Geflüchtete

Beiträge zum Thema Geflüchtete

Service + FamiliePremium
Es braucht viel Verständnis und vor allem Personal: Rund 20 000 Kinder aus der Ukraine waren bis Anfang April an deutschen Schulen aufgenommen worden, wie hier im niedersächsischen Wunstorf.

Geflüchtete Kinder in der Schule
Erschöpfter Sprung ins kalte Wasser

Teilhabe: Immer mehr Kinder und Jugendliche aus der Ukraine werden in deutschen Schulen unterrichtet und besuchen hier Krippen und Kindergärten. Eine riesige Aufgabe für Schüler, Erzieher, Eltern und Lehrer. Von Lothar Veit und Dieter Sell Wie lange der Krieg noch dauern wird, weiß niemand. Aber Vladimir Korobejnikov ahnt: «Wir werden viel Zeit brauchen, um die Ukraine wieder aufzubauen.» Der 16-Jährige kommt aus Kiew und gehört zu den älteren Schülern, die seit kurzem die evangelische...

  • 24.04.22
  • 5× gelesen
Eine WeltPremium
Lisa Gerwing-Adima

Poträt
Immer unterwegs

Ein Leben in Afrika: Lisa Gerwing-Adima ist Labortechnikerin und Expertin für vernachlässigte tropische Krankheiten. Äthiopien, Togo, Ghana und Tansania sind nur einige ihrer beruflichen Stationen. Von Sabine Ludwig Das Familienhaus steht im Norden Ugandas, in unmittelbarer Nähe zur südsudanesischen Grenze. Lisa Gerwing-Adimas Schreibtisch steht acht Fahrstunden entfernt im Büro der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe in der Hauptstadt Kampala. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern ist...

  • 19.04.22
  • 8× gelesen
FeuilletonPremium
In Sicherheit: Holocaust-Überlebende Anastasia Gulej (M.) mit ihrer Tochter Walentyna Gulej, Maik Reichel (Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt) und Sohn Wassyl Gulej an der polnisch-ukrainischen Grenze.
2 Bilder

Zeitzeugin
"Mein Herz und meine Seele schmerzen"

Anastasia Gulej hat die Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und Bergen-Belsen überlebt. Jetzt musste die 96-Jährige erneut einen Krieg hautnah miterleben und aus ihrer Heimatstadt Kiew fliehen. Inzwischen ist sie in Deutschland in Sicherheit. Von Lothar Veit Sie wollte nicht weg aus der Ukraine, dachte außerdem, dass sie es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nach Deutschland schafft. „Mein Herz und meine Seele schmerzen“, sagt Anastasia Gulej. Auch die Beine machen nicht mehr mit, die...

  • 01.04.22
  • 29× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Krieg in der Ukraine
Willkommen in der Fremde

Während freiwillige Helfer des Vereins "Ukrainische Landsleute" in einer umgenutzten Erfurter Grundschulturnhalle Hilfsgüter verpacken und für den Transport in die Ukraine vorbereiten, spielt am Rande der Szenerie ein kleines Mädchen. Sie gehört zur ukrainischen Gemeinschaft in Erfurt. Laut UN-Flüchtlingshilfswerk ist im Moment etwa ein Viertel der ukrainischen Bevölkerung auf der Flucht, gut 3,5 Millionen haben das Land bereits verlassen, darunter vor allem Frauen, Kinder und Senioren. Täglich...

  • 31.03.22
  • 5× gelesen
Service + Familie

Nachgefragt
Die Puppe als Seelentröster in der Not

Puppen und Kuscheltiere hören zu, trösten, sind nicht böse, wenn sie beschimpft werden und lassen sich zu jeder Zeit knuddeln. Sie seien Seelentröster, sagt die Frankfurter Puppenforscherin und Psychologieprofessorin Insa Fooken. Dieter Sell befragte sie über eine Materie, die zugleich tot und lebendig ist. Warum haben Kinder ein so inniges Verhältnis zu Kuscheltieren? Insa Fooken: Das hängt oft mit der Situation zusammen, in der sie diese geliebten Wesen bekommen haben. Da muss es genau...

  • 25.03.22
  • 8× gelesen
Service + FamiliePremium
Das ganze Leben in wenigen Koffern und Taschen – das muss ein Mensch erst einmal verarbeiten. Geflüchtete privat zu beherbergen, braucht viele Ressourcen wie Platz, Zeit und Einfühlungsvermögen.

Hilfe für Kriegsflüchtlinge
Es braucht mehr als ein Bett

Ukraine-Hilfe: Private Unterbringung von Geflüchteten genau prüfen Kriegsfolgen: Privatpersonen sollen die Unterbringung von Geflüchteten genau prüfen. Experten beantworten Fragen rund um die psychosoziale Betreuung. Von Dirk Baas Tausende Flüchtlinge aus der Ukraine sind bereits von hilfsbereiten Bürgern privat aufgenommen worden. Und der Bedarf an Unterstützung durch die Zivilgesellschaft wird Fachleuten zufolge wachsen. Experten weisen mit Nachdruck darauf hin, dass es oft nicht reicht, nur...

  • 24.03.22
  • 8× gelesen
Service + Familie

Schutz ukrainischer Frauen und Kinder
Hilfe für Geflüchtete bei (sexueller) Gewalt

Die Flucht von Menschen aus der Ukraine stellt uns derzeit vor massive Herausforderungen. Wir sind insbesondere besorgt um die Sicherheit von Frauen und Kindern, denn sie können auf der Flucht und bei der Unterbringung in Deutschland einem erhöhten Risiko von Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel ausgesetzt sein. Organisationen, die sich um geflüchtete Frauen und Kinder kümmern, können sich mit einer Veröffentlichung von Hilfeangeboten deutlich gegen Gewalt an Frauen und Kindern...

  • Halle-Saalkreis
  • 17.03.22
  • 34× gelesen
Glaube und Alltag
Hibo und Abdirashid Mohamed (Mitte) erhalten viel Unterstützung aus der Kirchengemeinde in Schale.

Projekt als Herzensanliegen
Neustart mithilfe von Ehrenamtlichen

Fertig»: Das ist das erste Wort der fremden Sprache, das Hibo Mohamed verinnerlicht hat. Weil die Deutschen «fertig» so oft gebrauchen. Von Ulrich Jonas Als die 30-jährige Somalierin diesen Eindruck mithilfe eines Dolmetschers übermittelt, brechen ihre Unterstützerinnen in Lachen aus. Und man ahnt, dass es gelingen könnte: Ein Team aus Einheimischen nimmt eine geflüchtete Familie unter seine Fittiche und sorgt für gutes Ankommen in Deutschland. Es ist eine bunte Gesellschaft, die an diesem...

  • 04.02.22
  • 13× gelesen
Eine WeltPremium
Ein Jahr liegt zwischen der Aufnahme der beiden Bilder. Links: Cisse Amirata mit ihrem Sohn Ali an Bord der "Sea-Watch 4" im August 2020. Rechts: Die nun 28-jährige Cisse und der zweijährige Ali im August 2021 in ihrer Unterkunft für Flüchtlinge in einem Vorort von Lyon.
4 Bilder

Ein Jahr später
«Ich lebe und ich habe Hoffnung»

Wir schicken ein Schiff, hieß die EKD-Initiative zur Seenotrettung. Zu den ersten Geretteten der «Sea-Watch 4», dem überwiegend aus kirchlichen Spenden finanzierten Rettungsschiff, gehörten auch Cisse, Christian und Narcisse. Ein Jahr später kämpfen sie noch immer um eine Zukunft in Europa. Ein Besuch in Lyon, Toulouse und Asti. Von Constanze Broelemann Sommer 2021 im französischen Lyon. «Der 23. August 2020 ist der Tag meiner Rettung», sagt Cisse. Sie sitzt auf einer Bank auf einem Spielplatz....

  • 13.01.22
  • 21× gelesen
Kirche vor Ort
Reinhard Hotop

Nachgefragt
"Gottesdienst in unverfälschter Form"

Immer wieder ist die Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl in den Schlagzeilen: Von Sachbeschädigungen, Vandalismus und Einbrüchen im Umfeld des Hauses ist zu lesen. Über Herausforderungen, Perspektiven und die Arbeit des Evangelischen Migrationsdiensts im Kirchenkreis Henneberger Land sprach Beatrix Heinrichs mit dem Projektmitarbeiter Reinhard Hotop. 2021 hat Suhls Oberbürgermeister André Knapp eine Petition zur Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung initiiert. 1900 Menschen haben unterzeichnet....

  • 31.12.21
  • 27× gelesen
Kirche vor Ort
Propst Tobias Schüfer beim Besuch der Teestube

Koopereration bei Arbeit mit Geflüchteten
Aufeinander zugehen

Die Teestube in der Suhler Erstaufnahme-Einrichtung für Geflüchtete hat ihre Pforten wieder geöffnet. Am 16. Juli waren der Regionalbischof des Propstsprengels Meinigen-Suhl, Tobias Schüfer, und Jana Petri, Superintendentin im Kirchenkreis Henneberger Land, vor Ort, um sich über die Arbeit in der Einrichtung zu informieren. Von Beatrix Heinrichs Die Teestube ist ein Angebot des Evangelischen Migrationsdienstes Südthüringen, der Menschen mit Bleiberecht, Asylbewerbern sowie Geduldeten Beratung...

  • 22.07.21
  • 19× gelesen
Aktuelles
Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle ist auch die Tür der Neuen Synagoge in Erfurt erneuert worden. Das Bild zeigt noch die alte Eingangstür.

Nahostkonflikt
Kramer warnt vor Pauschalurteilen

Erfurt. Der Präsident des Thüringer Amtes für Verfassungsschutz und ehemalige Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stefan Kramer, warnt vor einer pauschalen Verurteilung Geflüchteter als vermeintliche Antisemiten. Im Rahmen einer Regierungsmedienkonferenz erklärte Kramer: "Die Mehrheit der Musliminnen und Muslime in Deutschland sind friedliebende Menschen, die das Land als einen sicheren Hafen begreifen." Dennoch, so erklärte der Verfassungsschutz-Chef, sei islamischer...

  • Erfurt
  • 18.05.21
  • 35× gelesen
AktuellesPremium
Matroschkas mit Thora: Die beliebten russischen Steckfiguren gab es nicht nur mit bunten Kopf-tüchern, sondern auch in traditionell jüdisch-orthodoxer Kleidung. Sie gehören zu den wenigen Andenken, die Kontingentflüchtlinge aus der zerfallenen Heimat Sowjetunion mitbrachten.

Jüdisches Leben
Neuanfang im Land der Shoa

Fünf Jahrzehnte nach dem Ende des Holocaust kamen viele Juden aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland. Hier prägen sie vielerorts das Gemeindeleben. Von Paul-Philipp Braun Maria, genannt Mascha, ist noch ein Kind, als sie aus Baku fliehen muss. Es ist das Jahr 1996, ihre Mutter ist Jüdin. Sie und ihr Vater fürchten nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem andauernden, bisweilen sehr blutigen Konflikt um die Region Bergkarabach Pogrome. Maria und ihre Eltern fliehen nach...

  • 21.01.21
  • 39× gelesen
Kirche vor Ort

Maria und Josef suchen eine Herberge
Politisch-adventliche Andacht in Kloster Donndorf

Das Evangelische Kirchspiel Wiehe und die Ländliche Heimvolkshochschule Kloster Donndorf laden am Donnerstag, 05.12.2019 zu einer politisch-adventlichen Andacht ein. Noch immer schüren verschiedene politische Strömungen Vorurteile gegenüber Geflüchteten. Deshalb sollen die Adventszeit und die damit verbundene Geschichte der Herbergssuche von Maria und Josef Anlass geben, über Gastfreundlichkeit und Nächstenliebe nachzudenken, so Pfarrer Helfried Maas. Die Andacht beginnt 19.30 Uhr in der St....

  • Eisleben-Sömmerda
  • 02.12.19
  • 56× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Einblicke in ein fröhliches Miteinander
4 Bilder

Integration
Begegnen auf Augenhöhe

All together now ist nicht nur ein Titel der Beatles, sondern eine Halberstädter Veranstaltungsreihe Von Uwe Kraus "Unsere Gemeinde hat ja auch einen Flüchtlingshintergrund“, erinnert Pfarrer i. R. Reinhard Beck von der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde zu Liebfrauen in Halberstadt. Er zählt zu den Geburtshelfern von „All together now“, einer Veranstaltungsreihe, bei der Geflüchtete und Halberstädter Bürger einander begegnen. Das Presbyterium entwickelte 2014 das Konzept. Damals gehörte...

  • Reformierter Kirchenkreis
  • 30.08.19
  • 68× gelesen
Eine Welt

Bosnien: Katastropheaußerhalb des Fokus

Dresden (red) – Abseits der öffentlichen europäischen Wahrnehmung spitzt sich die Lage an der kroatisch-bosnischen Grenze immer weiter zu, meldete die Pressestelle der Sächsischen Landeskirche in der vergangenen Woche. Sie beruft sich dabei auf Informationen des Vereins „Hilfe konkret“, den sie finanziell bei der akuten Hilfe in mehreren Flüchtlingslagern in der bosnischen Stadt Bihac und im Umland unterstützt. Zuletzt habe sich die Lage vor der europäischen Grenze mit Tausenden Flüchtlingen...

  • 29.06.19
  • 55× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche
Nur  0,7  Prozent ...

... der Flüchtlinge haben sich nach einem Bericht der »Süddeutschen Zeitung« ihren Schutzstatus in Deutschland zu Unrecht erschlichen. Dies sei das Ergebnis von mehr als 43 000 abgeschlos­senen Überprüfungsverfahren des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) im ersten Halbjahr 2018. Im Ergebnis mussten nur ganze 307 Schutzbescheide widerrufen werden. Die hohe Zahl an Prüfungen ist eine Konsequenz aus mehreren Affären innerhalb des Bamf, die Zweifel an der Richtigkeit positiver...

  • 23.08.18
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort
Wegbereiter: Katharina Passolt und Hans-Jürgen Dörner am »Café Paul«,  das zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Geflüchtete geworden ist.

Mit Geflüchteten die Heimat entdecken

Erfurt: Ein Projekt der Predigergemeinde hilft Migranten dabei, in Thüringen anzu- kommen – mit Sprachkursen und Erkundungstouren durch die Region. Von Franzisca Friedrich Schaffen wir das denn tatsächlich? Diese Frage beantworten Katharina Passolt und Hans-Jürgen Dörner mit einem klaren Ja. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 33), erhältlich im Abonnement, in...

  • Erfurt
  • 15.08.18
  • 164× gelesen
Kirche vor Ort
Im Glauben angekommen: Pastorin Bettina Reinefeld-Wiegel im Kreis ihrer Taufbewerber im Dezember 2017 in der Herderkirche.

Halahs erstes Osterfest

Taufen in Rudersdorf am Auferstehungsfest Von Katharina Hille Seit drei Jahren lebt Halah Murad Al Sultani in Deutschland, nun geht sie den Schritt in ein neues Leben: Am Ostersontag wird die 24-jährige Irakerin in der Rudersdorfer Kirche getauft. Aber sie ist nicht allein: Vier weitere Familienmitglieder wird Bettina Reinefeld-Wiegel an diesem besonderen Sonntag im Kirchenjahr taufen. Seit Februar im Kirchenkreis Apolda–Buttstädt tätig, war sie zuvor viele Jahre Pfarrerin an der Stadtkirche...

  • Apolda-Buttstädt
  • 28.03.18
  • 140× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.