Premium

Ein Leben für die Chormusik

Kompetenz und Leidenschaft: Kirchenmusikdirektor Klaus-Jürgen Teutschbein nach einer Aufführung mit dem Johann-Sebastian-Bach-Ensemble Weimar
  • Kompetenz und Leidenschaft: Kirchenmusikdirektor Klaus-Jürgen Teutschbein nach einer Aufführung mit dem Johann-Sebastian-Bach-Ensemble Weimar
  • Foto: Maik Schuck
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Vorgestellt: Wenn der emeritierte Kantor Klaus-Jürgen Teutschbein zur Probenarbeit ins Kloster Michaelstein einlädt, reisen viele Absolventen des Kirchenmusikalischen Seminars Halberstadt aus allen Teilen Deutschlands an.

Von Uwe Kraus

Klaus-Jürgen Teutschbein war eigentlich nie fort. Er wirkte von 1980 bis 1996 als Kirchenmusikdirektor am Halberstädter Dom, leitete das Kirchenmusikalische Seminar und pflegte mit einer Reihe herausragender Aufführungen ein großes Repertoire geistlicher Musik. Auch während seiner darauf folgenden Lehrtätigkeit als Professor für Chorleitung in Weimar lebte er weiter in Halberstadt und blieb dem Musikleben des Ortes verbunden.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.