Ruanda

Beiträge zum Thema Ruanda

Kirche vor OrtPremium
Kirchenmusik: Cannachris (Mitte) und Band im März in der St. Concordiakirche in Ruhla

Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach
Rap für Ruanda

"Wir leben hier auf einer Welt, Mama. Wir müssen die teilen, auch wenn dir das nicht gefällt“, heißt es unter anderem auf der neuen CD „Herzblut“ des Rappers „Cannachris“ aus Bad Salzungen. Die Hälfte des Erlöses aus dem Verkauf dieses zweiten Albums kommt einem besonderen Bildungsprojekt zugute. Von  Susanne Reinhardt Das Lied, das der gebürtige Bad Salzunger Musiker mit Kollegen Benjamin Burkhardt, genannt „sAAbuZZa“, aus Erfurt komponiert und aufgenommen hat, trifft genau den Nerv...

  • 02.05.20
  • 40× gelesen
Eine Welt




Vor allem in Gewässern ist Plastik ein Problem.

Blickwechsel
Afrikas Anti-Plastiktüten-Allianz

Plastiktüten, Plastikeinwegverpackungen und Mikroplastik: Vor allem für Strände, Flüsse und Meere hat Plastikmüll verheerende Folgen. Während nur wenige Staaten bislang Gesetze erließen, um Einwegverpackungen oder Mikroplastik einzudämmen, gibt es laut dem UN-Umweltprogramm UNEP bereits in 66 Prozent aller Länder Regularien, um den Müll an Plastiktüten zu reduzieren. 61 Staaten verbannten die Plastiktüte ganz aus dem Alltag. Vor allem in Afrika wächst die Anti-Plastiktüten-Allianz. Ruanda...

  • 20.09.19
  • 269× gelesen
Eine WeltPremium
2 Bilder

Tee bringt die Menschen zusammen

Der Anbau von Tee hilft Kleinbauern in Ruanda, ihre Lage zu verbessern. Dabei erhalten sie Unterstützung aus Europa. Von Elvira Treffinger Plick, plick, plick – mit bloßen Fingern knippst Everena Mukazigira die frischen Triebe der Teepflanzen ab. Zusammen mit ihrem Mann arbeitet sie sich im kühlen Wind durch einen halben Hektar Teesträucher an einem smaragdgrünen Berghang in 2300 Metern Höhe im Westen Ruandas. Sie pflücken rasch und geschickt, obwohl sie beide die 65 überschritten...

  • 01.08.19
  • 26× gelesen
Kirche vor Ort
Hilfe, die ankommt: Pfarrer Gerhard Reuther macht sich vor Ort in Ruanda ein Bild vom Projekt eines Bildungs-
programms für derzeit 53 Patenkinder. Zuhause in Deutschland wirbt er in Vorträgen für die Initiative.
2 Bilder

Damit Kinder nicht zu Bettlern werden

Initiative: Patenschaften mit persönlichem Kontakt. Der ökumenische Eine-Welt-Kreis Erbstromtal (Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen) organisiert mit »Diakonie-Kultur-Welt« ein internationales Hilfsprojekt. Susanne Sobko sprach darüber mit dem Ruhlaer Pfarrer Gerhard Reuther. Was ist das Ziel der Initiative? Reuther: Wir engagieren uns für Projekte, die sich der »Hilfe zur Selbsthilfe« verpflichtet fühlen, und wir wollen die Menschen anderer Länder näherbringen. Aufeinander hören, miteinander...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 01.02.18
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.