Menschen der Woche
Namen

5Bilder

Die religionspolitische Sprecherin der Linken im Deutschen Bundestag, Petra Pau, erklärte, dass sich Kinder mit der Bibel vertraut machen und sie als kulturellen Reichtum wahrnehmen sollten. Dabei hob die 58-Jährige hervor, dass sie sich dafür einsetze, dass der Zugang zum Religionsunterricht jedem Kind in seiner Religion offensteht. Von sich selbst sagt Pau: „Ich bezeichne mich als gläubigen Menschen.“ Ihre Haltung zur Religion habe auch mit ihrer eigenen Sozialisation zu tun, sagte Pau, die in der DDR getauft und konfirmiert wurde, später jedoch aus der Kirche austrat und heute konfessionslos ist.

Pastor Bernd Becker ist der neue ehrenamtliche Leiter des Reformierten Bundes. Becker folgt der Berliner Theologin Katrin Oxen, die Ende März ihren vorzeitigen Rücktritt angekündigt hatte. Gott sei „kein musealer Glaubensgegenstand, sondern ein lebendiges Gegenüber, das uns an die Hand nimmt, aber auch herausfordert“, sagte Becker auf der Hauptversammlung der reformierten Christen in Halle, die ihn mit großer Mehrheit wählte. Becker, Herausgeber der evangelischen Wochenzeitung „Unsere Kirche“ und seit 2013 Direktor des Evangelischen Presseverbands für Westfalen und Lippe, war der einzige Kandidat. Seine Amtszeit wird zunächst zwei Jahre andauern.

Schriftstellerin Iris Wolff ist für ihr Gesamtwerk mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing ausgezeichnet worden. In ihren Büchern bewahre die 44-Jährige versunkene Kapitel der Geschichte der deutschsprachigen Minderheit im ehemals kommunistischen Rumänien vor dem Vergessen, so begründete die Jury des mit 7500 Euro dotierten Preises ihre Wahl.

Pfarrer Ravinder Salooja wird aus seinem Dienst im Evangelisch-Lutherischen Missionswerk Leipzig verabschiedet. Ab 1. August tritt er seine neue Stelle als Studentenpfarrer in Tübingen an. Salooja war seit 2016 Direktor des sächsischen Werkes. Zuvor war er als Gemeindepfarrer im anhaltischen Coswig sowie in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg tätig. Entpflichtet werden soll der Theologe in einem Gottesdienst am 3. Juni, 15 Uhr, in der Nikolaikirche in Leipzig.

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.