Alles zum Thema Christen

Beiträge zum Thema Christen

Eine Welt
Das wichtigste Fest des Jahres: Mehr als jeder fünfte Bürger der ostspanischen Stadt Alcoy ist bei den viertägigen Feierlichkeiten aktiv dabei.
2 Bilder

Die einende Kraft des Spiels

Im spanischen Alcoy erzählt jedes Jahr ein opulentes Rollenspiel die jahrhundertealte Geschichte der Belagerung der Stadt durch die Mauren und den Sieg des Heiligen Georg. Von Günter Schenk Auf Dromedaren erobern die Mauren die Stadt, mit leicht bekleideten Tänzerinnen und orientalischen Klängen. Märsche begleiten die christlichen Truppen, die mit Pfeil und Bogen, Gewehren und anderem Schießgerät in ritterlicher Rüstung in die Schlacht ziehen. So geschieht es jedes Jahr Mitte April, wenn im...

  • Weimar
  • 20.04.18
  • 4× gelesen
Eine Welt

Irak: Chancen für neues christliches Leben

Köln (epd) – Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick sieht Chancen für neues christliches Leben im Irak. »Viele Christen kehren aus den Lagern zurück«, sagte Schick nach seiner fünftägigen Reise nach Bagdad und den Nordirak. »Sie bauen ihre Häuser wieder auf und reparieren ihre Kirchen.« Wo die Kirche wieder stehe, entstehe »neues Leben in Zuversicht und Einsatz«. Nach Einschätzung Schicks beurteilen die Christen in dem Land die Gefahrenlage nach der Vertreibung der Terrormiliz »Islamischer...

  • Weimar
  • 13.04.18
  • 4× gelesen
Eine Welt

Nigeria: Junge Christin kommt nicht frei

Abuja (epd) – Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram hat über Hundert im Februar im Norden Nigerias entführte Schülerinnen freigelassen. Nur die 15-jährige Christin Leah Sharibu ist noch in den Händen der Miliz, weil sie sich weigerte, im Gegenzug für die Freilassung zum Islam überzutreten. Vor einem Monat waren 110 Mädchen aus einem Internat von mutmaßlichen Boko Haram-Kämpfern verschleppt worden. 104 von ihnen kamen offenbar nach Bemühungen der Regierung kürzlich frei, fünf sind gestorben....

  • Weimar
  • 28.03.18
  • 6× gelesen
Aktuelles

Christen immer noch benachteiligt

Berlin (idea) – Die Kirchen und Christen auf dem Gebiet der früheren DDR werden an vielen Stellen immer noch benachteiligt – dabei haben sie gerade aufgrund ihrer Vergangenheit großes Potenzial. Das sagte der Pfarrer der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg, Alexander Garth, auf der Konferenz »Transforum 2018« in Berlin. Laut Garth dominieren zum Beispiel bei der Besetzung von Leitungsämtern – auch im kirchlichen Bereich – »Wessis«. Der Pfarrer forderte dazu auf, »die Erfahrungen des...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 6× gelesen
Eine Welt

Malaysia: Stärkung von Scharia-Gerichten

Putrajaya (GKZ) – Das oberste Gericht Malaysias hat im Februar vier Antragsteller abgewiesen, die ihre offizielle Anerkennung als Christen einklagen wollten. Dabei ging es um den Wechsel vom Islam zum christlichen Glauben. In der Urteilsbegründung verwiesen die fünf Richter darauf, dass Anträge im Zusammenhang mit der Abkehr vom Islam in die Zuständigkeit von Scharia-Gerichten fielen. Sie gelten nun offiziell weiterhin als Muslime. Die Abkehr vom Islam gilt nach islamischem Recht (Scharia) als...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 1× gelesen
Blickpunkt
Unbeugsam: Ludwig Große wird am 27. Februar 85 Jahre alt.

»Das letzte Wort wird Christus sprechen«

Lieblingsfeind der Stasi: Ludwig Große erinnert sich an seine Zeit als Superintendent in Saalfeld Von Christine Lässig Vorsichtiges Taktieren und lauwarmes Gerede sind Ludwig Großes Sache nie gewesen – schon als junger Pfarrer in Tannroda nicht, als Super- intendent in Saalfeld von 1970 bis 1988 schon gar nicht. Das hat ihn zum Lieblingsfeind der Stasi gemacht. Als er sich vor 30 Jahren überzeugen ließ, als Oberkirchenrat und Ausbildungsdezernent in den Eisenacher Landeskirchenrat zu...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort
Chefredakteur Gerhard Thomas (li.) und Superintendent Christof Ziemer während des Abschlußgottesdienstes der 3. Ökumenischen Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in der Dresdner Kreuzkirche am 30. April 1989.
2 Bilder

Von »Milchglasnost« und anderen Wundern

Kirchenpresse: Es ist überaus spannend, im Jahrgang 1988 der evangelischen Wochenzeitungen »Glaube und Heimat« und »Die Kirche« zu blättern. Von Michael von Hintzenstern Während die eine für die Leser der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen bestimmt war, erschien die andere in der Landeskirche Berlin-Brandenburg und verfügte unter anderem über eine Magdeburger Ausgabe für die Kirchenprovinz Sachsen. Bei der Lektüre fällt auf, dass sich die Chefredakteure Gottfried Müller und...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 42× gelesen
Eine Welt
Der Schein trügt: Trotz benachbarter Gotteshäuser ist das Verhältnis der Muslime und Christen zueinander schwierig.
2 Bilder

Ägypten: Krieg gegen den Terror

Verfolgte Christen: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft jährlich dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Schwerpunkt der Fürbitte diesmal ist die Situation der Christen in Ägypten. Von Julia Gerlach Sonntagmorgen in der Kirche zur Heiligen Maria in Kairo direkt am Nil. Die Sonne glitzert auf dem träge dahinfließenden Strom. Weihrauch mischt sich mit den Resten des Morgennebels. »Für mich ist dies ein magischer...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 6× gelesen
Eine Welt

Indien: Pastor  erhängt aufgefunden 

Adayachery (GKZ) – In Südindien wurde der 43-jährige Pastor Gideon Periyaswamy erhängt aufgefunden, berichtet das Hilfswerk Open Doors. Er leitete seit 12 Jahren die Maknayeem-Gemeinde in Adayachery, Bundesstaat Tamil Nadu. Eine Woche vor seinem Tod hatte er der Polizei Drohungen von hinduistischen Extremisten gegen ihn gemeldet. Kirchenmitglieder berichteten, er sei in den vergangenen Monaten von ortsansässigen Hindus bedrängt und verbal gedemütigt worden. Ihnen sei offenbar die wachsende Zahl...

  • Weimar
  • 31.01.18
  • 5× gelesen
Eine Welt

Bürgermeister von Rio lehnt Kaneval ab 

Rio de Janeiro (idea) – Der pfingstkirchliche Bürgermeister von Rio de Janeiro, Marcelo Crivella, hat für feierfreudige Karnevalisten kein Verständnis. In einem Video sagte er: »Ich war noch nie beim Karneval. Ich bin evangelikal, und er hat nichts mit meiner Welt zu tun.« Der 2016 gewählte Bürgermeister hatte bereits im vergangenen Jahr die traditionelle Schlüsselübergabe der Stadt an die Karnevalisten verweigert. Für 2018 halbierte er die Zuschüsse für die 13 Sambaschulen der Stadt mit...

  • Weimar
  • 31.01.18
  • 5× gelesen
Eine Welt

Oscarnominierung  für Kurzfilm 

Los Angeles (idea) – Ein deutscher Kurzfilm über einen Angriff von Islamisten auf einen auch mit Christen besetzten Bus ist für den Kurzfilmoscar nominiert. Die Handlung des Films »Watu Wote/All of us« (Alle von uns) beruht auf einer wahren Geschichte. Islamisten der Al-Shabaab-Miliz überfielen 2015 einen Bus in Kenia. Sie wollten nur die Christen ermorden und sie deswegen von den Muslimen trennen. Das gelang nicht, weil die Musliminnen an die Christinnen Kopftücher verteilten und niemand...

  • Weimar
  • 31.01.18
  • 3× gelesen
Eine Welt
Humanitäre Helfer sind besorgt über das Schicksal 
von rund 324 000 Menschen in der Region Afrin im Nordwesten Syriens. Das Handyfoto zeigt Mitarbeiter des kurdischen Roten Halbmonds im Einsatz.

»Hier hat niemand die Türkei bedroht«

Türkische Truppen greifen mit deutschen Panzern seit Tagen das vornehmlich von Kurden bewohnte Gebiet um Afrin im Norden Syriens an. Harald Krille sprach darüber mit Kamal Sido von der  Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) in Göttingen. Herr Sido, türkische Truppen marschieren im Norden Syriens ein und die Bundesregierung spricht dabei inzwischen von berechtigten Sicherheitsinteressen der Türkei. Was geht dort eigentlich ab? Sido: Das, was die Bundesregierung sagt, macht mich regelrecht...

  • Weimar
  • 31.01.18
  • 4× gelesen
Eine Welt

EKD: Gebet für die  Christen in Ägypten 

Hannover (epd) – Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft zum Gebet für verfolgte Christen in Ägypten auf. »In den letzten Jahren und in besonderer Weise im Jahr 2017 wurden Christen und christliche Stätten in erschütterndem Maße zu Zielen terroristischer Anschläge«, erklärte die EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber in Hannover. Die evangelische Kirche ruft alle Kirchengemeinden dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit vor Ostern (25. Februar) für bedrängte Christen zu beten....

  • Weimar
  • 24.01.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Erstmals Preis für christlich-jüdischen Dialog

Ausgezeichnet: Evangelische Schulstiftung und Arbeitskreis in Südthüringen Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) verleiht erstmals den Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog. Die Preisträger im Jahr 2018 sind die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland für die »Projekttage Judentum« und der »Arbeitskreis gegen das Vergessen« aus Bibra (Kirchenkreis Meiningen). Der Arbeitskreis im südthüringischen Bibra hat es sich seit den 1990er- Jahren zur Aufgabe...

  • Erfurt
  • 15.01.18
  • 2× gelesen
Eine Welt

Zwischen allen Stühlen: Christen im Heiligen Land

Bethlehem – auch zu diesem Weihnachtsfest ist die Geburtsstadt Jesu von Nazareth weltweit in aller christlicher Munde. Blickwechsel von Stefan Seidel Jeder weiß, dass der Erlöser dort geboren wurde und sich ein Welten bewegendes Ereignis zwischen Himmel und Erde abgespielt hat. Aber kaum einer weiß, wie es den Christen dort heute geht. Beim Blick auf das von Israelis und Palästinensern bewohnte Heilige Land werden oft nur zwei Parteien wahrgenommen: Juden und Muslime. Doch seit Anbeginn...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 10× gelesen
Aktuelles

Ende christlicher Präsenz droht im Nahen Osten

Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben vor einem Ende christlichen Lebens in einigen Ländern des Nahen Ostens gewarnt. Die Situation der Christen sei dort nach wie vor besonders bedrängend, erklärten die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die katholische Deutsche Bischofskonferenz in Berlin. Aufgrund langfristiger Trends und der Auswirkungen der Terrorherrschaft der Miliz »Islamischer Staat« (IS) drohe in einigen Ländern ein Ende der christlichen Präsenz. Die Kirchen legten...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 4× gelesen
Eine Welt

Pakistan: Justizminister beugt sich Protesten

Islamabad/Dubai (epd) – Mit wochenlangen Protesten haben religiöse Hardliner in Pakistan Justizminister Zahid Hamid in die Knie gezwungen. Die radikal-islamische Demonstranten warfen ihm Blasphemie vor, weil in einer neuen Version des Amtseides für Parlamentsabgeordnete der Prophet Mohammed nicht mehr erwähnt war. Auch die Versicherung des Ministeriums, die Passage sei auf Grund eines Schreibfehlers ausgelassen worden, konnte den Zorn der Demonstranten nicht besänftigen. Die »Gesellschaft für...

  • Weimar
  • 30.11.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Der Bußruf soll zum Dialog einladen

Auf Nachfrage einiger Synodalen hat Pfarrerin Friederike Spengler aus ihrer Perspektive als Beraterin im Landeskirchenrat die Erklärung, die im Eröffnungsgottesdienst der Landessynode verlesen wurde, für die Kirchenzeitung erläutert: Die wissenschaftlichen Vorarbeiten zu diesem Bußwort wurden durch den »Beirat Versöhnung und Aufarbeitung« vorgenommen und mit dem Landeskirchenrat eingehend diskutiert. Das Bußwort ist nach langer und intensiver Beschäftigung im Landeskirchenrat von diesem...

  • Erfurt
  • 30.11.17
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort
Die Erklärung trugen in der Erfurter Michaeliskirche Ellen Schellbach und H.-Christoph Maletz vor.

Ein Bußwort zum Auftakt

Im Eröffnungsgottesdienst der Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) in Erfurt wurde ein vom Landeskirchenrat verabschiedetes »Bußwort« verlesen: I. Im Gedenkjahr „500 Jahre Reformation“ hören wir aufmerksam die erste der Wittenberger Thesen Martin Luthers: „Indem unser Herr und Meister Jesus Christus sagte: … ‚Tut Buße‘ usw. (Matth. 4,17) wollte er, dass das ganze Leben der Glaubenden Buße sei.“ Buße bewahrt als das Bekenntnis der Glaubenden zu ihrem Sündersein...

  • Erfurt
  • 29.11.17
  • 18× gelesen
Blickpunkt
Friedemann Stengel in der Altstadt von Halle. Der Kirchenhistoriker lehrt an der Martin-Luther-Universität und hat über die Theologischen Fakultäten in der DDR als Problem der Kirchen- und Hochschulpolitik des SED-Staates promoviert.

Lange nicht vorbei

Christen in der DDR: Mit einem Bußwort hat sich die EKM für »Irrwege, Unrecht, Verrat und Versagen« entschuldigt. Einer der Mitautoren ist der Hallesche Kirchenhistoriker Friedemann Stengel. Vor Bekanntgabe der Erklärung sprach er mit Katja Schmidtke. Aus, aber noch nicht vorbei. Wie ist der Stand der Aufarbeitung? Stengel: Aus meiner Sicht hat es an vielen wichtigen Stellen keine Aufarbeitung gegeben. Als die Kirchen für ihr Verhalten in der DDR in den frühen 1990er Jahren massiv...

  • Halle-Saalkreis
  • 29.11.17
  • 36× gelesen
  •  1
Eine Welt
Im Fokus: die beiden Lnder Eritrea und Jemen, die in diesem Jahr ins Zentrum des »Weltgebetstages 
für verfolgte Christen« rücken.

Verfolgte Christen weltweit

Religionsfreiheit: Die Zahl der verfolgten Christen lässt sich nicht exakt erfassen. So sind die genannten 200 Millionen durchaus umstritten. Fakt ist aber: Christen werden in vielen Ländern ihres Glaubens wegen diskriminiert, verhaftet, manchmal sogar getötet. Der Weltgebetstag rückt diese Tatsache am 12. November ins Blickfeld. Von Adrienne Uebbing Als das evangelikale Hilfswerk Open Doors im Januar seinen Weltverfolgungsindex veröffentlichte, stellten Kritiker die Verdoppelung der Zahl...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 25× gelesen
Eine Welt

Hoffnungsträger: Pastor lobt US-Präsidenten

Dallas (idea) – Wie Robert Jeffress, Pastor der Megakirche »First Baptist Church« in Dallas (Bundesstaat Texas), in einem Interview mit »Spiegel-Online« sagte, ist US-Präsident Donald Trump in der Lage, den moralischen Verfall in den USA zu stoppen. Trump wisse, wie wichtig Themen wie Religionsfreiheit oder der Schutz des ungeborenen Lebens für Christen seien. Die Kritik an dem geplanten Bau einer Mauer zu Mexiko – etwa durch Papst Franziskus – hält Jeffress für heuchlerisch: »Gott ist nicht...

  • Weimar
  • 07.11.17
  • 4× gelesen
Glaube und Alltag

Freiheit ist mehr als ein Lebensgefühl

Christsein: In der Nächstenliebe und im Engagement für andere sich selbst vergessen Von Jeffrey Myers Im vergangenen Sommer hatte ich wieder einmal die Gelegenheit, mich auf die legendäre Route 66, die »Mutter aller Straßen« (John Steinbeck), zu begeben. Die endlose Weite, der grenzenlose Horizont und der offene, einladende Highway – das alles wird zum Inbegriff der Sehnsucht nach Freiheit. Doch die Freiheit – für viele Menschen auf beiden Seiten des Atlantiks das höchste Gut – ist weit...

  • Weimar
  • 07.11.17
  • 5× gelesen
Aktuelles

Zahl der Woche: Etwa 81 Prozent ...

... aller Nichtchristen weltweit haben Schätzungen zufolge nie einen einzigen Christen kennengelernt. Diese Ansicht vertrat der Direktor des Hilfs- und Missionswerks DMG Interpersonal, Detlef Blöcher, beim Herbstmissionfest in Sinsheim. Nach seinen Angaben ist die Zahl der Menschen ohne Zugang zum Evangelium in den vergangenen 50 Jahren von 1,5 Milliarden auf 2,1 Milliarden gestiegen.

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 6× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.