Ulrich Neymeyr
Bischof verliert Glocken-Duell gegen Zehnjährige

Erfurt (epd) - Erfurts katholischer Bischof Ulrich Neymeyr ist in der
ARD-Show «Klein gegen Groß» als Glocken-Kenner an der zehnjährigen
Annika aus der Schweiz gescheitert. Der 63-jährige Geistliche
erkannte in der Samstagabendshow nur eine Glocke richtig, seine aus
einer Glockengießer-Familie stammende Gegnerin hingegen alle vier
Hörbeispiele. Neymeyr nahm die Niederlage allerdings gelassen und lud
seine Kontrahentin samt Familie in den Erfurter Dom ein.

Annika aus dem schweizerischen Frauenfeld (Kanton Thurgau)
erkannte die Glocken von Sacre-Coeur in Paris, dem Stephansdom in
Wien, dem Kölner Dom und dem Kreml von Rostow Weliki (Russland)
jeweils korrekt. Neymeyr lag bei den vier Fragen nur einmal richtig,
nämlich bei der Glocke Susanna des Berner Münsters. Die Aufgabe in
der Spielshow bestand darin, anhand der Hörbeispiele aus der ganzen
Welt jeweils Glocke und Kirche richtig zu benennen. Für ihren Sieg
bekam die junge Schweizerin einen Tablet-Computer samt Kopfhörern
geschenkt - und von Neymeyr die Einladung in die Erfurter
Bischofskirche.

Das Oberhaupt von knapp 150.000 Gläubigen im Bistum Erfurt hatte
die Einladung zu der Spielshow mit großer Freude angenommen und nach
eigenem Bekunden seit Ende August «jede freie Minute» zum Training
genutzt. Dafür waren den beiden Kontrahenten von der ARD Aufnahmen
von Glocken aus aller Welt zur Verfügung gestellt worden.

Neymeyr ist seit 2014 Bischof des katholischen Bistums Erfurt. In
der Glockenstube seiner Bischofskirche, dem Erfurter Mariendom, hängt
die berühmte Gloriosa. Sie ist die größte freischwingende
mittelalterliche Glocke der Welt.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen