Premium

Antisemitische Untertöne auch in den Medien
Der verborgene Antisemitismus

Der Historiker und Journalist Götz Aly Ende Oktober bei seinem Vortrag in der Stadt-bibliothek Magdeburg.
  • Der Historiker und Journalist Götz Aly Ende Oktober bei seinem Vortrag in der Stadt-bibliothek Magdeburg.
  • Foto: Renate Wähnelt
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Da gehen wir nicht hin“, sagte der Vater dem achtjährigen Mädchen in den 1930er-Jahren, als die Kleine in einem Münchner Kaufhaus Rolltreppe fahren wollte. Das Kaufhaus gehörte einem Juden.
Es sei dieser kleine, verborgene, hinterhältige Antisemitismus, auf dem Hitler aufbauen konnte. Er war den Mitgliedern aller Parteien gemeinsam, stellt der Historiker Götz Aly fest. Die Rolltreppenepisode widerfuhr übrigens seiner Mutter, und Aly führt sie an als Beispiel, dass der Antisemitismus eben nicht nur aus den dunkelsten, stinkenden Ecken der einzelnen Nationen hervorkrieche. „Wer Antisemitismus auf die SS-Schergen und die Glatzköpfe reduziert, fühlt sich selbst frei davon. Deshalb müssen wir auf die Zwischentöne hören“, forderte der 73-Jährige.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen