Zahl der Woche: Rund 29 ...

... Prozent glauben, dass zu hohe Harmonie-Erwartungen einen Familienzwist an den Weihnachtsfeiertagen provozieren, wie aus einer Umfrage im Auftrag des Magazins »chrismon« hervorgeht.
14 Prozent sehen zu viele Besuchsverpflichtungen als streitfördernd,
8 Prozent einen erhöhten Alkoholkonsum. Streit über das Fernsehprogramm und enttäuschende Geschenke betrachten jeweils
3 Prozent der Befragten als möglichen Anlass für Unfrieden zum Fest.
2 Prozent glauben, dass übermäßiges Essen die Streitlust fördert.

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.