Premium

Kampf um die letzten Tropfen

Auf Sand gebaut: In der spanischen Provinz Huelva liegt weithin sichtbar die Wallfahrtskirche Ermita del Rocío. Zu Pfingsten kommen über eine Million Pilger in den kleinen Ort, in dem nur etwa 800 Einwohner leben. Ihre traditionellen Pilgerwege – Caminos – führen auch durch den Nationalpark.
5Bilder
  • Auf Sand gebaut: In der spanischen Provinz Huelva liegt weithin sichtbar die Wallfahrtskirche Ermita del Rocío. Zu Pfingsten kommen über eine Million Pilger in den kleinen Ort, in dem nur etwa 800 Einwohner leben. Ihre traditionellen Pilgerwege – Caminos – führen auch durch den Nationalpark.
  • Foto: pixabay/Jacqueline Macou
  • hochgeladen von Adrienne Uebbing

Auch in Spanien dauern die Sommer länger, häufen sich die Trockenperioden. Gleichzeitig ist der Durst von Landwirtschaft und Tourismus ungebremst. In Andalusien fürchten Umweltschützer um den Nationalpark Doñana.

Von Hans-Günter Kellner

Der Nationalpark Doñana an der südspanischen Atlantikküste ist ein 50000 Hektar großes Paradies: Wasservögel lassen sich in der Lagune Santa Olalla nieder, Flamingos stochern mit ihren dünnen Beinen und langen Schnäbeln nach Krebsen. In der Ferne wachsen knorrige Kiefern vor enormen Wanderdünen. Es ist Spaniens wichtigstes Feuchtgebiet, Heimat seltener Tierarten, Rastplatz für Zugvögel. Doch Touristen und Landwirte machen diesem Paradies seinen kostbarsten Schatz streitig: das Wasser.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.