Notiert
Kirchen-Netzwerk für Nachhaltigkeit

Wittenberg (epd) – Das 2013 entstandene bundesweite kirchliche Netzwerk für den ökumenischen Prozess "Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten" wird ab sofort von Wittenberg aus koordiniert. Die Leitung dieser Aufgabe hat die Politikwissenschaftlerin Constanze H. Latussek übernommen. Die neue Stelle an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt wird von der Akademie und dem katholischen Bischöflichen Hilfswerk Misereor finanziert. Für den Akademiedirektor und künftigen mitteldeutschen Landesbischof Friedrich Kramer ist die Wahl Wittenbergs als Ursprungsort der Reformation ein Zeichen der Hoffnung: "Um die Erde bewohnbar zu halten, brauchen wir einen grundlegenden Wandel", sagte er. Georg Stoll von Misereor meinte, die Kehrseiten von Wohlstand und Fortschritt seien für alle sichtbar. Deshalb sei die Arbeit dieses kirchlichen Netzwerks so wichtig.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.