Premium

»Vertikale der Macht«

Der letzte Widerspenstige: der 83-jährige Metropolit Juwenali
  • Der letzte Widerspenstige: der 83-jährige Metropolit Juwenali
  • Foto: Alexander Danilowitsch
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Umbau der Führungsriege: Wie Russlands Präsident Putin zunehmend angepasste Spitzenbeamte in Führungs­positionen einsetzt, sichert sich Patriarch Kyrill I. mit jungen loyalen Untergebenen seine Macht an der Spitze der orthodoxen Kirche Russlands.

Von Inna Hartwich

Als Russlands Patriarch Kyrill vor kurzem seinen langjährigen Vertrauten, den Metropoliten von St. Petersburg und Ladoga, aus seiner Funktion als Hauptverwalter des Moskauer Patriarchats entließ, war die Überraschung groß. Kyrill hatte, kaum war er Patriarch geworden, Warsonofi im Jahr 2009 aus der Provinz auf den Posten geholt. Nun wurde er in einer eilig herbeigerufenen Synode seines Amtes enthoben.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen