Pfarrer

Beiträge zum Thema Pfarrer

Service + Familie
"Der Pfarrer und der andere": Konstantin Rost (l.) und André Kobow produzieren einen Podcast über den Glauben.

Die gute Nachricht
Auf dem Weg zum Halleluja

Gänzlich fremd ist André Kobow der christliche Glaube nicht, aber er hat viele Fragen, einige Unsicherheiten, aber noch mehr Neugier und Freude am Neuem. Von Katja Schmidtke Und so kommt es, dass Kobow mit dem Magdeburger Pfarrer Konstantin Rost in seiner Küche sitzt, vor ihnen Pizza vom Lieferdienst und zwei Mikrofone. Gemeinsam nehmen sie den Podcast "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zum Halleluja" auf. In der Serie zum Hören tauschen sich "der Pfarrer und der andere" – so der Untertitel – über...

  • 20.11.21
  • 8× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
6 Prozent

der Deutschen suchen das Gespräch mit einem Pfarrer, wenn sie Probleme haben, so Insa-Consulere. Freikirchler nehmen die Seelsorge mit 21 Prozent am häufigsten in Anspruch. Bei den Katholiken sind es neun, bei den landeskirchlichen Protestanten fünf und bei Konfessionslosen drei Prozent.

  • 17.10.21
  • 25× gelesen
  • 1
Eine Welt
Immo Wache predigt der Wärme wegen ohne Talar. Gottesdienst wird aufgrund der Corona-Auflagen 
aktuell im Gemeindesaal gefeiert.

Blickwechsel
Delfine auf dem Weg zum Gottesdienst

Der Gemeindebezirk von Pfarrer Immo Wache ist komplett vom Atlantischen Ozean umgeben. Er arbeitet buchstäblich dort, wo andere Urlaub machen: im Süden Teneriffas sowie auf La Gomera und El Hierro. Über seine Arbeit in der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache sprach er mit Anke von Legat. Haben Sie schon mal im Atlantik getauft? Immo Wache: Nein, das habe ich noch nie gemacht. An vielen Stellen wäre die Brandung auch viel zu stark dafür – der Atlantik ist ja keine Badewanne. Und an den...

  • 09.10.21
  • 5× gelesen
Service + FamiliePremium
Hereinspaziert: Das Leben im Pfarrhaus ist zuweilen recht öffentlich. Pfarrerin Dorothea Schanz mit ihrem Mann Tobias und den Kindern Henriette und Albrecht

Vereinbarkeit
Im Pfarrhaus brennt noch Licht

Wie leben Paare heute im Pfarrhaus zusammen? Von alten Rollenbildern und neuen Konstellationen, vom Familienleben mit Gemeinde erzählt Pfarrerin Dorothea Schanz. Von Katja Schmidtke Dorothea Schanz ist eine fröhliche Frau: Die Tür des über 200 Jahre alten Pfarrhauses von Großbothen bei Grimma öffnet sie mit einem breiten Lächeln, einladend führt sie ins Haus, lachend, man möge das Chaos entschuldigen. Auf der halben Treppe ist Platz für die Garderobe: Schuhe, Jacken und Regenschirme in allen...

  • 20.08.21
  • 42× gelesen
Aktuelles
Pastor Oliver Meißner in seiner Küche in Wienrode, Sachsen-Anhalt
Video

Video
Die DDR in der Pfarrerwohnung

Vor 60 Jahren errichtete die DDR-Regierung die Berliner Mauer, Deutschland war endgültig geteilt. Pastor Oliver Meißner ist im Westen mit Blick auf die Grenze aufgewachsen und rechnete nicht damit, dass Deutschland je wieder vereint sein würde. Doch es kam anders. Vor 20 Jahren übernahm er seine erste Pfarrstelle bei Blankenburg und ist bis heute dort geblieben. Aufgewachsen als Wessi im Zonenrandgebiet, heute ein Liebhaber nostalgischer Ossi-Produkte. Meißners Wohnung sieht aus wie ein...

  • 05.08.21
  • 27× gelesen
Aktuelles
7 Bilder

Wahrhaftigkeit statt Opportunismus
Pfarrer Carl Bernhard Ferdinand Beleites 1932-2021

Am 17. Juli 2021 starb Carl Beleites 89-jährig im Christlichen Hospiz in Neustadt/Harz. Er war von 1960 bis 1967 evangelischer Pfarrer in Siersleben bei Eisleben und von 1967 bis 1995 in Trebnitz bei Zeitz. Seinen Ruhestand verbrachte er ab 1996 in Nordhausen, der Heimatstadt seiner Frau Annemarie, geb. Zierdt. Von 1997 bis 2000 betreute er in den Sommermonaten deutsche evangelische Gemeinden in Rumänien. Carl Beleites wurde am 23. Mai 1932 als Sohn des Arztes Bernhard Beleites und der...

  • Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
  • 03.08.21
  • 118× gelesen
  • 1
BlickpunktPremium
Familiengeschichte: Sie haben sich viel zu erzählen. Hans Günther im Gespräch mit seiner Nichte, Pfarrerin Antje Leschik, vor der Auferstehungskirche in Drackendorf bei Jena.
3 Bilder

Christen in der DDR
Abgehauen?

Blick zurück: Der Landeskirchenrat der EKM hat ein Anerkennungsverfahren für Menschen initiiert, die mit Duldung oder Zutun der Kirche inhaftiert, gedemütigt, traumatisiert oder zur Ausreise gedrängt worden sind. Eine schwierige Aufgabe für alle Beteiligten. Von Willi Wild Hans Günther hat nach über 30 Jahren Frieden gemacht mit seiner Vergangenheit und auch mit seiner früheren Kirche. Wir sitzen im Wohnzimmer seiner Nichte, der Pfarrerin Antje Leschik, in Drackendorf am Rande Jenas mit Blick...

  • 18.06.21
  • 46× gelesen
Glaube und AlltagPremium

Rezension
Visionen-Sammlung für die Zukunft der Kirche

Die gute Nachricht ist: Es mangelt nicht an Ideen. Von Mirjam Petermann Das zeigt das Buch "Kirche der Zukunft – Zukunft der Kirche" ganz deutlich. Auf mehr als 200 Seiten stellen 23 junge Pfarrerinnen und Pfarrer aus allen deutschen Landeskirchen sowie aus Österreich und der Schweiz ihre Ideen, Gedanken und Träume von ihrer (Landes-) Kirche der Zukunft vor. Das Spektrum der Darstellungen ist groß: Es gibt Ideen zur Nutzung von Kirchengebäuden, andere sehen darin auch Ballast, den es zu...

  • 10.06.21
  • 18× gelesen
Aktuelles

Viele Seelsorger gehen in Pension
Landeskirche braucht Nachwuchs

Weimar (G+H) - Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wird in den kommenden 15 Jahren über die Hälfte ihrer Seelsorger verlieren. 520 der insgesamt 943 Pfarrerinnen und Pfarrer gehen bis 2036 in Pension. Das ergibt sich aus den Zahlen, die das Personaldezernat der EKM übermittelt hat. Damit fehlen der Landeskirche perspektivisch knapp 300 Seelsorger. Denn es ist davon auszugehen, so das Personaldezernat, dass bis 2036 225 Pfarrer neu in Dienst gestellt würden. "Wir spüren den...

  • 10.06.21
  • 135× gelesen
Kirche vor Ort
Pfarrer Matthäus Monz mit dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Dr. Christoph Maletz, der die Urkunde verlesen hat.

Neuer Pfarrer für Bleicherode eingeführt
Ein Teamplayer im Südharz

Der regionale ökumenische Pfingstmontagsgottesdienst am Kuhbrunnen in Bleicherode hat eine lange Tradition. Doch, dass hier mitten im Wald ein evangelischer Pfarrer in seinen Dienst eingeführt wurde, daran konnte sich keiner der Gottesdienstteilnehmer erinnern. Nicht nur coronabedingt empfanden jedoch viele der Anwesenden die Wahl dieses Ortes als sehr schöne Idee. Oft hat man hier schon gemeinsam Taufen gefeiert. Pfarrer Matthäus Monz wurde dort nun in seinen Dienst im Pfarrbereich Bleicherode...

  • Südharz
  • 25.05.21
  • 799× gelesen
Spezial

Serie: Buga, Bibel und Botanik (4)
Mathematik am Blumenbeet

Wie legen Sie Ihre Gartenbeete an? Vielleicht mit möglichst kurzen Wegen zum Wasserhahn. Oder mit einem Kräuterbeet in der Nähe der Küche. Kurzum: die Anlage des Gartens erfolgt, wie es für Sie am praktischsten ist. Im Mittelalter sah man dies etwas anders. Im 9. Jahrhundert war Walahfrid Strabo Abt des Klosters Reichenau am Bodensee. Da ein Abt unter anderem auch für die Gesundheit der ihm anvertrauten Mönche zuständig war, lagen ihm die Heilpflanzen besonders am Herzen. In seinem Werk...

  • 13.05.21
  • 23× gelesen
Aktuelles
(v. l.) Regionalbischöfin Friederike Spengler;
Die Ordinanden: Fabian Mederacke (Stadtkirchengemeinde Wittenberg); Clara Flach (Haldensleben, KK Haldensleben-Wolmirstedt); Katrin Mang (Kaltenwestheim, KK Bad Salzungen-Dermbach); Florian Priesemuth (Ordination ins Ehrenamt, Reformierte Gemeinde Halle); Lisa Krille (Auma-Weidatal, KK Greiz); Samuel Hüfken (Ordination ins Ehrenamt, Diakoniewerk Halle); Marie-Luise Gloger (Veckenstedt, KK Halberstadt); Michael Schütt (Mohlsdorf, KK Greiz); Joachim Süß (Schloßvippach-Udestedt, KK Apolda-Buttstädt); Helga Fiek (ordinierte Prädikantin, Magdeburg); Manfred Kiel (Schönhausen/Elbe, KK Stendal); Dietmar Neuland (ordinierter Prädikant, Helbedündorf, KK Südharz); Bischof Gerhard Feige und Landesbischof Friedrich Kramer.
Nicht im Bild: Sarah Zeppin (Leutenberg, KK Rudolstadt-Saalfeld)
Video 14 Bilder

Ordination
Geistliche für Dienst eingesegnet

Landesbischof Friedrich Kramer hat am 2. Mai im Magdeburger Dom zwölf Frauen und Männer ordiniert. Bei der Ordination wirkten Regionalbischöfin Friederike Spengler und der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige, mit. Die Ordination überträgt das Recht, öffentlich in Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen das Evangelium zu verkündigen und die Sakramente – Taufe und Abendmahl – stiftungsgemäß zu spenden. Diese Beauftragung gilt auf Lebenszeit. Bei der Einsegnung legen die Ordinanden...

  • 04.05.21
  • 424× gelesen
Spezial
Pfarrer Johannes Schmidt schreibt eine Buga-Kolumne in der Kirchenzeitung.
2 Bilder

Gartenpfarrer Schmidt
Von Mose bis Osmose – Bibel und Botanik

Eigentlich hatte Pfarrer Johannes Schmidt nie viel mit Pflanzen am Hut. Er bezeichnet sich selbst als Stadtkind und Theoretiker: "Was brennt, sind Brennnesseln, was nicht brennt, sind keine." Allerdings ist Schmidt auch ein Forscher, einer, der recherchiert, der bohrt und es genau wissen will. Von  Conny Mauroner Der 70-jährige Pfarrer im „Unruhestand“ geht den Dingen des Alltags, Dingen, die uns umgeben, auf den Grund. Er möchte wissen, was sie bedeuten und nutzt dieses Wissen dann auch für...

  • 16.04.21
  • 107× gelesen
Aktuelles
Ricklef Münnich bei der Demonstration am 6. Februar in Weimar

Umstrittener Auftritt beim "Tag der Demokratie"
Wie ein Pfarrer zum Politikum wurde

Es geht um Demokratieverständnis. Es geht um Holocaust-Gedenken. Und es geht um die Frage, ob Kirchenvertreter, aktive oder im Ruhestand befindliche, bei Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen auftreten sollten. Von Paul-Philipp Braun und Willi Wild Rückblick: Anlässlich des "Tages der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit" am 6. Februar wird auf dem Weimarer Theaterplatz eine Kundgebung angekündigt. Organisiert vom Verein "Bürger für Deutschland", sollen dort unter anderen der Weimarer...

  • 03.03.21
  • 646× gelesen
  • 2
  • 1
Kirche vor OrtPremium
Verliebt in die Kirche: Henning Voigt hat das Gotteshaus des 1330-Einwohner-Ortes bis ins Detail erforscht. Die offene Kirche liegt an einer Teilstrecke des Pilgerweges nach Santiago de Compostela.

30 Jahre in Sünna
Der Ruf kam beim Kirschenpflücken

"Ich fühle mich wie ein Dino unter den Pfarrern“, sagt Henning Voigt. Seit 30 Jahren ist er in Sünna im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach tätig. Wurzeln schlagen aber ist nicht leicht. Von Susann Eberlein Er wurde wie vom Blitz getroffen. Im Sommer 1989, nach dem Kirschenpflücken bei den Eltern nahe Eisenberg. „Es war Mittagszeit. Ich hatte die Leiter auf der Schulter und plötzlich war er da: Der Ruf von Gott in die Rhön“, sagt Henning Voigt, der damals noch ein Jahr am Theologischen Seminar...

  • 26.02.21
  • 17× gelesen
Kirche vor Ort
Ulrich Matthias Spengler

Notfallseelsorge
Pfarrer geht zur Polizei

Nach über zwölf Jahren im Pfarrbereich Bad Berka (Kirchenkreis Weimar) zieht es Ulrich Matthias Spengler nach Meiningen. Dort wird der 55-Jährige für die Konzeption des berufsethischen Unterrichts an den Bildungszentren der Thüringer Polizei tätig sein. Beatrix Heinrichs hat mit ihm gesprochen. Herr Spengler, neben dem Dienst in der Gemeinde waren Sie viele Jahre auch in der Notfallseelsorge in der Region Weimar tätig. Welche Erfahrung wird Ihnen bei Ihrer neuen Aufgabe hilfreich sein? Ulrich...

  • 22.02.21
  • 180× gelesen
Aktuelles
"Glaube+Heimat", Nr. 8 , 21. Februar 2021, Invokavit

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Hinzufügen statt verzichten

War nicht gerade erst Advent? Die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, die einst einmal auch eine Fastenzeit gewesen ist und heute als in Schokomandeln, Lebkuchen und Zimtsterne gekleidete Zeit des Überflusses daher kommt. Und auch wenn ich gerade oft das Gefühl habe, den gleichen Tag immer wieder zu erleben, dreht sich das Rad der Zeit doch unaufhaltsam weiter. Gerade noch Advent, schon wieder Fastenzeit. Passion. Mitten in der Pandemie.  Muss das wirklich sein? Jetzt noch auf Fleisch, Alkohol...

  • 19.02.21
  • 73× gelesen
Aktuelles
Symbolfoto: Corona-Demo

Nach Querdenker-Veranstaltung
Jüdischer Kulturverein distanziert sich von Theologen

Mit einem offenen Brief hat sich der Förderverein für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen von seinem ehemaligen Vorstandsmitglied Ricklef Münnich distanziert. Anlass dafür sei, so heißt es in dem Brief, dass der ehemalige Landesjugendpfarrer mit einer Rede beim "Tag der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit" am Samstag auftrat. Es handele sich dabei um eine "unverantwortliche Inszenierung im Querdenkermilieu", schreibt der Vereinsvorsitzende Hubert Nekola. In seiner Rede in Weimar verglich...

  • Weimar
  • 07.02.21
  • 1.267× gelesen
  • 1
  • 4
Eine Welt

Blickwechsel
Norwegen: Tarifverhandlungen im Talar

Von Michael Hoffmann Die Wenigen, die sich in der Coronaweihnachtszeit des vergangenen Jahres einen der freigegebenen Plätze in einer norwegischen Kirche gesichert hatten, konnten vor der Kirche auf etwas Ungewöhnliches treffen: streikende Pfarrer. Seit den 80er-Jahren gibt es in der norwegischen Volkskirche Bestrebungen, den Pfarrberuf anderen Berufen anzugleichen. In den 1990er-Jahren wurden die Pfarrer zunächst von den allermeisten administrativen Aufgaben entbunden. Seit der...

  • 30.01.21
  • 24× gelesen
Blickpunkt
Kreativität ist gefragt: Nicht überall gab es wie hier in der Dresdner Frauenkirche Christvespern.

Kirche und Qualitätssicherung
Dienstleister in der Krise

Die Kirchen haben in der Corona-Krise viele Chancen – längst nicht überall werden sie genutzt. Eine kritische Betrachtung. Von Benjamin Lassiwe Das Abendmahl gibt es im Gottesdienst schon lange nicht mehr. Und das Singen in der Kirche ist weiter untersagt. Wer in Corona-Zeiten in den Gottesdienst geht, findet vieles, was ihm so noch vor einigen Monaten ganz sicher fremd gewesen wäre: Menschen mit Maske und Abstand, weiträumig verstreut auf den Kirchenbänken sitzend. Scheue, fast ängstliche...

  • 07.01.21
  • 322× gelesen
  • 3
  • 1
Glaube und AlltagPremium
Seltenes Hobby unter Theologen: Manuel Fetthauer ist evangelischer Pfarrer in Rheinland-Pfalz und Jäger. Für das natürliche Gleichgewicht im Wald zu sorgen, ist für ihn auch eine Art «Schöpfungsauftrag».
2 Bilder

Auf die Kanzel
Seelenheil und Waidmannsheil

Darf sich ein Theologe tatsächlich einfach so ein Gewehr umhängen, um im Wald jagen zu gehen? Pfarrer Manuel Fetthauer hat darauf eine klare Antwort. Von Karsten Packeiser Unter einem knorrigen Kirschbaum, mit Blick auf eine kleine Talsenke, menschenleere Felder und den Waldrand sitzt Manuel Fetthauer am liebsten. Hier im Hintertaunus kann er abschalten von allem, was ihn tagsüber beschäftigt hat. Der evangelische Pfarrer aus Diez in Rheinland-Pfalz hat eine Leidenschaft, die man von einem...

  • 16.10.20
  • 81× gelesen
BlickpunktPremium
Ein Kreuz gegen das Vergessen: Ein wichtiges Ziel der SED habe schon seit Anfang der 1950er-Jahre darin bestanden, "Kirche ganz zum Verschwinden zu bringen", sagt Friedemann Stengel von der Universität Halle. Dass das nicht gelungen ist, beweist ein besonderer Erinnerungsort an der B7 nahe Ifta (Foto): Wo einst der Todesstreifen Hessen und Thüringen trennte, entsteht seit einigen Jahren eine "Baumstraße" in Kreuzform.
2 Bilder

Zwischen Anpassung und Widerstand
Gehen oder bleiben?

Neben Ärzten, Lehrern und Ingenieuren zählten Pfarrer zu jenen, die der DDR wegen Drangsal und Ver-folgung den Rücken kehrten. Die Gründe für die Flucht und deren Folgen sind vielfältig. Auch 30 Jahre nach dem Ende der DDR gibt es noch viele offene Fragen.  Von Markus Wetterauer  Gehen oder bleiben? Die Frage betraf auch evangelische Pfarrer in der DDR. Sie standen zwischen Anpassung an die SED-Diktatur und Widerstand dagegen. Auch eine Ausreise in den Westen hatte oft schwerwiegende Folgen....

  • 25.09.20
  • 106× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Melodie für den Zweitakter: Christoph Martin Neumann ist für seine Musikalität bekannt. Seinem Trabant schrieb er sogar ein Lied, das auf einer CD festgehalten ist.

Nicht von Pappe
Angestimmt per Choke

Zu seinem einstigen Dienstfahrzeug in der DDR, einem Trabant, pflegte der Pfarrer Christoph Martin Neumann ein ganz besonderes Verhältnis. Zum Abschied nach der politischen Wende schenkte er dem Ost-Auto sogar ein Lied. Von Susann Eberlein Wenn Christoph Martin Neumann an seine Dienstwagen in der DDR zurückdenkt, fallen ihm viele Anekdoten ein. Zum Beispiel, dass sein Trabant in einem kalten, schneereichen Winter nicht anspringen wollte, als er zu einem Pfarrkonvent musste. „Ich habe ihn die...

  • 24.09.20
  • 62× gelesen
Blickpunkt
Einkauf und Evangelium: Pfarrer Stephan Branig (l.) und Doreen Fröschke vom Diakonischen Werk Elbe-Elster brachten die Übernahme des Marktes auf den Weg.
2 Bilder

Neues Geschäftsfeld
Wenn der Pfarrer den Konsum rettet

Treffpunkt Dorfladen: Fast wäre der einstige Konsum im brandenburgischen Tröbitz nahe Bad Liebenwerda Geschichte gewesen. Dann aber hatte Pfarrer Stefan Branig eine geniale Idee. Von Birgit Keilbach Vier Monate lang blieben die Türen zum ehemaligen Edeka-Markt in Tröbitz geschlossen. Nun ist er wieder zum Leben erweckt. Steffen Lehmann und Tochter Marga kaufen gerade ein. „Wir sind froh, kleine Besorgungen weiterhin im Ort machen zu können. Hier gibt es alles, was man zum Leben braucht“, sagt...

  • Bad Liebenwerda
  • 01.08.20
  • 371× gelesen
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.