Premium

Er steckt in unseren Genen

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Die fünfte Todsünde ist der Zorn.

Von Peter Zimmerling

Ich krieg so’n Hals!« – voll Zorn erinnern wir uns an die Situation auf der Autobahn, in der unsere Rechte nicht respektiert wurden: Rücksichtslos versuchte ein lichthupender Raser uns von der Überholspur zu vertreiben. Wer würde nicht von solchen Gefühlen der Wut und des Zorns überschwemmt! Mit kühlem Kopf betrachtet, sind meist wir selbst die Einzigen, denen ein solcher Aggressionsausbruch schadet. Trotzdem brodelt es in uns. Der Zorn steckt in unseren Genen – häufig genügt ein an sich unbedeutender Anlass, um ihn zum Ausbruch zu bringen. Auch die fünfte sogenannte Todsünde ist aktuell wie eh und je!

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.