Syrien

Beiträge zum Thema Syrien

Kirche vor Ort
So interpretiert die zwölfjährige Fatima die Jahreslosung "Suche Frieden und jage ihm nach".
  2 Bilder

Diakoniewerk Halle
Gezeichneter Wunsch nach Frieden

Den Wettbewerb des Diakoniewerks Halle zur Jahreslosung »Suche den Frieden und jage ihm nach« hat die zwölfjährige Fatima gewonnen. Ihr Bild, auf dem sich die in ihrer Familie oft präsenten Eindrücke aus dem Krieg mit dem Wunsch nach Frieden und Versöhnung gegenüber stehen, wird nun auf Postkarten und Plakate gedruckt. Das  Diakoniewerk hatte den Wettbewerb im vergangenen Jahr initiiert: Mitarbeiter und Freunde der Einrichtung waren aufgerufen, sich auf die Suche nach Motiven zur Jahreslosung...

  • Halle-Saalkreis
  • 05.03.19
  • 111× gelesen
  •  1
Aktuelles
Vor Ort in Syrien:  Der Direktor des Hilfswerks der griechisch-orthodoxen Kirche in Syrien, Vater Alexi (l.), die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel,  und Martin Kessler Anfang März vor zerstörten Häusern in Homs.

Spendenzuwachs: Diakonie Katastrophenhilfe zieht Bilanz
Umdenken bei Syrienhilfe

Das Auswärtige Amt sollte nach Ansicht der Diakonie Katastrophenhilfe in Syrien humanitäre Hilfe auch für die von der Regierung kontrollierten Gebiete zulassen. »Hier fordern wir von der Bundesregierung ein Umdenken«, sagte der Leiter des evangelischen Hilfswerks, Martin Keßler. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 31), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten...

  • 06.08.18
  • 15× gelesen
Aktuelles
Cornelia Füllkrug-Weitzel im Stadtteil Al-Hamdaniyah 
in Homs. Der Stadteil wurde weitgehend zerstört.

Waffen waren auf uns gerichtet

Wie sicher ist es in Syrien? Vor kurzem reiste eine Delegation der Alternative für Deutschland (AfD) durch das Bürgerkriegsland. Anschließend erklärte der Thüringer Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl, in bestimmten Regionen sei es »kein Problem, Flüchtlinge zurückzuführen.« Die Direktorin der Diakonie-Katastrophenhilfe, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, sieht das anders. Auch sie war in der vergangenen Woche in Syrien und traf dort kirchliche Partner. Frau Füllkrug-Weitzel, wie sicher haben...

  • Weimar
  • 23.03.18
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.