Menschen der Woche
Irmgard Schwaetzer: Wir müssen für starke Parlamente sorgen

Irmgard Schwaetzer
5Bilder

Die Synoden-Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, ruft zu Fairness in den bevorstehenden Wahlkämpfen auf. Gerade in diesem besonderen Jahr komme es darauf an, die Grundregeln des demokratischen Miteinanders einzuhalten, so Schwaetzer. Auch nach der Corona-Pandemie hätten die Parlamente viel zu tun, führte die ehemalige FDP-Bundesministerin mit Verweis auf die sozialen Folgen aus: "Und wir alle zusammen müssen für starke, handlungsfähige Parlamente sorgen."

Der sächsische Oberlandeskirchenrat Karl Ludwig Ihmels ist neuer Vorsitzender des Evangelischen Medienverbands in Sachsen. Der 63-Jährige folgt damit auf Tobias Bilz, der seit 2020 Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens ist. „Kirche und der christliche Glaube sind öffentlich und haben ihren Platz in den Medien“, sagte Ihmels nach der Wahl. Der Evangelische Medienverband in Sachsen wurde 1999 gegründet, um die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit in Sachsen zu unterstützen und miteinander zu vernetzen. Der Verein ist Herausgeber der Kirchenzeitung „Der Sonntag“.

Unternehmerin und Star-Köchin Cornelia Poletto wollte als Mädchen Nonne werden. Das habe auch mit dem Audrey-Hepburn-Film "Geschichte einer Nonne" zu tun gehabt, berichtete die 49-Jährige in der NDR-Talkshow. "Das Leben im Kloster fand ich immer geheimnisvoll", so die Hamburgerin, die bis zur zehnten Klasse eine Klosterschule in Paderborn besuchte. Aus der katholischen Kirche sei sie jedoch ausgetreten. "Ich habe heute ein sehr gespaltenes Verhältnis zur Kirche", sagte Poletto im Hinblick auf den Umgang der katholischen Kirche mit den Missbrauchsvorwürfen.

Für den EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm geht es beim Thema Corona-Impfpass auch um die Frage, ob man anderen etwas gönnen kann. „Das ist vielleicht eine unserer größten Aufgaben in diesen verrückten Zeiten“, sagt Bedford-Strohm und erinnert an das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg: „So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein.“

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen