Gera-Weimar - Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Premium
Christopher Spehr

Entjudungsinstitut: Tagungsband erschienen
Noch viele offene Fragen

Noch bis zum Jahresende ist im Eisenacher Lutherhaus die Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche ›Entjudungsinstitut‹ 1939–1945“ zu sehen, die unter großer Beachtung 2019 eröffnet wurde. Wissenschaftlich begleitet wird die Erforschung zur Geschichte des Instituts von dem Jenaer Theologen Christopher Spehr. Gemeinsam mit dem Kirchenhistoriker Harry Oelke von der Ludwig-Maxi­mili­ans-Universität München hat Spehr nun ein neues Buch über das „Entjudungsinstitut“...

  • Jena
  • 20.01.22
  • 6× gelesen

Weihnachten-immer noch?

Weihnachten – immer noch? Diese Frage kann man sich durchaus stellen … vor allem, wenn man daran denkt, wie überbordend sich diese Festlichkeit schon seit mehreren Wochen im Leben von Geschäften und Kaufhallen zeigt. Überbordend – wie ich gerade geschrieben habe – finde ich das Ganze schon. Aber es gehört wohl doch zum Weihnachtsfest – trotz alledem! Denn das Suchen nach Geschenken weist vielleicht noch auf etwas anderes hin … nämlich auf das eigentliche Ge- schenk dieses Festes … auf Jesus...

  • Apolda-Buttstädt
  • 28.12.21
  • 46× gelesen

Video: Umfrage
Was ist der Weihnachtssong des Jahres?

Alle Jahre wieder, zu Weihnachten, werden bei den Musik-Streamingdienst-Anbietern die neusten, schönsten und besten Weihnachtssongs des Jahres in neuen Playlists angeboten. Aber was wird in der schönsten Zeit des Jahres wirklich gehört? Klassiker oder aktuelle Pop-Songs - welche sind die Top-Weihnachtshits des Jahres 2021?  (epd-video)

  • Jena
  • 22.12.21
  • 11× gelesen
5 Bilder

Namen

Namen Prinz Georg Friedrich von Preußen hat die grundlegende Umgestaltung der Hohenzollerngruft im Berliner Dom begrüßt. "Bisher hatte sie einen ziemlichen Bahnhofshallen-Charakter", sagte er. "Es war mir immer ein Graus, zu sehen, wie die Leute da unten ihre Stulle ausgepackt haben." Bis 2023 werde ein "Ort der Stille" eingerichtet, wobei der Informationsbereich von der Grablege getrennt werden soll. Die Kosten für das dreijährige Projekt sind auf rund 18 Millionen Euro veranschlagt. 90...

  • Weimar
  • 13.12.21
  • 15× gelesen
Premium
Impressionismus: "Die große Bleiche" heißt eines der Hauptwerke von Ludwig von Gleichen-Rußwurm. Er malte es 1889 mit Ölfarben auf Leinwand.

Schillermuseum
Vergessen und wiederentdeckt

Von Doris Weilandt Ludwig von Gleichen-Rußwurm hat den Impressionismus in die deutsche Malerei gebracht. Nach über 100 Jahren sind seine Bilder nun wieder zu sehen. Landschaften im Licht“, lautet der Titel der Ausstellung im Schillermuseum. Das Werk eines Vergessenen ist nach Weimar zurückgekehrt, und es stellt sich die Frage, warum ein Maler wie Ludwig von Gleichen-Rußwurm (1836–1901) in der Kunstgeschichte nach Erfolgen zu Lebzeiten später keine Beachtung mehr fand. Lag es daran, dass er kurz...

  • Weimar
  • 10.12.21
  • 19× gelesen

Weihnachten
Eine Geschichte zum Verwundern

Weihnachten – eine Geschichte zum Verwundern Im Jahr 1714 schreibt Joh.Seb.Bach als „Hofcompositeur“ in Weimar eine Adventskantate auf den altkirchlichen Hymnus „Veni redemptor gentium“ aus dem Jahr 386. Was für ein Alter, was für eine Schwerge- wichtigkeit! mag man sogleich denken. Aber halt! Da stocke ich doch schon ein wenig bei diesen Überlegungen, denn neben diesen Eingangsworten des Liedes, das Martin Luther 1524 so eindrücklich ins Deutsche gebracht und formuliert hat – nämlich „Nun...

  • Apolda-Buttstädt
  • 05.12.21
  • 152× gelesen
Eine Handreichung: So betrachtet der Kirchenhistoriker Roland M. Lehmann selbst seine Habilitation über Luthers Wanderpredigten.

Forscher: Luther als Reiseprediger
Wortgewaltig und überzeugend

Von Doris Weilandt Roland M. Lehmann ist Kirchenhistoriker an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und war lange Zeit Pfarrer am Naumburger Dom. In eigenen Predigten hat er sich viel mit theologischen Fragen beschäftigt, Bibeltexte veranschaulicht und Lutherlieder ausgelegt. „Die Predigt ist eine besondere Form der Rede, in der sie alle epischen und lyrischen Gattungen verarbeiten können; man kann eine Predigt als Brief, Erzählung, Gedicht oder Märchen gestalten“, sagt Lehmann im Interview....

  • Jena
  • 30.10.21
  • 27× gelesen

Ausstellung: Ein Künstlerblick auf Thüringer Dorfkirchen
FEIN, FEINER, FEINNGER!

Evangelisch-lutherische Kirche St, Peter und Paul Oberweimar17. Juli bis 19. September 2021 Zeichnungen, Aquarelle, Gemälde und druckgrafische Werke von Lyonel Feininger werden auf 28 Schautafeln den jeweiligen Dörfern im Weimarer Land zugeordnet. Die Materialsammlung hat die Weimarer Architektin Renate Böttcher nach Studienaufenthalten im Busch-Reisinger-Museums Cambridge/USA sowie in der Londoner Marlborough Gallery of Art in den 1990er Jahren erarbeitet. Anlässlich des 150. Geburtstages des...

  • Weimar
  • 06.08.21
  • 50× gelesen
  • 2

Open Air Konzert im Weimarhallenpark
Sommerliches Serenaden-Konzert mit dem Thüringer Bach Collegium

Thüringer Bach Collegium wartet beim Sommerlichen Serenadenkonzert am 9. Juni 2021 mit ersten Stücken aus der 4. CD „Virtuosi“ auf Weimar, 1. Juni 2021; Mangelnde Auftrittsmöglichkeiten konnten das Thüringer Bach Collegium bisher nicht in seinem Elan stoppen. Die bereits 4. CD wurde im Oktober 2020 in der Arnstädter Oberkirche aufgenommen und kommt in Kürze in den Handel. „Virtuosi“ widmet sich dem größten Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen Johann Gottfried Walther...

  • Weimar
  • 01.06.21
  • 95× gelesen
Lyonel Feiniger mit seinem Fahrrad, aufgenommen 1894 von Löschner & Petsch, entdeckt in der Kirche von Gelmeroda und fotografiert von Dietlind Steinhöfel.

Zum 150. Geburtstag von Lyonel Feininger
Mit dem Fahrrad durchs Weimarer Land

Ich fuhr auf meinem Rad ... nach den Dörfern hinter Oberweimar ... Dort liegen Taubach und Mellingen ... Je weiter ich kam, desto schöner waren die Dörfer. Jedes hat eine Kirche, immer alt, immer charaktervoll ... Die Kirche, die Mühle, die Brücke, das Haus – und der Friedhof – haben mich von Kindheit auf mit tiefen andächtigen Gefühlen erfüllt. Sie sind nämlich sinnbildlich." So fährt der Künstler heute noch, in meiner Vorstellung, durch das Weimarer Land und ist mit Skizzenblock und markantem...

  • Weimar
  • 19.05.21
  • 86× gelesen
  • 1
  • 1
Premium
Spielleiter Christian Stückl

Oberammergau
Friseurbesuch «verboten»

Geschlossene Friseure dürften in Oberammergau bisher keinen gestört haben: Mit dem traditionellen «Haar- und Barterlass» zum Aschermittwoch starteten die Passionsspiele erneut in die heiße Phase. Eigentlich hätten sie turnusgemäß im vergangenen Jahr stattfinden sollen. Doch wegen Corona wurden sie auf Mai 2022 verschoben. Bis dahin lassen sich nun alle Mitwirkenden einer alten Tradition folgend die Haare und die Männer auch die Bärte wachsen. Glatt rasiert sind bei den Spielen nur die...

  • Jena
  • 04.03.21
  • 7× gelesen

Interaktive Informationen zu jüdischer Kultur in Thüringen
Themenportal Menora

Das Themenportal Menora, das über das Themenjahr "Neun Jahrhunderte Jüdisches Leben in Thüringen" hinaus umfassende und spannende Informationen zu jüdischer Geschichte und gegenwärtigem jüdischem Leben in Thüringen bieten wird, wurde am 25.2.2021 frei geschaltet.  Zusätzlich zu der  Information der ThULB Jena zu Menora sind ausführliche Biogramme jüdischer Thüringer*innen und  ein Glossar zu wichtigen Begriffen zu erwähnen.  Wenngleich die spannenden Ausstellungen pandemiebedingt jetzt nicht zu...

  • Jena
  • 26.02.21
  • 13× gelesen
Samuel Koch

Samuel Koch
Tipps für den Umgang mit Ausnahmesituationen

Zehn Jahre nach seinem Unfall bei «Wetten, dass …» sieht der 33-jährige Samuel Koch nach eigenen Worten trotz allem viele Gründe, zuversichtlich zu sein. Im Gespräch mit Judith Kubitscheck fordert der Buchautor und Schauspieler mehr Unterstützung für pflegende Angehörige und gibt Tipps für den Umgang mit Krisen. Herr Koch, vor Kurzem haben Sie in den sozialen Netzwerken eine Liste veröffentlicht, auf der Sie Gründe gesammelt haben, wofür Sie dankbar sind. Was hat es damit auf sich? Samuel Koch:...

  • Jena
  • 06.01.21
  • 64× gelesen
  • 1
Premium
Der Musikpädagoge Philipp Schäffler vom Christlichen Gymnasium Jena begeisterte Scharen junger Leute für das handliche Instrument.
2 Bilder

Kulturangebote trotz Corona
Die Welt lernt Ukulele

Auszeichnung: Für ihr kulturelles Engagement in der Pandemie erhalten Ralf Kleist und Philipp Schäffler das Walter-Dexel-Stipendium der Stadt Jena. In normalen Zeiten werden regional ansässige Künstler für überregional wirksames Schaffen mit dem Dexel-Stipendium ausgezeichnet. Doch die Zeiten sind nicht normal. Durch die Schließung von Museen, Konzertsälen und Clubs gab es nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten für Auftritte und Kunstausstellungen jeglicher Art. Mut und Ideen waren gefragt, nach...

  • Jena
  • 29.12.20
  • 44× gelesen
Premium
Michael von Hintzenstern geht nach 42 Jahren in den Ruhestand, hier mit Großnichte Maja an seiner geliebten Lisztorgel in Denstedt.

MvH geht in den Ruhestand
"Vom Praktikanten zum Uraltguthaben"

Eins kann man mit Fug und Recht sagen: Keiner in der fast hundertjährigen Geschichte der Thüringer Kirchenzeitung »Glaube + Heimat« hat so lange in der Redaktion gearbeitet wie Michael von Hintzenstern. 42 Jahre lang war er mit im Team und hat sechs Chefredakteure erlebt: seinen Vater Herbert von Hintzenstern, Gottfried Müller, Christine Lässig, Martin Hanusch, Dietlind Steinhöfel und Willi Wild. Als er 1978 als Praktikant anfing, hatte die im Wartburg Verlag erscheinende Zeitung nur vier...

  • Weimar
  • 17.12.20
  • 40× gelesen

Klaus-Peter Hertzsch
Neues Hörbuch mit Aufnahmen aus drei Jahrzehnten

Der Saal ist gefüllt. Ein Mann steigt aufs Podium: eine schmale, zerbrechliche Gestalt. Er legt seine Papiere zurecht, auf die er später beim Vortrag nur gelegentlich einen Blick werfen wird; sie bieten ohnehin nur einige Stichworte. Er setzt die extrastarke Lesebrille auf, schaltet, etwas mühsam wegen seiner deformierten Hände, ein Diktiergerät ein. Unterdessen ist es aufmerksam still geworden im Saal, und nach einem Räuspern beginnt er: „Meine Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,...

  • Jena
  • 17.12.20
  • 133× gelesen

ADVENTLICHE ORGELANDACHT

ADVENTLICHE ORGELANDACHT Mit adventlicher Orgelmusik, Texten, Stille und Kerzenschein eine halbe Stunde zur Ruhe kommen und zugleich Lebendigkeit zu erspüren, dazu laden Steffi Peltzer-Büssow (Sprecherin) und Manuela Backeshoff-Klapprott (Orgel) herzlich ein in die Kirche St. Peter und Paul, Erfurt-Stotternheim am 2. Adventsonntag, 6. Dezember 2020, 17 Uhr. Mund-Nasen-Schutz erforderlich! Weitere Informationen: www.kirche-stotternheim.de Eintritt frei, Ausgangskollekte

  • Apolda-Buttstädt
  • 01.12.20
  • 41× gelesen
Premium
Historische Ansicht: Den Kopf der Kirchenzeitung zierte die Wartburg, auf der Martin Luther 1521 in nur elf Wochen das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche übersetzte. 1522 erschien die Druckausgabe.

Glaube + Heimat in der DDR:
Wer ein Abo wollte, musste warten

Forschung: Im Rahmen einer Dissertation an der Universität Jena beschäftigt sich der Theologe Karl-Christoph Goldammer mit dem Thema „Evangelische Publizistik in der DDR am Beispiel von Glaube und Heimat«. Im Fokus steht die Zeit von 1946 bis 1989. Forschungsschwerpunkte sind vor allem drei Themenkomplexe: die Institutionsgeschichte (wer waren die Personen hinter der Wochenzeitung?), die äußeren Rahmenbedingungen, inhaltliche Schwerpunkte und Querschnittsthemen. Die Initiative zur Wiederauflage...

  • Weimar
  • 05.11.20
  • 41× gelesen
5 Bilder

Lutherische Disputation 2.0
500 Jahre nach Reichstag in Worms

Replik: Für den Glauben und seine Gewissheiten einzustehen, kennzeichnete Luther. Wie steht es heute damit? Darüber disputieren in lutherischer Manier zwei Historiker: Benjamin Hasselhorn und Klaus-Rüdiger Mai. Benjamin Hasselhorn: Lieber Herr Mai, 2021 jährt sich Martin Luthers legendärer Auftritt auf dem Wormser Reichstag zum 500. Mal. Sie haben das Buch zum Jubiläum geschrieben. Was können wir vom Wormser Luther lernen, was wir im Reformationsjubiläum 2017 nicht schon vom Wittenberger Luther...

  • Weimar
  • 02.11.20
  • 139× gelesen
  • 1
Premium
Eigenhändige Niederschrift Johann Walters (Torgauer Walter-Handschriften 1535–36)

Komponiert von Luther oder Walter?
"Ein feste Burg ist unser Gott"

Am 31. Oktober feiern wir den Reformationstag, und in Gottesdiensten oder Andachten wird vielerorts wieder der Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ erklingen. Obwohl dieses Lied heute in der Ordnung des Kirchenjahres als Wochenlied dem Sonntag Invocavit in der Passionszeit zugeordnet ist, wird es zum Reformationstag regelmäßig gesungen. Das Lied entstand in den 1520er-Jahren. Martin Luther dichtete den Text möglicherweise angesichts des Nahens einer Pestwelle oder osmanischer Invasoren....

  • Eisenberg
  • 29.10.20
  • 65× gelesen
Premium
Projektion: Satzfragmente aus sozialen Netzwerken, in denen das Wort "Gott" auftaucht, auf der Fassade der Geraer Salvatorkirche

Ausstellung in Salvatorkirche Gera
Wo ist Gott im digitalen Zeitalter?

Denkanstöße: Die Ausstellung "Gott 2.0" beleuchtet in Gera Fluch und Segen der Digitalisierung. Sie fordert zum Nachdenken über die Sinnfragen unserer Zeit heraus.  Der Mensch macht sich als Technik-Gott zum Schöpfer, und gleichzeitig verlangen ihm die neuen technischen Entwicklungen blinden Glauben ab, wie zum Beispiel bei selbstfahrenden Autos", so steht es gedruckt auf Papier. Edwin Tostlebe holt in seiner Ausstellung im Rahmen des 300. Jubiläums der Geraer Salvatorkirche Texte aus dem...

  • Gera-Weimar
  • 08.10.20
  • 32× gelesen
Premium
Logo: Die Landkarte als Partitur
2 Bilder

30 Jahre Wiedervereinigung
Die Gedanken sind frei

Dank-Demo: Die Initiative „Deutschland singt!“ ruft dazu auf, den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung und 75 Jahre Frieden in allen Teilen des Landes auf den Markt-plätzen musizierend zu feiern. Unter der Schirmherrschaft des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, wird am 3. Oktober in über 200 Städten zum gemeinsamen Singen und Musizieren eingeladen. Das...

  • Greiz
  • 24.09.20
  • 56× gelesen

Gedicht für einsame Tage
Gedicht für einsame Tage

Ich möchte einmal einige Gedanken mit euch teilen. Es ist ein Gedicht, welches sich nicht zwangsweise reimen muss. Jedoch befreit es mich und andere sicherlich auch, wenn aus tiefer Seele gesprochen wird. Wenn Gefühle sich vermitteln lassen. Einsamkeit verlässt mich nicht, keine Liebe ist in Sicht. Doch ist das wirklich so? Kann es nicht anders sein? Zweisamkeit – ein schönes Gefühl. Doch, was wenn ich was andres fühl? Ich weiß es nicht, ich fühl es jetzt. Was hat mich nur so tief verletzt? Ein...

  • Altenburger Land
  • 14.09.20
  • 114× gelesen
  • 1
  • 1
Premium

Achava Festspiele Thüringen
Zwischen Kreativität und Kompromiss

Achava: Vom 10. bis 20. September wird in Arnstadt, Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar jüdische Kultur im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen stehen. "Wir sind sehr dankbar, dass die Achava-Festspiele Thüringen auch in Zeiten von Corona durchgeführt werden können“, freut sich Intendant Martin Kranz. „Wir wollen und müssen es tun, um unsere Arbeit gegen Rassismus und für Verständigung ununterbrochen fortzuführen!“ Dabei habe man große Anstrengungen unternommen, um das bereits konzipierte...

  • Weimar
  • 28.08.20
  • 40× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.