Marokko
Journalistin begnadigt

Rabat (epd) – Die Journalistin Hajar Raissouni ist nach einer Verurteilung im September wegen Abtreibung und vorehelichen Geschlechtsverkehrs begnadigt worden. König Mohammed VI. habe die Freiheitsstrafen gegen sie und ihren Verlobten aufgehoben. Das Urteil hatte in Marokko und international für Empörung gesorgt. Die 28-Jährige und ihr Verlobter wurden beim Verlassen einer Frauenarztpraxis festgenommen. Raissouni hatte die Vorwürfe bestritten: Sie sei aufgrund einer Blutung behandelt worden, das Verfahren sei politisch motiviert. Die Journalistin arbeitet für «Akhbar al-Yaoum», eine der wenigen unabhängigen Zeitungen in Marokko.

Autor:

Mirjam Petermann aus Eisenach-Gerstungen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.