Modell des Mahnmals für NSU-Opfer

Köln (epd) – Das Museum Ludwig in Köln präsentiert ab 28. Juni den Entwurf zum geplanten Mahnmal für die Opfer der Anschläge der Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU). In der Ausstellung, die bis zum 28. Juli läuft, wird das Mahnmal in einem Maßstab von 1:10 gezeigt. Der Entwurf des Berliner Künstlers Ulf Aminde sieht eine Kombination mit digitaler Technik vor. Dadurch entsteht den Angaben zufolge ein Erinnerungsort, der durch Videos, Fotos und Texte stetig wachsen kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen