Ratschläge für ein gutes Leben
Barmherzigkeit in der Bibel

In der Bibel finden sich weit über hundert Belegstellen für die Barmherzigkeit Gottes.
  • In der Bibel finden sich weit über hundert Belegstellen für die Barmherzigkeit Gottes.
  • Foto: Marcio – stock.adobe.com
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Seid doch mal barmherzig!“ Ob dieser Aufruf im Alltag dazu beitragen kann, Kindern die Jahreslosung nahezubringen? Eine Erzieherin in einer diakonischen Kindereinrichtung macht sich Gedanken, wie sie ihren Schützlingen plausibel vermitteln kann, was es heißt, barmherzig zu sein. Vielleicht, meint sie, sei es eine Möglichkeit, gelegentlich beim Spielen oder Tisch abräumen einen Impuls zu setzen und die Kleinen aufzufordern: Sei doch mal barmherzig!
Barmherzigkeit, barmherzig zu sein, sind altmodisch klingende Worte, die wir selten benutzen. Umso öfter begegnen sie uns in der Bibel. Zuweilen in schicksalhaften Situationen, in denen das Leben eine Wende nimmt.
In der Bibel finden sich weit über hundert Belegstellen für die Barmherzigkeit Gottes und die Aufforderung an den Menschen, es ihm nachzutun und barmherzig zu sein. Barmherzigkeit bezeichnet das Wesen Gottes, sie überstrahlt alles, ihr haben wir unser ganzes Leben zu verdanken. Im Alten Testament begegnet uns auch der Zorn und die Strafe Gottes, über die jedoch die göttliche Barmherzigkeit immer wieder die Oberhand gewinnt. Die Barmherzigkeit Gottes gilt als Vorbild und Orientierung für den Menschen. So schwer es erscheinen mag, zu erklären, was es heißt, barmherzig zu sein – das neutestamentliche Gleichnis vom barmherzigen Samariter, die Heilungs- und Wundergeschichten liefern ein eindeutiges, klares Bild. Barmherzig sein heißt, Menschen in Not zu helfen. Ohne Ansehen der Person und der Religionszugehörigkeit, ganz gleich, ob Mann oder Frau, jung oder alt, arm oder reich, Christ oder Nichtchrist. Auch in der Geschichte von der Ehebrecherin gibt Jesus ein Beispiel für barmherziges Verhalten. Er verteidigt die Frau gegen all jene, die nach der allgemein gültigen Auffassung meinen, sie bestrafen zu müssen.

"Barmherzigkeit bezeichnet das Wesen Gottes, sie überstrahlt alles, ihr haben wir unser ganzes Leben zu verdanken"

Ein großes biblisches Thema ist neben der Not die Barmherzigkeit im Zusammenhang mit Sünde. „Gedenke, Herr, an deine Barmherzigkeit (…) Gedenke nicht der Sünden meiner Jugend und meiner Übertretungen“, heißt es etwa in Psalm 25, Vers 5-6.
Einige Texte belegen, wie in Not geratene und von Schuld gepeinigte Menschen ihre ganze Hoffnung in die Barmherzigkeit Gottes legen.
Die Bibel stellt die existenzielle Bedeutung der Barmherzigkeit heraus. Sie vermag eine Situation zum Guten hin zu wenden.
Mit einer barmherzigen Gesinnung lebt es sich leichter und besser, so eine alttestamentliche Weisheit. „Ein barmherziger Mann nützt sich selber, aber ein herzloser schneidet sich ins eigene Fleisch.“ (Sprüche 11, Vers 17)
Neben den schwergewichtig anmutenden Vorlagen finden sich in der Bibel einzelne kleine Hinweise auf die praktische Lebensführung, in denen eine gute Portion Weisheit steckt. Das Üben von Barmherzigkeit erweist sich als ein Garant für ein gutes Leben, gegebenenfalls sogar für Wohlstand. In Psalm 37 ist das Glück unter anderem abhängig vom Verhältnis zu Geld und Eigentum. Die Verse 21 und 26 spielen darauf an, dass es von Vorteil ist, sich eine barmherzige Haltung anzueignen. Dazu zählt, nicht krampfhaft festzuhalten an dem, was einem gehört, sondern großzügig zu sein, zu leihen und zu geben. Wer so handelt, bewirkt Gutes und wird dafür belohnt mit Wohlstand, während der Frevler "borgen muss und nicht bezahlt".
Freigebig und großzügig sein – wer dies nicht schon ist, könnte sich dies als guten Vorsatz für das neue Jahr nehmen. „Seid doch mal barmherzig!“ So kann der Aufruf nicht nur den Kindern, sondern auch uns Erwachsenen helfen, der Jahreslosung etwas näher zu kommen.

Sabine Kuschel

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen