Premium

Behinderten-Werkstätten in der Corona-Krise
Markt und Möglichkeiten

Gut geschützt: Enrico Albrecht (l.), Werkstatt-Mitarbeiter der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, und Gruppenleiter Andreas Scholz haben die Arbeit in der Montageabteilung wieder aufgenommen. Anfang Juni wurde mit einem eingeschränkten Betrieb für 120 Beschäftigte begonnen.
  • Gut geschützt: Enrico Albrecht (l.), Werkstatt-Mitarbeiter der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, und Gruppenleiter Andreas Scholz haben die Arbeit in der Montageabteilung wieder aufgenommen. Anfang Juni wurde mit einem eingeschränkten Betrieb für 120 Beschäftigte begonnen.
  • Foto: Foto: Viktoria Kühne
  • hochgeladen von Beatrix Heinrichs

Neustart ohne Normalität: Die wegen der Corona-Pandemie verhängten Betretungsverbote für Behinderten-Werkstätten sind aufgehoben, die meisten Beschäftigten wieder am Arbeitsplatz. Die Krise aber ist nicht durchgestanden.

Von Beatrix Heinrichs

"Wir wollten nicht klagen, sondern haben überlegt, was man jetzt tun kann“, sagt Bettina Schmidt, Geschäftsbereichsleiterin in der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein. Mit dem sogenannten Lockdown im März mussten auch die Betriebsstätten der Diakoniestiftung an den Standorten in Altengesees, Bad Lobenstein und Saalfeld, in denen etwa 580 Menschen mit Behinderung beschäftigt sind, schließen. Nur in systemrelevanten Bereichen habe gearbeitet werden dürfen, erklärt Schmidt.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Beatrix Heinrichs

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.