Premium

Völlerei: Die Sünde gegen sich selbst

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Die fünfte Todsünde ist die Völlerei.

Von Peter Zimmerling

Die Völlerei in ihren unterschiedlichen Formen wie Fresssucht, Trunksucht, Verschwendungssucht und Gier wird vielleicht von allen sogenannten Todsünden heute noch am ehesten als Sünde wahrgenommen. So wird das Wort »sündigen« in der Alltagssprache regelmäßig bei gesundheitsschädlichem Essverhalten verwendet. Allerdings lässt sich dabei ein auffälliger Bedeutungswandel gegenüber früheren Zeiten beobachten: Das Wort Sünde hat bei der Verwendung im Rahmen von Diätregeln seinen Bezug auf Gott vollkommen verloren und wird lediglich als Selbstschädigung verstanden. Aus der Sünde gegen Gott ist die Sünde gegen sich selbst geworden!

Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen