Leipzig

Beiträge zum Thema Leipzig

Kirche vor Ort

Spenden sammeln auf dem Weg zum Nordkap

16 Tage, mindestens 7500 Kilometer: Dieser Aufgabe stellen sich Stefanie Karg aus Leipzig und Claus Hock aus Brake in Niedersachsen. Die beiden starten als „Team Dompfaff & Strandläufer“ bei der Baltic Sea Circle Rallye und sammeln dabei Spenden, auch für die Bahnhofs-mission Magdeburg. Die Baltic Sea Circle Rallye führt die beiden ab 15. Juni in einem Volkswagen T4 von 1996 von Hamburg aus in Richtung Nordkap. Autobahnen und Navigationsgeräte sind verboten. Jedes der mehr als 200 Teams...

  • 19.05.19
  • 18× gelesen
Feuilleton

Ton Koopman Präsident des Bach-Archivs

Leipzig (red) – Ton Koopman ist neuer Präsident der Stiftung Bach-Archiv Leipzig. Der niederländische Cembalist, Organist, Dirigent und Musikwissenschaftler übernimmt damit die Rolle eines international beachteten Botschafters für die Leipziger Bach-Forschung. Koopman folgt auf John Eliot Gardiner, der die Funktion des Stiftungspräsidenten von 2014 bis 2018 ausübte. Koopman ist Gründer des renommierten Amsterdam Baroque Orchestra sowie des Amsterdam Baroque Choir und gastierte als Solist und...

  • 17.05.19
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort
Leipziger Disputation, Lithografie von Max Seliger, Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Deutsche Lutherweg-Gesellschaft lädt nach Leipzig ein (25. Juni)
Lutherwegtag zur Leipziger Disputation

Zum Jubiläum der historischen Leipziger Disputation findet der neunte Lutherwegtag der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft am Dienstag, 25. Juni, in Leipzig statt. Tagungsort ist das Neue Rathaus Leipzig (Martin-Luther-Ring 4-6). Der Lutherwegtag beginnt um 10 Uhr. Den Festvortrag hält Pfarrer Dr. Heiko Jadatz aus Roßwein zum Thema „Leipzig lässt warten – Zum Verlauf der Wittenberger Reformation in Stadt und Umland“. Ab 13 Uhr ist eine Stadtführung auf dem Lutherweg durch Leipzig geplant. 14.30...

  • 10.05.19
  • 34× gelesen
Feuilleton

Ausstellung in Leipzig zum Bauhaus

Leipzig (epd) – Den Zeugnissen und Verbindungen des Bauhauses nach Sachsen widmet das Leipziger Grassi-Museum für Angewandte Kunst eine Sonderausstellung. Die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der berühmten Künstlerschmiede trägt den Titel »Bauhaus_Sachsen« und ist bis 29. September zu sehen.

  • 30.04.19
  • 8× gelesen
Feuilleton

Vorhang auf für Museumsnacht

Halle/Leipzig (epd) – Bereits zum elften Mal laden die Nachbarstädte Halle und Leipzig für den 11. Mai zu ihrer gemeinsamen Museumsnacht ein. Unter dem Motto »Vorhang auf« beteiligen sich wieder etwa 80 Museen, Galerien und Ausstellungsräume, wie das Kulturamt Leipzig mitteilte. Neben klassischen Führungen stehen auch viele Mitmachangebote und familienfreundliche Aktionen auf dem Programm. Wie in den Vorjahren verbinden zur Museumsnacht kostenlose Sonderlinien des öffentlichen Nahverkehrs die...

  • 22.04.19
  • 15× gelesen
Feuilleton

Das Wunder von Heiligenstadt

Leipzig (red) – Im MDR Fernsehen wird am 19. April, 17.30 Uhr, der Film »Das Wunder von Heiligenstadt – Von Sturköpfen und Männerbünden« von Elke Thiele ausgestrahlt. Er handelt von der seit vier Jahrhunderten existierenden großen Leidensprozession am Palmsonntag. Dabei wird von zwölf Trägern die 320 Kilo schwere Darstellung des Grabes Jesu getragen. Diese zeigt den Leidensweg Jesu mit Kreuzigung und Tod. Die überlebensgroßen Holzstatuen werden von den Gläubigen mit Gebet und Gesang durch die...

  • 15.04.19
  • 200× gelesen
Feuilleton
Blick in die Ausstellung: Zitronenbäumchen verleihen der Yoko-Ono-Ausstellung eine frühlingshafte Friedhofsstimmung.

Fluxus für Frieden

Zeitgenössische Kunst: Unter dem Titel »PEACE is POWER« zeigt das Museum der bildenden Künste in Leipzig Arbeiten der Künstlerin Yoko Ono – von den 1960er-Jahren bis heute. Die 86-jährige zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung, die die schöpferische Idee dem eigentlichen Kunstwerk vorzieht. Von Sarah Alberti Es riecht nach Frühling in der dritten Etage des Museums der bildenden Künste. Aus Holzkisten wachsen Zitronenbäumchen, zum Teil noch mit Blüten, manche tragen...

  • 15.04.19
  • 103× gelesen
Feuilleton

Christoph Hein blickt auf Herbst ’89 Jubiläum

Leipzig (epd) – Der Schriftsteller Christoph Hein zieht mit Blick auf das 30. Jubiläum der Friedlichen Revolution ein eher nüchternes Fazit. »Ich wurde 1990 gefragt, wie lange es dauert, bis Deutschland wirklich vereint ist. Und ich sagte damals, es würde 40 Jahre dauern, nämlich genau so lange, wie die Trennung war«, sagte Hein dem Evangelischen Pressedienst in Leipzig. »Da wurde ich beschimpft, ich sei ein grenzenloser Pessimist.« Hein sagte: »Jetzt nach 30 Jahren wissen wir, 40 Jahre sind...

  • 14.04.19
  • 14× gelesen
  •  1
Feuilleton Premium
Denkmal für den Komponisten Carl Loewe, im Hintergrund die Kirche von Löbejün

Geistliche Werke im Mittelpunkt

König der Ballade: Anlässlich des 150. Todestages von Carl Loewe wird in Löbejün, wo der Kirchenmusiker das Licht der Welt erblickte, ein Musikfest veranstaltet. Von Claudia Crodel Wenn vom 13. bis 21. April zu den 7. Carl-Loewe-Festtagen in den nördlichen Saalekreis eingeladen wird, rückt mit Löbejün der Ort in den Fokus, in dem Carl Loewe (1796–1869) seine Kindheit verbrachte und seine ersten musikalischen Schritte unter der Obhut seines Vaters machte. »Die Festtage finden in diesem...

  • 13.04.19
  • 42× gelesen
Feuilleton

Kunst für den Frieden: Yoko Ono in Leipzig

Leipzig (epd) – Rund 60 Arbeiten der US-japanischen Künstlerin Yoko Ono sind vom 4. April an im Leipziger Museum der bildenden Künste zu sehen. Unter dem Titel »Yoko Ono – Peace is Power« würden sehr unterschiedliche Kunstformen wie Installationen, Filme, Performances und Zeichnungen präsentiert, teilte das Museum mit. Sie gäben einen Überblick über das künstlerische Schaffen der 86-jährigen Witwe des Beatles-Sängers John Lennon. Zur Eröffnung wird Yoko Ono in Leipzig erwartet. Ono gilt als...

  • 31.03.19
  • 58× gelesen
Aktuelles

25 Jahre Institut für Liturgiewissenschaft

Leipzig (epd) – Mit einem Festakt beging das Liturgiewissenschaftliche Institut an der Universität Leipzig am Dienstag sein 25-jähriges Bestehen. Das Institut leiste seit 1994 einen entscheidenden Beitrag zu Forschung und Lehre, Beratung und Mitgestaltung gottesdienstlicher Entwicklung, teilte die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) als Träger mit. Das Leipziger Institut sei zudem das einzige evangelische im deutschsprachigen Raum, das praktische Fragen zu den...

  • 24.03.19
  • 19× gelesen
Glaube und Alltag Premium
Lobpreis auf die erotische Liebe: »Er küsse mich mit dem Kusse seines Mundes; denn deine Liebe ist köstlicher als Wein« (Hohelied 1,1).

Kann denn Liebe Sünde sein?

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Die vierte Todsünde ist Wollust, besser bekannt als Genusssucht. Von Peter Zimmerling Wohl keine der sieben sogenannten Todsünden ruft bis heute ein größeres Interesse hervor als die Wollust, auch Genusssucht und Unkeuschheit genannt. Dabei gilt die Wollust in unserer Gesellschaft kaum noch als negative Charaktereigenschaft oder gar Wurzelsünde. Der heutige Casanova ist kein verabscheuungswürdiger...

  • 23.03.19
  • 169× gelesen
Blickpunkt Premium
Ein falsches Zeugnis ablegen: Manchmal verstellen wir uns, setzen eine Maske auf, spielen eine Rolle. Wir müssen unser Innerstes nicht nach außen kehren, aber in bestimmten Situationen schulden wir uns Wahrhaftigkeit.

Dass sich die Balken biegen

Mal ehrlich: Lügen haben kurze Beine, weiß der Volksmund. Trotzdem gehören sie zum Alltag. Von Karsten Packeiser In der Bibel findet sich in Sachen Lüge eine klare Ansage: »Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten«, heißt es im achten der zehn Gebote, die Moses der Überlieferung nach auf dem Berg Sinai in Empfang nahm. Umfragen zufolge lügt die Mehrheit der Deutschen täglich. Viele finden das auch in Ordnung – sei es, um Freunde aufzumuntern oder um Engagement am...

  • 22.03.19
  • 118× gelesen
Aktuelles

Jubiläum: Seit 25 Jahren unterstützen zwei Stiftungen evangelische Schulprojekte
Um den Hunger nach Sinn zu stillen

Bei den Leipziger Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen zweier evangelischer Schulstiftungen haben in der vergangenen Woche Vertreter aus Politik und Kirche den Wert christlicher Bildungseinrichtungen betont. Der ehemalige Schulleiter und heutige Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hob in seiner Festrede am Freitag die Bedeutung evangelischer Schulen für die Gesellschaft hervor. Auch Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU), Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke)...

  • 21.03.19
  • 13× gelesen
Feuilleton

Tschechien auf der Buchmesse

Prag/Leipzig/Dresden (epd) – Der Auftakt zum tschechischen Literatur-Spektakel auf der Buchmesse Leipzig findet in Dresden statt: Eine symbolträchtige Erinnerung an die enge Nachbarschaft zwischen Tschechen und Deutschen. Am 19. März legen zehn Autoren auf ihrem Weg zur Leipziger Messe einen Zwischenstopp in Dresden mit Lesungen und anderen Veranstaltungen ein. Die vier Tage der Buchmesse Leipzig (21. bis 24. März) stehen im Gastland-Auftritt der Tschechen jeweils unter einem eigenen Motto....

  • 18.03.19
  • 18× gelesen
Glaube und Alltag Premium

Lass sie nicht auf dem Kopfe nisten

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Die zweite und dritte Todsünde sind Geiz und Neid. Von Peter Zimmerling Die sieben sogenannten Todsünden haben als Wurzelsünden nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Sich in der Passionszeit mit ihnen zu beschäftigen, kann kathartische, reinigende, Wirkungen haben. Die Habgier hat viele Gesichter. Sie scheint in Form von Geiz in der deutschen Konsumgesellschaft zu einer regelrechten Volkseigenschaft –...

  • 17.03.19
  • 17× gelesen
Feuilleton Premium
Jaroslav Rudiš: Winterbergs letzte Reise. München: Luchterhand Literaturverlag 2019. 544 S., 24 €.

Die Geister sind noch da

Deutsch-tschechische Literatur: »Winterbergs letzte Reise«, der aktuelle Roman des Schriftstellers Jaroslav Rudiš (46), ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert und eine ebenso witzige wie berührende Donquichotterie über Schuld, den Tod und Erinnerung. Herr Rudiš, warum haben Sie den Roman auf Deutsch geschrieben? Jaroslav Rudiš: Von Anfang an habe ich über diese Geschichte nur auf Deutsch nachgedacht. Sie bezieht sich auf einen guten deutschen Freund von mir, der gerne...

  • 16.03.19
  • 14× gelesen
Feuilleton

Clara Schumann als Publizistin

Leipzig (epd) – Das Museum für Druckkunst in Leipzig widmet sich in einer neuen Ausstellung dem Musikverlagswesen der Messestadt. Im Fokus stehen die Pianistin und Komponistin Clara Schumann (1819–1896) sowie der Verlag Breitkopf und Härtel. Die Ausstellung sei ein Beitrag zum Festjahr für Clara Schumann, deren Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt. Sie trägt den Titel »Eine musikalische Liaison. Breitkopf & Härtel und Clara Schumann«. Die Ausstellung wirft mit zum Teil noch nie...

  • 10.03.19
  • 9× gelesen
Feuilleton
Bewegte Linien: Sebastian Muhrs Fenster für die Kirche in Altjeßnitz

Alte Kirchen, neue Kunst

Ausstellung: Am 9. März eröffnet in der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau die Ausstellung »Lichtung«. Sie zeigt Glasmalereien, die Leipziger Künstler für Kirchen entworfen haben. Von Britt Schlehahn Damit rückt eine Kunstform in den Blick, der traditionell eher wenig Beachtung geschenkt wird. Und es funktioniert: Zeitgenössische Glasmalerei und alte Kirchen passen erstaunlich gut zueinander. Gerhard Richter hat es vorgemacht: 2007 schuf der weltberühmte Maler im Kölner...

  • 07.03.19
  • 112× gelesen
Feuilleton
CD: Thomaner­chor ­Leipzig, Gotthold Schwarz: Bach – Cantatas BWV
33, 17, 99; ­Accentus Music 2018, 19 €.

Drei Bach-Kantaten mit dem Thomanerchor unter Leitung von Gotthold Schwarz sind als CD bei Accentus Music erschienen
Frisch und wunderbar durchlässig

Fast unbemerkt erschien zu Beginn dieses Jahres eine »Cantatas« betitelte CD mit den Thomanern, Solisten und dem Sächsischen Barockorchester, aufgenommen unter der Leitung von Gotthold Schwarz. Es ist die erste CD, die Schwarz als Thomaskantor mit dem berühmten Knabenchor eingespielt hat. Ausgewählt wurden drei Kantaten, die Johann Sebastian Bach zwischen 1724 und 1726 komponiert und in Leipzig zur Aufführung gebracht hat. Es gehörte zu den Aufgaben des Thomaskantors, an jedem Sonn- und...

  • 01.03.19
  • 163× gelesen
Feuilleton

Bündnis »Leipzig liest weltoffen«

Leipzig (epd) – Das neu gegründete Bündnis »Leipzig liest weltoffen« kritisiert das Auftreten von rechtsextremen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse. Mit deren Publikationen und Veranstaltungen würden menschenfeindliche und rechtsnationale Einstellungen verbreitet. Das Bündnis setzt sich unter anderem aus dem Verein Leipzig. Courage zeigen, Verlage gegen Rechts, dem Erich-Zeigner-Haus e.V. und dem Netzwerk für Demokratie und Courage zusammen. Ziel sei es vor allem, mit Besuchern ins Gespräch...

  • 25.02.19
  • 12× gelesen
Eine Welt Premium

Gustav-Adolf-Werk unterstützt Frauen

Leipzig (epd) – Die Arbeitsgemeinschaft Frauenarbeit des Gustav-Adolf-Werks widmet ihr Jahresprojekt Frauen und Indigenen in Argentinien und Uruguay. Unterstützen will man unter anderem Beratungsstellen für Frauen in den Armenvierteln der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, wie das Hilfswerk in Leipzig mitteilte. Ebenfalls in Argentinien will sich das Werk für eine zweisprachige Schule in der nördlichen Provinz Misiones und für eine Frauenkonferenz einsetzen. In Uruguay sei geplant, sich...

  • 14.02.19
  • 12× gelesen
Aktuelles Premium

Tempo 130: Vorwurf des Populismus

Leipzig (idea) – Die Forderung nach einem generellen Tempolimit auf deutschen Autobahnen durch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) stößt bei dem stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) in Deutschland, Friedhelm Wachs (Leipzig), auf scharfe Kritik. Die EKM plant, beim Deutschen Bundestag eine Petition für ein Tempolimit von 130 km/h einzureichen. Die Aktion soll am Aschermittwoch (6. März) starten. Wachs sieht darin populistische Züge. Es...

  • 24.01.19
  • 20× gelesen
Feuilleton Premium

Rückkehr jüdischer Bücher

Jüdische Kultur: Der auf jüdische Themen spezialisierte Verlag Hentrich & Hentrich ist von Berlin nach Leipzig gezogen. Das ist mehr als eine bloße Adressänderung. Es wurde zu einem politischen Statement. Ein Gespräch mit Verlagschefin Nora Pester über die Rückkehr jüdischer Bücher nach Leipzig. Vor einhundert Jahren war die Leipziger jüdische Gemeinde die sechstgrößte Deutschlands. In der Stadt gab es 13 Synagogen, vier Bethäuser und zehn Vereine, die die unterschiedlichen...

  • 24.01.19
  • 5× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.