Tora

Beiträge zum Thema Tora

Kirche vor OrtPremium
Heiliges Lehrbuch: Alexander Nachama (l.) freut sich über das Geschenk der beiden Kirchen. Der katholische Bischof Ulrich Neymeyr und Landesbischof Friedrich Kramer (r.) übergeben sie mit Sofer (Schreiber) Rabbiner Reuven Yaacoboc (Mitte) in Erfurt. Bildergalerie: www.meine-kirchenzeitung.de
3 Bilder

900 Jahre jüdisches Leben in Thüringen
Geschenk ist keine Entschädigung

Jüdisches Leben: Die beiden großen Kirchen in Thüringen haben der Jüdischen Landesgemeinde eine neue Tora geschenkt. Die Freude darüber sei "so groß, dass dafür alle positiven Worte einsetzbar sind, die es nur gibt", sagt Landesrabbiner Alexander Nachama im Gespräch mit Dirk Löhr. Thüringen gedenkt dieser Tage 900 Jahre jüdischen Lebens, bundesweit sogar 1700 Jahre. Wie erleben Sie die damit verbundene Aufmerksamkeit? Alexander Nachama: Mit der Aufmerksamkeit ist das so eine Sache. Nach dem...

  • 06.10.21
  • 4× gelesen
Aktuelles
Sofer Reuven Yaacobov (li) und Thüringens Landesrabbiner Alexander Nachama bringen die Tora in den Schrein ein.
24 Bilder

Galerie
Neue Tora-Rolle übergeben

Die Jüdisches Landesgemeinde Thüringen freut sich über eine neue Tora-Rolle. Gestiftet wurde sie vom Katholischen Bistum Erfurt und der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM). Anlass ist das Festjahr zu jüdischem Leben in Thüringen. Entstanden ist die Heilige Schrift im Rahmen des Projekts "Tora ist Leben". Geschrieben wurde sie durch Sofer Reuven Yaacobov aus Berlin. Wie die Erfurter Tora entstand

  • Erfurt
  • 01.10.21
  • 83× gelesen
  • 1
FeuilletonPremium
Aus Berlin nach Thüringen: Rabbiner Reuven Yaacobov ist Sofer der sephardisch-jüdischen Gemeinde zu Berlin. Für die Jüdische Landesgemeinde Thüringens schreibt er eine Tora.
3 Bilder

Judentum
Wie die Erfurter Tora entstand

Die EKM und das katholische Bistum Erfurt stiften der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen eine Heilige Schrift. Sie entstand bei einem Rabbiner in Berlin – in Handarbeit. Doch Corona beeinflusste auch das Werden der neuen Tora. Von Benjamin Lassiwe Zeichen für Zeichen kratzt die Feder über das Pergament. Insgesamt 304 805 hebräische Buchstaben muss Rabiner Reuven Yaacobov schreiben, bis die von den beiden christlichen Kirchen in Auftrag gegebene Tora-Rolle für die jüdische Landesgemeinde in...

  • 30.09.21
  • 9× gelesen
Aktuelles

Wie eine Tora entsteht
Dem Sofer über die Schulter geschaut

Im Rahmen des Themenjahres "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" schenken die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und das katholische Bistum Erfurt der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen eine neue Tora-Rolle als Zeichen der Versöhnung. Die Tora wird durch Rabbiner Reuven Yaacobov (Foto) von Hand geschrieben. An vier Orten schrieb der Sofer (Schreiber) in den vergangenen Wochen öffentlich an der hebräischen Bibel. Feierlicher Abschluss war am 14. Juli in Eisenach auf dem...

  • 14.07.21
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Tora für Thüringen
Ein Stück Ewigkeit im Handy

Hochkonzentriert ging es am 16. Juni in der Mühlhäuser Synagoge zu. Das Projekt der Kirchen "Tora ist Leben" hatte erstmals zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen. Anlässlich des Themenjahres „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ wurde die neue Tora-Rolle beschriftet. Sie soll ein Geschenk von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und dem katholischen Bistum Erfurt an die Jüdische Landesgemeinde Thüringen sein. Bei der öffentlichen Niederschrift durften dem Rabbiner Reuven...

  • Mühlhausen
  • 25.06.21
  • 12× gelesen
Glaube und Alltag

Die Diskursivität jüdischer Theologie
Vortrag Rabbiner Jehoshua Ahrens

Festvortrag: „Die Diskursivität jüdischer Theologie“ mit Rabbiner Dr. Jehoshua Ahrens Der Vortrag wird grundlegend auf Entwicklungen und Kontext des jüdischen Religionsrechts eingehen und anhand von Beispielen aufzeigen, wie die Halacha immer wieder neu interpretiert und der Zeit und den Gegebenheiten angepasst wurde und wird. Wir laden sehr herzlich in die wunderschöne Mühlhäuser Hinterhofsynagoge ein. Es wird die erste Präsentveranstaltung unseres Projektes "Tora ist Leben" sein. Unser Team...

  • Mühlhausen
  • 18.05.21
  • 31× gelesen
  • 1
Eine WeltPremium
"Die Tora selbst ist Perfektion", sagt Rabbinerin Irit Shillor, hier mit einer Torarolle, die sie von einem guten Freund bekam. Sie ist mit floralen grünen und roten Mustern verziert – ganz anders, als die Torarollen in traditionellem Weinrot und Blau.
2 Bilder

Porträt
Die fliegende Rabbinerin

Etwa 1000 Rabbinerinnen gibt es heute weltweit. Eine von ihnen ist Irit Shillor. Die Berufung für das geistliche Amt fand sie erst auf Umwegen. Von Rocco Thiede Gut eine Autostunde nordöstlich vom Londoner Stadtzentrum entfernt liegt Harlow mit 80 000 Einwohnern. In einem schlichten, einstöckigen Gebäude mit roten Backsteinen befindet sich die „Harlow Synagogue“, der Arbeitsplatz von Gemeinderabbinerin Irit Shillor. Sie ist dort seit fast eineinhalb Jahrzehnten in der Reformgemeinde „Harlow...

  • 30.04.21
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort
Reinhard Schramm (v. l.), Alexander Nachama und Christhard Wagner

Thüringen-Tour der Tora verschoben

Die neue Tora für die jüdische Landesgemeinde Thüringen geht in diesem Jahr nicht mehr auf Reisen. Darauf hätten sich die drei Partner des Projektes "Tora ist Leben" – Jüdische Landesgemeinde Thüringen, EKM und Bistum Erfurt – vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie entschieden, sagte ein EKM-Sprecher. Alle Workshops und Veranstaltungen würden auf das Frühjahr 2021 verschoben. Abgesagt wurde auch die festliche Auftaktveranstaltung am 4. November in der Synagoge Berkach im Landkreis...

  • 05.11.20
  • 41× gelesen
Kirche vor Ort

Kirchen stiften Tora für jüdische Gemeinde

Erfurt (epd) – Nach dem Vorbild des Reformationsjubiläums 2017 wollen Kirchen und Land gemeinsam das Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" ab Herbst 2020 vorbereiten. Die rot-rot-grüne Regierung habe die von der Jüdischen Landesgemeinde gemeinsam mit den Thüringer Katholiken und Protestanten entwickelte Idee dazu gern aufgegriffen, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nach dem alljährlichen Treffen mit Kirchenvertretern. Eine Lenkungsgruppe widme sich den konkreten...

  • 08.06.19
  • 18× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.