Nächstenliebe

Beiträge zum Thema Nächstenliebe

Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Hilfe ohne Zielrichtung

Wer ein Lineal und einen Atlas nimmt, eine Seite in Weimar, die andere Seite im ukrainischen Lviv anlegt, stellt es fest: Es sind keine 1000 Kilometer, die beide Städte trennen. Von Paul-Philipp Braun Das bedeutet, dass der Krieg im Osten näher ist als jeder andere, der sich in den letzten 25 Jahren ereignet hat. Damit scheint uns auch die Not der Menschen näher als jedes andere durch einen Krieg ausgelöste Leid. Dass wir uns in Anbetracht dieses Krieges hilf- und machtlos fühlen, zugleich aber...

  • 24.03.22
  • 12× gelesen
AktuellesPremium
Kirchenamts-präsident Jan Lemke

Auf ein Wort
Nächstenliebe gilt allen

Von Jan Lemke, Präsident des Landeskirchenamtes der EKM, Erfurt Wir haben derzeit eine schwierige Situation in unserer Kirche: Wir sehen in unseren Gemeinden einige, die sich nicht impfen lassen können oder wollen, und auch viele, die Angst davor haben, sich in der Kirche mit Corona anzustecken oder andere zu infizieren. Ich halte es nicht für die Aufgabe der Kirche, Gesundheitspolitik zu betreiben, sondern ausnahmslos allen Menschen beizustehen. Indes ist auch die Kirche an Recht und Gesetz...

  • 24.02.22
  • 38× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag

Nächstenliebe und Corona
Wir wollten Nächstenliebe und bekamen Streit

Wir wollten Nächstenliebe durchs Impfen, aber nun hat der Bundesgesundheitsminister gesagt, was Impfen nicht ist. Es ist nicht Fremdschutz und also keine Nächstenliebe und kaum Selbstschutz also auch keine indirekte Nächstenliebe. Zweimal geimpft ist wie ungeimpft und dreimal geimpft, das müssen wir lernen, sagt er, hilft auch nicht zur Eindämmung der Pandemie. Vielleicht, vielleicht hilft die vierte Impfung vor der nächsten Welle. Aber sicher sein könne sich da auch niemand. Bleiben die...

  • Gotha
  • 21.02.22
  • 39× gelesen
  • 1
  • 2
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Vom Ich zum Wir

Zwei anstrengende Jahre liegen hinter und eines vor uns. Wenn ich rekapituliere, was in den vergangenen Monaten alles schief-gelaufen ist, ist es leicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen, und schwer, ganz bei mir selbst zu bleiben. Von Katja Schmidtke Das große Pandemie-Management kann ich nicht ändern, aber meinen Umgang mit Frust, Wut, Hilflosigkeit – den bestimme ich bis zu einem gewissen Grad selbst. Für mich liegt darin ein Schlüssel zur Freiheit und auch zum Frieden. Auf den ersten...

  • 12.01.22
  • 16× gelesen
FeuilletonPremium
Schutzpatrone als Street Art: Der Heilige Christophorus (r.) an der Seite des Heiligen Georg im Luther-Museum in Mansfeld. Der Beschützer aller Reisenden zeigt, was Freiheit auch bedeuten kann: Dienst zu tun am Nächsten.

Definitionssache
Freiheit, die ich meine

Tun und Lassen, Freiwilligkeit und Zwang – die Pandemie strapaziert die gängige Vorstellung von Freiheit. Unser Autor erinnert daran, wie Christen den Zustand der Autonomie denken, und fordert: Rettet den Begriff vor denen, die ihn missverstehen! Von Christoph Markschies Im Arbeitszimmer meines Vaters hing in einem ziemlich schlichten Rahmen ein barocker Nachdruck einer berühmten mittelalterlichen Christophorus-Darstellung: Zur Linken und zur Rechten eines Flusses mit stilisierten Wellen und...

  • 01.01.22
  • 52× gelesen
  • 3
Service + Familie

Weihnachten in der Hospiz-Küche
Das letzte Mahl

Heike Mangelsdorf freut sich immer, wenn die ältere Dame aus dem Erdgeschoss zumindest das Frühstücksei isst. Das Toastbrot kommt meistens zurück in die Küche, mit Käse und Wurst braucht man erst gar nicht anzufangen. Dafür aber ein Ei, schön weich in der Mitte soll es sein. Heike, denn hier sind alle Mitarbeitenden beim Du, lässt das Ei sanft in sprudelndes Wasser gleiten und stellt den Timer auf ihrem Handy auf vier Minuten. Ein paar Sekunden länger, wenn es ein besonders großes Exemplar ist....

  • 27.12.21
  • 16× gelesen
  • 1
Eine Welt
Ein Hilfstransport aus Jena und Weimar brachte kurz vor Weihnachten Kleidung und Hygieneartikel ins Grenzgebiet.
4 Bilder

Über Kälte, Not und Pushbacks
Nächstenliebe an der Grenze

Täglich versuchen Menschen über die Grenze zu Belarus in die Europäische Union zu kommen. Dafür nehmen sie teilweise eine Lebensgefahr in Kauf. Hilfsorganisationen versuchen die Flüchtlinge mit dem Nötigsten zu versorgen. Bei den großen Kirchen herrscht Funkstille. Von Paul-Philipp Braun Stahlblau leuchten die LED auf die übergroße Marienstatue im weitläufigen Vorgarten eines Privathauses. Hier, mitten im Bialowieza-Wald hat man Platz dafür. Aussteigen und ein Foto dieses wundersamen Anblicks...

  • Weimar
  • 21.12.21
  • 170× gelesen
Kirche vor Ort
2 Bilder

Die gute Nachricht
Der Engel aus Kromsdorf

Tüten voller Süßigkeiten, Spielzeug und jede Menge Geschenkpapier: Bei Verena Schweser in Kromsdorf im Kirchenkreis Weimar sehen die Weihnachtsvorbereitungen aus wie anderswo auch. Allerdings packt sie in anderen Dimensionen. Von Conny Mauroner  Seit Jahren beschenkt sie die Bewohner des Weimarer Obdachlosenheims. Liebevoll packt sie kleine Säckchen und befüllt sie. In diesem Jahr werden es 34 sein. So viele Männer und Frauen leben im „Haus Hoffnung“ in der Ettersburger Straße. Viele von ihnen...

  • 16.12.21
  • 14× gelesen
  • 1
Service + Familie

Über das Spenden
Regelmäßig ist effizient

Fast zwei Millionen Euro Spenden sind im vergangenen Jahr bei der Diakonie Mitteldeutschland eingegangen: Für Aktionen wie "Kindern Urlaub schenken", "Thüringen hilft" oder bei der jährlichen Straßensammlung. Ein beachtliches Ergebnis und ein Rekord – und das im ersten Pandemiejahr. Von Katja Schmidtke   "Vor allem im Advent wird viel gespendet", sagt Andreas Hesse, der bei der Diakonie Mitteldeutschland für das Fundraising zuständig ist. Er spricht dabei nicht nur über seinen eigenen...

  • 02.12.21
  • 6× gelesen
Aktuelles
Video

Video: Rocker frisieren Obdachlose
Mit Kamm, Schere und Rockerkluft

Friseurinnen und Friseure der «Barber Angels Brotherhood» schenken Obdachlosen und Bedürftigen regelmäßig kostenlose Haarschnitte. Dass es mit dem Projekt nach eineinhalb Jahren Pandemie-Pause weitergeht, bedeutet allen Beteiligten viel. Von Konstantin Klenke Burkhardt Schilling nimmt den Spiegel von Friseurin Jessica Kühne-Stark in die Hand und bewegt ihn langsam in verschiedene Richtungen. Neugierig mustert er seine neue Frisur. Weil Schilling eine Maske trägt, ist es nicht sofort zu erkennen...

  • 21.07.21
  • 23× gelesen
Aktuelles
"Glaube+Heimat" Nummer 22/2021 vom 30. Mai 2021

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Tag der Nachbarn

Wer, wie ich, in einer Altbauwohnung in einer (vermeintlichen) Großstadt lebt, der liebt deren Charme. Hohe (und leider auch heizkostenintensive) Decken, ein toller Blick aus dem dritten Obergeschoss auf einen grünen Hinterhof-Garten, die teils etwas schrägen und damit einzigartigen Wände: Alles das macht das Wohnen in einem Haus aus der Jahrhundertwende aus.  Aber nur die Vorteile zu nennen, das wäre zu einfach. Schließlich haben Häuser, die schon mehr als 100 Jahre auf dem Buckel (oder sagt...

  • Erfurt
  • 28.05.21
  • 31× gelesen
Eine Welt
5 Bilder

Crowdfunding
Zweites Schulgebäude für Suubi

Der 2018 gegründete gemeinnützige Balilwana e.V. kooperiert eng mit Suubi Community Development Organisation in Kakindu, einem Dorf in Uganda. Die Gemeinschaft von Suubi ist ein Bildungsprojekt für Menschen jeden Alters in Kakindu. Balilwana avisiert in Deutschland Unterstützer und Schulpatenschaften und Suubi setzt die Spenden und Patenschaften vereinbarungsgemäß in Uganda um. Hierzu steht Balilwana im ständigen Austausch mit Suubi. Kakindu liegt in einer ländlichen Region, die von...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 13.05.21
  • 44× gelesen
  • 1
Aktuelles
Sonntagsschule: Polizeioberrat Thomas Lebkücher (l.), früher mal Ministrant, erklärt das Prinzip der christlichen Nächstenliebe.

Polizeieinsatz in Worms
Nächstenliebe erklärt

Thomas Lebkücher, Polizeichef in Worms, landet mit seinem bibelfesten Auftreten vor Demonstranten einen Hit im Internet. Von Nils Sandrisser Großer Gott, wir loben dich“, singt eine Gruppe Menschen in Worms, ganz in der Nähe des Luther-Denkmals. Einen Mund-Nasen-Schutz tragen nicht alle von ihnen, Abstand halten sie auch nicht. Wer regelmäßig in einen Gottesdienst geht, weiß: Gemeinsames Singen ist derzeit nicht erlaubt. Das kümmert die Leute nicht. Sie stehen offensichtlich der...

  • 29.04.21
  • 21× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 17 vom 25. April 2021, Sonntag Jubilate

FREITAG, VOR EINS ...
Unsere Seite 1 - einfach schwer

Die christliche Botschaft lässt sich auf diesen einen Satz reduzieren: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Ein schöner Satz. Ein radikaler Satz. So einfach und doch so unendlich schwer. Anderen mit Freundlichkeit und Sanftmut zu begegnen, ist vermutlich eine der größten Herausforderungen in dieser Pandemie. In dieser Woche appellierte der Leiter der Wormser Polizeiinspektion, Thomas Lebkücher, an die Nächstenliebe und die damit einher gehende Verantwortung einer Gruppe von Menschen, die sich...

  • 23.04.21
  • 83× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Das gute, neue Ja(hr)

Von Inge Wollschläger Derzeit ist man immer noch damit beschäftigt, Menschen rasch ein „gutes, Neues Jahr“ zu wünschen, bevor die Tage wieder länger werden. Da fiel mir auf: Das „Jahr“ und ein „Ja“ hört sich für unsere Ohren nahezu gleich an. Wie wäre es, wenn man daraus ein Ja macht – gleichsam für einen selbst? Es gibt viel Literatur darüber, wie man mit dem „Ja zu sich“ vorgehen sollte. Wie wichtig die Selbstliebe ist. Wie ein „Ja zu mir“ oft mit dem „Nein zum anderen“ verbunden wäre. Und...

  • 21.01.21
  • 15× gelesen
Blickpunkt
Der LJK in der vergangenen Online-Vollversammlung bei der Erarbeitung des Positionspapiers

Landesjugendkonvent
Positionspapier gegen Menschenfeindlichkeit veröffentlicht

Am 9. Oktober 2019 fand in Halle (Saale) ein erschreckender und denkwürdiger Anschlag auf die jüdische Gemeinschaft statt. Anlässlich dieses Datums veröffentlicht der Landesjugendkonvent als Selbstvertretung der Evangelischen Jugend der EKM ein Positionspapier gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und für Demokratie, Toleranz und Nächstenliebe. Dies soll ein Aufruf sein an alle Gemeindemitglieder und Mitarbeitende der EKM und alle Jugendliche und Erwachsene, die diese Werte teilen. Das...

  • 08.10.20
  • 91× gelesen
  • 2
Kirche vor Ort
Hilfe bei Einkäufen oder Botengänge bieten der Kirchenkreis Halle-Saalkreis und die Freiwilligen-Agentur an.

Corona-Krise
Initiative in Halle bietet Unterstützung an

Halle (epd). Der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis und die Freiwilligen-Agentur bieten während der Corona-Pandemie praktische Unterstützung an. Freiwillige Helfer der Initiative "Corona - jetzt helfen in Halle" können für Menschen, die zur Risikogruppe zählen oder aufgrund von Quarantäne die Wohnung nicht verlassen dürfen, Einkäufe erledigen, Rezepte oder Medikamente aus der Apotheke holen, den Hund ausführen oder für Gespräche zur Verfügung stehen, wie ein Sprecher in Halle mitteilte....

  • Halle-Saalkreis
  • 26.03.20
  • 77× gelesen
Glaube und Alltag

Gedanken zum Monatsspruch September
Aufräumen, Loslassen, Lieben

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?  (Mt 16,26)Kennen Sie Marie Kondo? Die Japanerin schreibt Bücher, hält Vorträge, hat eine eigene Fernsehsendung, berät Familien und Singles und feiert weltweit Erfolge. Ihr Thema: Aufräumen. Das Ausmisten von Kellern, Kommoden, Schubladen und überhaupt der ganzen Wohnung. Die innerliche Befreiung durch Wegschmeißen. Ihre einfache Botschaft: Das Lebensglück wohnt in einem aufgeräumten Wandschrank....

  • Apolda-Buttstädt
  • 31.08.19
  • 76× gelesen
Glaube und Alltag

Freiheit ist mehr als ein Lebensgefühl

Christsein: In der Nächstenliebe und im Engagement für andere sich selbst vergessen Von Jeffrey Myers Im vergangenen Sommer hatte ich wieder einmal die Gelegenheit, mich auf die legendäre Route 66, die »Mutter aller Straßen« (John Steinbeck), zu begeben. Die endlose Weite, der grenzenlose Horizont und der offene, einladende Highway – das alles wird zum Inbegriff der Sehnsucht nach Freiheit. Doch die Freiheit – für viele Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks das höchste Gut – ist weit mehr...

  • Weimar
  • 07.11.17
  • 23× gelesen
Kirche vor Ort
Internationale Begegnung beim Einrichten des neuen Treffpunktes in der Schlotheimer Gartenstraße: Muhamad, Suleiman, Pfarrer Frank Freudenberg, Abdullah und Grmawi (v. l.) lernten sich schon bei den gemeinsamen Arbeitseinsätzen kennen.

Nächstenliebe ist entscheidend

Für seine Haltung und tatkräftige Unterstützung dort, wo es nötig ist, erhält der Schlotheimer Stadtpfarrer Frank Freudenberg den Couragepreis des Mühlhäuser Vereins »Miteinander«. Mit dem Arbeitskreis »Asyl« praktiziert er Nächstenliebe und wirbt für Toleranz. Von Claudia Götze Begegnungsfeste mit Flüchtlingen, Luftballons und Sonnenblumen gegen AfD-Versammlungen. Bei der 8. Verleihung eines Couragepreises des Mühlhäuser Vereins »Miteinander« gehört der Schlotheimer Stadtpfarrer Frank...

  • Mühlhausen
  • 14.09.17
  • 113× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.