Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Top, die Wette gilt!

G+H Nr. 49 vom 8. Dezember 2019 (2. Advent)
  • G+H Nr. 49 vom 8. Dezember 2019 (2. Advent)
  • Foto: G+H
  • hochgeladen von Beatrix Heinrichs

Eine Regenwahrscheinlichkeit von 90 Prozent, Temperaturen zwischen 7 und 10 Grad, dazu stürmische Böen. Das ist die Wetterprognose für den Adventssonntag im niedersächsischen Syke. Wetten, dass ... : Es verspricht nicht gerade gemütlich zu werden, wenn Pfarrer Christian Kopp den Turm der Christuskirche erklimmen soll. Wie hat sich der Geistliche das nur eingebrockt? 

Ganz einfach, Kopp hat eine Wette verloren. So kann es gehen. Jetzt muss er hinauf. Abgesichert von Experten einer Profi-Kletterfirma will er an einem Seil bis zum Einstieg in Höhe der Glocken hinaufklettern. Aber die 40 Höhenmeter sind ja für einen guten Zweck. Der Pfarrer aus der 25.000-Einwohner-Stadt südlich von Bremen hatte bereits im März gewettet, dass er es nicht schaffen werde, innerhalb eines Jahres 120 Menschen dazu zu motivieren, mindestens zehn Euro monatlich für den Erhalt und die weitere Ausgestaltung kirchenmusikalischer Auftritte und Aktionen der Syker Gemeinde zu spenden. Die Spendensumme soll dem Förderverein für Gospel- und Kirchenmusik zugute kommen. Der 2003 gegründete Verein benötigt jährlich rund 14.000 Euro. Unter seinem Dach sind ein Posaunenchor, zwei Kinderchöre, ein Kirchenchor, ein Gospelchor und ein Blockflöten-Ensemble versammelt. Anfang Oktober sei das angestrebte Ziel der Wettaktion "120 mal 120" bereits erreicht worden, schreibt Kopp auf der Internetseite der Kirchengemeinde.

Nun gilt es den Wetteinsatz einzulösen. Dabei lässt es der Pfarrer cool angehen. Ein Hobby-Kletterer sei er nicht.  Auch trainiert habe er für die Aktion nicht extra. Eine Generalprobe mit den Profis der Kletter-Firma  werde es aber geben. "Ich werde am Sonntag Schuhe mit Gummisohlen tragen, damit ich am Mauerwerk besseren Halt finde" , meint Kopp pragmatisch. "Das meiste werde ich wohl mit den Armen machen müssen." Da hat einer Gottvertrauen - und nimmt für die Kirchenmusik in seiner Gemeinde so einiges in Kauf. Kopp ist zu wünschen, dass ihm nicht nur seine Frau mit Tochter Ida und Hund Dante beistehen. Vielleicht singt ja auch der Gospelchor "Ain't no mountain high enough". Ein bisschen Diana Ross könnte dieses norddeutsche Schietwetter sicher gut vertragen. 

Auch in unserer aktuellen Ausgabe ist wieder Musik drin. Ein besinnliches zweites Adventswochenende und gute Lektüre!

Unsere Themen:

  • Einhundert Mal gesungen: Musikalische Veranstaltungen in der Kirche sind in der Adventszeit beliebt. Doch viele kennen sich nicht mehr mit dem traditionellen christlichen Liedgut aus. Eine kleine Einführung.
  • Einhundert Tage im Amt: Landesbischof Friedrich Kramer hat seit seinem Amtsantritt im September viel erlebt. Und er hat noch viel vor. Darüber sprach er mit Willi Wild.
  • Einhundert Prozent Ehrenamt: Die Herbsttagung der Landessynode der EKM ist in der letztewn Woche in Erfurt zusammengekommen.  Ein Rückblick auf Themen, Debatten und Propstwahl.

Außerdem:

  • Menschwerdung: In der zweiten Folge unserer Advents- und Weihnachtsserie schreibt die Plauener Superintendentin Ulrike Weyer über Maria, das Finden richtiger Worte und über Zusagen.
  • Gemalte Sterne: Larissa Reinboth zeichnet Sternenkinder – und gibt ihnen ihre Lebenslinien zurück. Ein Porträt
  • Aufgehende Sonne: Seit einem Jahr arbeiten Bettina Roth-Tyburski und Marcus Tyburski in der deutschen evangelischen Kirchengemeinde Tokio-Yokohama. Ein Bericht von einem Ort, an dem echte Kerzen verboten sind.



Neugierig geworden?

Lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im  Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

«Die Menschen haben mich hochgetragen»
Autor:

Beatrix Heinrichs aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen