Fair gehandelte Kleidung
"Grüner Knopf" soll im September starten

Berlin (epd) - Verbraucher sollen fair hergestellte Kleidung künftigan einem «Grünen Knopf» erkennen können. Spätestens im September werde das staatliche Gütesiegel eingeführt, sagte ein Sprecher des Bundesentwicklungsministeriums. Der Starttermin der Aktion war ursprünglich für den Juli geplant, verzögert sich aber: Es hätten viel mehr
Unternehmen als gedacht Interesse an der Kennzeichnung bekundet, verlautete aus Ministeriumskreisen. Die Zahl der Anfragen wächst demnach immer noch. Bisher hätten mehrere Dutzend Textilfirmen Interesse an dem Siegel bekundet. Es müsse aber noch überprüft werden, ob sie die Kriterien erfüllten.

Schon in der vergangenen Legislaturperiode hatte der Entwicklungsminister ein staatliches Gütesiegel für fair produzierte Kleidung angekündigt. Der «Grüne Knopf» soll als Produktionssiegel gewährleisten, dass Kleidung sozial- und umweltverträglich hergestellt wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen