Neuinszenierung aus fünf Perspektiven erzählt
Passion als Multimedia-Show

Mit "Passion 21" wird die Leidensgeschichte Jesu Christi erstmals in einer aufwendigen Multimedia-Show erzählt. Zu erleben sein wird das Theaterspektakel vom 7. bis 24. April im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen.

„Die Geschichte lässt sich nicht ändern, unser Blick darauf schon“, erklärt Regisseur Manfred Schweigkofler. Das Team unter Leitung des Füssener Vereins Passion setzt auf einen Genre-Mix aus geschichtlicher Erzählung, Theater, Video und Filmmusik. 
Im Mittelpunkt stehen Maria Magdalena, Petrus, Judas, der Hohepriester und Pilatus, die die Passions-Geschichte aus ihrer Perspektive erzählen.

Sowohl 2020 als auch 2021 hatte die Aufführung aufgrund der Pandemie abgesagt werden müssen. Für 2022 sind neben der Show in Füssen auch Aufführungen in Wetzlar und weiteren Städten geplant.

passion-21.de

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen