Kamerun: Vergewaltigungen zur »Heilung« von Lesben

Lesbische Frauen in Kamerun sind akut von sexueller Gewalt bedroht. »Viele lesbische Frauen werden vergewaltigt, um ihre sexuelle Orientierung zu verändern«, berichtet Lucas Ramón Mendos vom weltweiten Dachverband der Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen-, Trans- und Intersexorganisationen (ILGA).
»Korrigierende« Vergewaltigungen seien in vielen Ländern in Südamerika, Afrika und Asien üblich. »Diese Vergewaltigungen sollen oft nicht nur die Sexualität der Frauen ändern, sondern auch eine Bestrafung für das als gottlos wahrgenommene Verhalten sein«, so der Jurist.

von Jana-Sophie Brüntjen (epd)

Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 47), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen