Geschichte: Schau über Kaßberg-Gefängnis

Halle (red) – Der wechselvollen, aber immer leidbehafteten Geschichte des Chemnitzer Kaßberg-Gefängnisses widmet sich eine Ausstellung, die noch bis zum 5. Mai in der Gedenkstätte Roter Ochse zu sehen ist.
In den Jahren 1876/77 als Königlich-Sächsische Gefangenenanstalt erbaut, wurde das Kaßberg-Gefängnis im Nationalsozialismus Tatort der Entrechtung und Unterdrückung. Auch in der Zeit der sowjetischen Besatzungsherrschaft und während der SED-Diktatur wurden hier politisch Verfolgte inhaftiert. Ab Mitte der 1960er Jahre avancierte das Kaßberg-Gefängnis zur Drehscheibe des deutsch-deutschen Häftlingsfreikaufes.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen