Menschen der Woche
Klaus Voigt: "Wenn ich singe, kommt eine Schaltung zustande"

5Bilder

Babykosthersteller Claus Hipp bekennt, dass der Glaube auch sein unternehmerisches Handeln beeinflusst. Der durch ihn geprägte Firmen-Slogan „Dafür stehe ich mit meinen Namen“ sei für ihn mehr als eine Floskel. Es sei mehr eine grundsätzliche Lebenshaltung, die sich aus seinem Glauben an Gott speise, so der 81-Jährige. Für ihn sei das Festhalten an Werten und am Dreigestirn Glaube, Liebe und Hoffnung als Basis für ein wertvolles Leben wichtig.

Pfarrerin Theresa Brückner ist mit dem "Goldenen Blogger" in der Kategorie "Beste Flauscherin" ausgezeichnet worden. In der Netzszene bedeutet das Wort "Flausch" Zuneigung und Sympathie. Die 32-Jährige bloggt unter dem Namen @therasaliebt auf Instagram und Twitter über Kirchen- und Gesellschaftsthemen, aber auch über Privates. Zudem hat sie einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem sie über ihren Alltag und ihre Arbeit als Berliner Gemeindepfarrerin berichtet. Seit diesem Jahr gehört Brückner dem Content-Netzwerk "yeet" des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) an, das Blogger und Influencer aus dem Bereich der Kirche zusammenbringt.

Startenor Klaus Florian Vogt hat keine konkrete Vorstellung von Gott, spürt aber in besonderen Augenblicken eine schützende Kraft. «Wenn ich singe, kommt öfters eine Schaltung zustande: Toll, dass ich das darf», sagt der 49-Jährige, der vor allem als Wagner-Sänger bekannt ist. «Vielleicht leitet und beschützt uns irgendjemand oder irgendwas.» Er sei für sein Leben unheimlich dankbar, so Vogt. Auch, wenn er manches anders machen würde, hadere er nicht ewig mit den eigenen Fehlern. "Man muss sie akzeptieren, wegstecken, weitergehen.»

Die evangelische Pfarrerin Dagmar Pruin wird neue Präsidentin der Hilfswerke "Brot für die Welt" und "Diakonie Katastrophenhilfe". Die 49-jährige Theologin tritt im März 2021 die Nachfolge von Cornelia Füllkrug-Weitzel an, die in den Ruhestand tritt. Pruin leitet seit sieben Jahren als Co-Geschäftsführerin die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste. Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe gehören zum Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen