Zahl der Woche

Beiträge zum Thema Zahl der Woche

Aktuelles

Zahl der Woche
Jeder  10.  Deutsche ...

... boykottiert die Fußball-WM aufgrund der politischen Situation in Russland. Nach einer repräsentativen Umfrage der Universität Hohenheim ist zudem jeder siebente der Meinung, die deutsche Nationalmannschaft solle die WM-Spiele boykottieren, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Politiker sollten nach Einschätzung der Befragten frühestens zu Viertelfinalspielen nach Russland reisen. Nach Ansicht fast der Hälfte der Männer und jeder dritten Frau hat sich das Image des Weltfußballverbandes...

  • Weimar
  • 20.06.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Jeder 2. ...

... Deutsche (51 Prozent) bezeichnet einer Umfrage zufolge Einsamkeit als großes Problem, wie der ARD-Deutschlandtrend ergab. Die Mehrheit der Interviewten (57 Prozent) vertrat dabei die Meinung, dass Einsamkeit ein persönliches Problem ist, das nicht auf die politische Agenda gehört.

  • Weimar
  • 20.04.18
  • 10× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 5.580 Frauen ...

... in Sachsen haben laut Statistischem Bundesamt 2017 ein Kind abgetrieben. Das waren rund 500, also fast 10 Prozent, mehr als zwei Jahre zuvor. Bundesweit stieg die Zahl der Schwangerschafts­abbrüche gegenüber 2015 um rund 2 Prozent auf 101.209. Dagegen sank in Thüringen die Zahl der Abtreibungen um fast 7 Prozent auf 2.984. Auch in Sachsen-Anhalt war 2017 ein Rückgang um gut 7 Prozent auf 3.310 zu verzeichnen.

  • Weimar
  • 12.04.18
  • 7× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Fast jeder 2. ...

... aus der irakischen Ninive-Ebene vertriebene Christ feiert Ostern wieder in der Heimat: Vor dem Auferstehungsfest seien über 42 Prozent der christlichen Bewohner zurückgekehrt, so das Hilfswerk »Kirche in Not«. Allerdings seien erst knapp 3 000 zerstörte Häuser, ein Viertel, wiederhergestellt, hieß es. Die politische Situation in der Kurdenregion im Nordirak und die wirtschaftlichen Schwierigkeiten führten dazu, dass viele Christen »auf gepackten Koffern« säßen, so ein Sprecher des...

  • Weimar
  • 28.03.18
  • 5× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Rund 40 Prozent ...

... mehr Missionare sind in den vergangenen 14 Jahren von der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM) und ihren Mitgliedswerken ausgesandt worden. Die Zahl der Missionare habe sich auf 4.050 erhöht, sagte der scheidende AEM-Vorsitzende Detlef Blöcher. In seiner Amtszeit stieg die Zahl der Mitgliedswerke von 84 auf 106 an. Die AEM ist der größte Missionsdachverband in Deutschland. Die Missionare sind auf allen Kontinenten im Einsatz.

  • Weimar
  • 23.03.18
  • 7× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Rund 101. 200 ...

... Schwangerschaftsabbrüche wurden im vergangenen Jahr bundesweit gemeldet. Die Abbrüche in einer Größenordnung vergleichbar mit der Einwohnerzahl der Großstädte Cottbus oder Jena seien gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Knapp drei Viertel (72 Prozent) der Frauen waren zum Zeitpunkt des Eingriffs zwischen 18 und 34 Jahre alt. Insgesamt 96 Prozent der gemeldeten Abbrüche wurden laut Bundesamt nach der Beratungsregelung vorgenommen.

  • Weimar
  • 19.03.18
  • 8× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Jeder 2. Erwachsene ...

... in Deutschland lebte 2016 mit einem Ehepartner oder einer Ehepartnerin in einem gemeinsamen Haushalt. Je nach Alter ergeben sich zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern: In der Altersgruppe von 18 bis unter 35 Jahren waren deutlich mehr Frauen bereits verheiratet: 26 Prozent der Frauen gegenüber 16 Prozent der Männer. Im Alter von 35 bis unter 65 Jahren galt das für 62 Prozent der Männer und 64 Prozent der Frauen. Anders ist die Situation bei Personen im höheren...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 16× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Jeder  11.  Berufstätige ...

...in Deutschland pflegt einen Angehörigen, so das Ergebnis einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Unter den älteren Beschäftigten ab 60 Jahren kümmere sich bereits jeder Fünfte um einen Angehörigen, hieß es weiter. Pro Woche fallen der Studie zufolge dafür im Schnitt 13,3 Stunden an, bei jedem fünften Beschäftigten sind es 20 Wochenstunden und mehr. Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf beschrieben mehr als drei Viertel der vollbeschäftigten Frauen als...

  • Weimar
  • 17.02.18
  • 7× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 63  Prozent ...

... der Deutschen glauben einer Umfrage zufolge, dass soziale, ökologische und ökonomische Kriterien beim Herstellungsprozess von Kleidung zukünftig immer wichtiger werden, doch nur eine Minderheit handelt auch entsprechend. So achtet nur ein Drittel der Deutschen (33 Prozent) beim Kauf privater Kleidung darauf, ob diese fair gehandelt wurde. Noch geringer fällt das Kriterium »Fairtrade« bei der Arbeitskleidung ins Gewicht. Den Anspruch, dass Arbeitskleidung fair gehandelt sein soll, haben...

  • Weimar
  • 17.02.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 44 Prozent ...

... der Deutschen fällt es schwer, sich im Restaurant über das Essen zu beschweren: Zum Motto der evangelischen Fastenaktion »Sieben Wochen ohne Kneifen« hatte das Monatsmagazin »chrismon« gefragt, wovor sich die Deutschen drücken. Viele haben ein Problem damit, eigene Fehler zuzugeben, (42 Prozent) oder sich nach längerer Zeit ohne Kontakt wieder bei Freunden zu melden (41 Prozent). 40 Prozent der Befragten vermeiden es, jemandem zu sagen, dass sie sich über ihn geärgert haben. 34 Prozent...

  • Weimar
  • 01.02.18
  • 10× gelesen
Aktuelles
  2 Bilder

Zahl der Woche: Rund  100 000  Glocken ...

... gibt es nach Schätzungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz in unserem Land. Ihr Geläut erschallt nicht nur zu den Gottesdiensten, sondern ruft in vielen Orten auch früh, mittags und abends zu Besinnung und Gebet. Zugleich ist der Glockenklang immer wieder Anlass zu Streit um Lärmbelästigung und Ruhestörung. EKD und Bischofskonferenz haben deshalb die Kampagne »Hörst du die Glocken?« gestartet, um auf die religiöse und kulturelle...

  • Weimar
  • 24.01.18
  • 11× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 56 Prozent ...

... der in Deutschland lebenden Bürger beten – nicht unbedingt regelmäßig, aber immer wieder. Das ergab 2015 eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Demnach beten 31 Prozent gelegentlich, 19 Prozent regelmäßig und sechs Prozent nur in Krisen. 42 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben hingegen an, sie würden nie beten. Frauen (66 Prozent) beten öfter als Männer (45 Prozent). Am häufigsten beten die über 60-Jährigen (69 Prozent). Menschen in den westlichen Bundesländern wenden sich...

  • Weimar
  • 23.01.18
  • 14× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Nur 59 Prozent ...

... der deutschen Schüler ab 14 Jahren wissen, dass Auschwitz-Birkenau ein Konzentrations- und Vernichtungslager der Nationalsozialisten war. Vier von zehn Schülern kennen den Namen nicht. Das geht aus einer Umfrage der Hamburger Körber-Stiftung hervor. Der Umfrage zufolge finden es 95 Prozent der Deutschen sehr wichtig, dass Schüler in der Schule Geschichtsunterricht haben. Die meisten wünschen sich einen Unterricht, der dazu befähigt, Inhalte kritisch zu hinterfragen (93 Prozent) und...

  • Weimar
  • 23.01.18
  • 15× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 9,25 Millionen ...

... Menschen müssen an Sonn- und Feiertagen arbeiten. Die Zahl hat in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren deutlich zugenommen, teilte das Statistische Bundesamt auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag mit. 2016 arbeitete jeder vierte abhängig Beschäftigte an Sonn- und Feiertagen. 1995 waren es erst 5,9 Millionen. Über die Hälfte davon arbeite regelmäßig an den Feiertagen, hieß es. Sabine Zimmermann von der Linksfraktion kritisierte, dass nicht alle Betroffenen für ihre Sonn- und...

  • Weimar
  • 05.01.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Nur 31 ...

... Prozent der evangelischen Christen planen zu Weihnachten einen Kirchgang; bei den Katholiken sind es 36 Prozent – so das Ergebnis einer repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa. Unter den evangelisch-freikirchlichen Christen gaben 43 Prozent an, zum Fest in die Kirche gehen zu wollen. Auch neun Prozent der Muslime und acht Prozent der Konfessions- losen planen mindestens einen Gottesdienstbesuch.

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 12× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Mit fast 80 Prozent ...

... ist die Nordmanntanne der mit Abstand beliebteste Weihnachtsbaum in Deutschland. Es folgen die Blaufichte mit 15 Prozent, sonstige Fichten mit 7 Prozent und die Edeltanne mit 3 Prozent. 2 000 bis 4 000 Produzenten sind laut Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) mit dem Anbau von Weihnachtsbäumen beschäftigt. Die Produktion sichere rund 100 000 Dauer- und 50 000 Saison­arbeitsplätze, so die SDW. Nordmanntannen würden zwischen 18 und 23 Euro pro Meter verkauft, hieß es.

  • Weimar
  • 18.12.17
  • 15× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Rund 200 000 ...

... Mal ist die App »Lutherbibel 2017« in den vergangenen 14 Monaten heruntergeladen worden, teilte die Deutsche Bibelgesellschaft mit. Die kirchliche Stiftung setzt sich dafür ein, die Bibel zu verbreiten. Die kostenlose App enthält den vollständigen Text der Lutherbibel, die anlässlich des 500. Reforma­tionsjubiläums sprachlich über­arbeitet wurde. Inzwischen können in das erweiterte Programm namens »Die-Bibel.de« auch die Übersetzungen der Gute-Nachricht-Bibel und der Lutherbibel 1984...

  • Weimar
  • 05.12.17
  • 18× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Rund 29 ...

... Prozent glauben, dass zu hohe Harmonie-Erwartungen einen Familienzwist an den Weihnachtsfeiertagen provozieren, wie aus einer Umfrage im Auftrag des Magazins »chrismon« hervorgeht. 14 Prozent sehen zu viele Besuchsverpflichtungen als streitfördernd, 8 Prozent einen erhöhten Alkoholkonsum. Streit über das Fernsehprogramm und enttäuschende Geschenke betrachten jeweils 3 Prozent der Befragten als möglichen Anlass für Unfrieden zum Fest. 2 Prozent glauben, dass übermäßiges Essen die...

  • Weimar
  • 29.11.17
  • 16× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Rund 792 000 ...

... Kinder sind bundesweit im Jahr 2016 auf die Welt gekommen, so das Statistische Bundesamt. Das waren 55 000 Neugeborene mehr als 2015. Der Geburtenanstieg lag damit bei 7,4 Prozent. Zugleich starben im vergangenen Jahr nach Angaben der Statistiker rund 911 000 Menschen. Damit sank die Quote der Sterbefälle um 1,5 Prozent (2015: 925 000). Seit 1972 starben jährlich mehr Menschen, als Kinder geboren wurden.

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 12× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Gut 87...

... Prozent der Deutschen lehnt eine Öffnung der Geschäfte an Heiligabend ab. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey. Nur etwa jeder zehnte Deutsche (10,3 Prozent) befürwortet es, wenn in diesem Jahr die Geschäfte an Heiligabend geöffnet haben. Unterschiede gibt es in dieser Frage zwischen Frauen und Männern. Während 13,3 Prozent der Männer die Öffnung der Geschäfte an Heiligabend befürworten, sind es bei den Frauen nur 7 Prozent. Bei der Umfrage wurden...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 12× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Platz 1 ...

... in den sozialen Medien für den Reformationstag: Am 31. Oktober lag der Reformationstag auf dem ersten Platz der Top-Begriffe aller deutschen Nachrichten bei Twitter, wie das Rating-Portal  »trendingdeutschland.com« ermittelte. Annähernd jeder 30. Hashtag (Stichwort) hatte den bundesweiten Feiertag zum Inhalt. Damit schlug – #Reformationstag den Hashtag #Halloween.

  • Weimar
  • 09.11.17
  • 10× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Nur knapp 60 Prozent ...

... der Deutschen verbinden den 31. Oktober mit dem Reformationstag, wie eine Umfrage im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ergab. Ein Viertel der Befragten denkt beim 31. Oktober an das Gruselfest Halloween. 13 Prozent können mit dem Datum nichts anfangen, und zwei Prozent kommt zuerst die sozialistische Oktoberrevolution von 1917 in den Sinn. Männer (59 Prozent) assoziieren mit dem 31. Oktober eher den Reformationstag als Frauen (55 Prozent) und Bürger in den neuen...

  • Weimar
  • 01.11.17
  • 9× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Etwa 81 Prozent ...

... aller Nichtchristen weltweit haben Schätzungen zufolge nie einen einzigen Christen kennengelernt. Diese Ansicht vertrat der Direktor des Hilfs- und Missionswerks DMG Interpersonal, Detlef Blöcher, beim Herbstmissionfest in Sinsheim. Nach seinen Angaben ist die Zahl der Menschen ohne Zugang zum Evangelium in den vergangenen 50 Jahren von 1,5 Milliarden auf 2,1 Milliarden gestiegen.

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 13× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: 9,6 Liter ...

... reinen Alkohol pro Jahr, knapp ein Putzeimer voll, kommen nach Schätzungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen auf jeden Bundes­bürger. Alkohol ist weiterhin das beliebteste, zugleich gefährlichste und schädlichste Rauschmittel. Im internationalen Vergleich gilt der Konsum in Deutschland als besonders hoch. 74 000 Menschen sterben jährlich an den Folgen ihres Alkoholkonsums. Mehr als drei Millionen Erwachsene leiden insgesamt an einer alkohol­bezogenen Störung, heißt es im Jahrbuch...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 8× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.