Alles zum Thema Lesen

Beiträge zum Thema Lesen

Aktuelles

Leseclubs verdoppeln 

Die Zahl der Leseclubs für Jungen und Mädchen in Thüringen soll verdoppelt werden. Bisher existierten neun dieser Projekte im Land, in denen gemeinsam gelesen, gespielt, gebastelt sowie Theaterstücke aufgeführt werden, teilte die Stiftung Lesen in Mainz mit. Deutschlandweit wolle man mit den Clubs in den kommenden Jahren etwa 60.000 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und zwölf Jahren in ihrer Freizeit erreichen. Möglich mache dies das Programm »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung«...

  • Weimar
  • 20.02.18
  • 3× gelesen
Feuilleton
Verkaufsschlager: Mehrere Ausgaben der neuen Lutherbibel

Revidierte Lutherbibel wurde zum Bestseller

Von Neuerscheinungen zur Reformation profitiert der Buchmarkt Der Buchhandel hat vom 500. Reformationsjubiläum 2017 profitiert. Viele Neuerscheinungen und das Medienecho zum »Lutherjahr« hätten dafür gesorgt, dass bei Büchern zu Religion und Theologie von Januar bis September ein Umsatzplus von 8,2 Prozent zu verzeichnen sei, sagte Reinhilde Ruprecht, Verlegerin und stellvertretende Vorsitzende des Evangelischen Medienverbands in Deutschland (EMVD). Am besten habe sich die revidierte...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 5× gelesen
Feuilleton
Bildung: Dass Kinder lesen lernen, ist eine der großen Errungenschaften des Protestantismus.

Lesen macht die Seele heil

Der Buchmarkt nahm vor 500 Jahren seinen enormen Aufschwung – auch dank der Reformation. Noch immer steckt Luther in der deutschen Lesekultur. Von Renate Kortheuer-Schüring Allen Krisen des Buches zum Trotz: Deutschland hat auch 2017 noch den zweitgrößten Buchmarkt der Welt, und im 500. Jahr des Reformationsjubiläums gibt es hier noch immer eine Lesekultur, die ihresgleichen sucht. Zwölf Bücher erwarb im Schnitt jeder Deutsche im vergangenen Jahr, laut Börsenverein des Deutschen...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Lesen lernen: Marion Karakelle kam vor fünf Jahren zum Verein »Lesen und Schreiben«.

Raus in die Welt der Buchstaben

Analphabetismus: An dieses Problem erinnert der Welt­alphabetisierungstag am 8. September. Rund 7,5 Millionen Menschen in Deutschland sind Analphabeten. Von Dagmar Gester Für ihre ältere Tochter sei es schwer gewesen, meint Marion Karakelle, denn »ich konnte ja nichts alleine, ich konnte noch nicht einmal meinen Namen schreiben«. Die zweifache Mutter ist jetzt 44 Jahre alt und kam vor fünf Jahren zum Verein »Lesen und Schreiben« in Berlin-Neukölln, Deutschlands ältester...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort
Lydia Schubert, Fachreferentin für die Arbeit mit Ehrenamtlichen im Kirchenkreis Merseburg

Was Reformation heute bedeutet

Universität und kirchliche Basis vernetzen sich und lesen Luther Von Petra Wozny Sich dem Reformator Martin Luther zu nähern, kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Claudia Backhaus aus Langeneichstädt verehrt ihn – Punktum! Gisela Körber-Rumpold ist Pfarrerin im Ruhestand und möchte ihr Wissen über ihn auffrischen. »Das Reformationsjahr eignet sich vortrefflich dazu«, meint die 66-Jährige. Toni Hübner aus Querfurt will »einfach nur mitreden, weil gerade jetzt so viel über Luther...

  • Merseburg
  • 10.08.17
  • 29× gelesen