Aus aller Welt
Weltweit: Bedrückende Festtage für Christen

 Kelkheim (red) – Weihnachten 2019 wurde für Christen in einigen Ländern von Angst und Trauer überschattet, meldete das Hilfswerk Open Doors. Seit Jahren beobachte die Organisation, dass gerade die Feiertage in vielen Ländern zum Anlass genommen werden, gegen Christen vorzugehen. Beispielsweise wurde auf den Komoren, einer Inselgruppe vor der Küste Ostafrikas, kurz vor Weihnachten in einer Erklärung davor gewarnt, das Fest zu feiern. Derartige Feiern seien, so der Generaldirektor für Islamische Angelegenheiten in dem offiziellen Dokument, „gleichbedeutend mit Korruption und moralischer Dekadenz“ und „mit den islamischen Werten, Prinzipien und der islamischen Zivilisation unvereinbar.“
In Turkmenistan wurde am zweiten Feiertag ein unerlaubter Weihnachtsgottesdienst von der Polizei gestürmt. Aus Nigeria wurden zwei blutige Vorfälle während der Weihnachtstage gemeldet.

Autor:

Mirjam Petermann aus Eisenach-Gerstungen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.