Südsudan: Humanitäre Lage dramatisch

Freiburg(epd) – Trotz eines Friedenschlusses im Südsudan vor einem Jahr ist die Lage für die Bevölkerung laut Caritas International dramatisch. «Das Überleben Zehntausender Menschen im jüngsten Staat der Welt hängt am seidenen Faden», erklärte der Leiter des katholischen Hilfswerks, Oliver Müller. Derzeit benötigen nach Schätzungen von Caritas International rund zwei Drittel der Bevölkerung humanitäre Hilfe. Die Ernährungssituation sei für die Hälfte der etwa elf Millionen Südsudanesen kritisch, Tausende seien vom Hungertod bedroht. Die Gewalt habe den UN zufolge im vergangenen Jahr ein Niveau erreicht, das schlimmer sei als zu Zeiten des Bürgerkriegs. Dazu kämen heftige Überschwemmungen, zusätzlich breite sich das Coronavirus weiter aus, schwere Verläufe mit Todesfolge häuften sich. Das südsudanesische Gesundheitssystem habe dem nichts entgegenzusetzen.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen