Aktionsbündnis für Rettungsschiff mit EKM-Beteiligung
Spenden für die "Poseidon"

Gerettet: 60 in Seenot geratene Menschen konnten am 4. Dezember die "Ocean Viking" auf Sizilien verlassen.
  • Gerettet: 60 in Seenot geratene Menschen konnten am 4. Dezember die "Ocean Viking" auf Sizilien verlassen.
  • Foto: epd-bild/Philipp Saure
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Die Lage hat sich zugespitzt, viele Personen sind unterernährt, dehydriert, sie kippen reihenweise um.“ Die Bilder vom Rettungsschiff „Alan Kurdi“ waren wackelig. Was die Helfer auf dem Schiff zu erzählen hatten, war dramatisch.
Mit einer Liveschaltung zu den zivilen Seenotrettern startete das neu gegründete Aktionsbündnis „United4Rescue“ am 3. Dezember an Bord der Hamburger Flußschifferkirche die Spendensammlung für ein weiteres Rettungsschiff im Mittelmeer. Es entstand aus einer Resolution, in der Besucher des Deutschen Evangelischen Kirchentags im Juni in Dortmund die Evangelische Kirche aufforderten, die Flotte der zivilen Seenotretter zu verstärken.
Mit Hilfe des Bündnisses sollen zunächst Spenden gesammelt werden. Dann will man nach Möglichkeit das dem Land Schleswig-Holstein gehörige Forschungsschiff Poseidon kaufen, das derzeit im Rahmen eines Bieterverfahrens verkauft wird. „Für uns als Kirchen muss klar sein: Wenn Menschen in Not und insbesondere in Lebensgefahr sind, dann muss geholfen werden“, sagte der Ratsvorsitzende der EKD, Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Mit dem Rettungsschiff wolle man ein politisches Signal setzen: „Es soll die Verantwortlichen Europas in die Pflicht nehmen, das Sterben im Mittelmeer zu beenden.“
Bedford-Strohm forderte zudem dazu auf, die Seenotrettung im Mittelmeer nicht gegen Entwicklungshilfe in Afrika und anderen Ländern auszuspielen. „Unser Engagement ist Teil einer diakonischen Gesamtstrategie, die alle Stadien und Punkte einschließt, an denen Menschen in Not sind.“ Zu den Unterstützern des Bündnisses zählen auch „Ärzte ohne Grenzen“, „Pro Asyl“ und die Deutsche Seemannsmission. Aus Mitteldeutschland gehören das Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum der EKM, die Diakonische Flüchtlingshilfe im Kirchenkreis Salzwedel und die Diako Thüringen zu den Gründungsmitgliedern.
Benjamin Lassiwe

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen