Alles zum Thema Synagoge

Beiträge zum Thema Synagoge

Kirche vor Ort

Führung auf dem Toleranzweg

Wörlitz (red) – Die nächste Führung auf den jüdischen Spuren in der Stadt ist am 13. Juli geplant. Interessenten treffen sich um 11 Uhr am Zeremonienhaus im Bergstückenweg an der Gedenkstätte. Die Führung endet gegen 12.30 Uhr an der Synagoge in der Amtsgasse, die zur Besichtigung geöffnet ist. Der Weg erinnert an die Geschichte der Toleranz, lässt aber die Zeiten der Ignoranz und Vernichtung nicht aus. Von besonderem Interesse sind immer wieder die Familien Cohn und Weinstein, die die...

  • Landeskirche Anhalts
  • 08.07.19
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Bewusstsein für jüdische Kultur fehlt

Magdeburg (epd) – Der Antisemitismus-Beauftragte in Sachsen-Anhalt, Wolfgang Schneiß, hat ein mangelndes Bewusstsein für die Bedeutung der jüdischen Kultur und Geschichte im Land beklagt. Ein großes Stück historisches und kulturelles Gedächtnis sei in der Bevölkerung verloren gegangen, sagte der Ansprechpartner für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus der „Magdeburger Volksstimme“. „Wir müssen wieder mehr Bewusstsein dafür schaffen. Jüdische Kulturtage, die vielerorts bereits stattfinden,...

  • Magdeburg
  • 22.06.19
  • 23× gelesen
Blickpunkt

Forschungen zum Synagogeninventar

Halberstadt (red) – Die Moses Mendelssohn Akademie will einen kommentierten Katalog zur Ausstattung der 1938 zerstörten Barocksynagoge erstellen lassen. Forschungsgrundlage dafür seien Quellen wie eine Fotodokumentation des Interieurs aus den 1920er-Jahren, ein handschriftliches Verzeichnis der Toravorhänge und des -schmuckes sowie das Archiv der Jüdischen Gemeinde Halberstadt. Letzteres befindet sich heute in den Central Archives of the History of the Jewish People/National Library Israel....

  • 05.05.19
  • 28× gelesen
Blickpunkt

Halle: Von der Synagoge blieb kein Stein

Dieses Mahnmal in Form eines Portals erinnert an die einst repräsentative Synagoge von Halle. Diese wurde in der südlichen Altstadt am Standort Jerusalemer Platz in den Jahren 1884/85 errichtet. Dort hatte bereits seit 1870 eine Synagoge gestanden, die für die rasant wachsende Gemeinde bald zu klein geworden war. Zum Entwurf des Architekten Gustav Zimmermann gehörten auch fünf Türme: ein Zitat der stadtbild­prägenden fünf Türme auf dem nahegelegenen Markt. Auch die Synagoge in Halle fiel der...

  • 05.05.19
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort

Toleranzweg-Führung und jüdische Lieder

Wörlitz (red) – Die nächste Führung auf dem Toleranzweg auf den Spuren jüdischen Lebens ist am 13. April geplant. Treffpunkt ist um 11 Uhr das Denkmal auf dem Markt. Die Teilnehmer hören Geschichten der Toleranz über die Fürsten von Anhalt-Dessau, den Chronisten Thalwitzer, die Familie Cohn, und es wird das neue Häuserbuch für Wörlitz gezeigt. Gemeinsam gehen die Teilnehmer zur Synagoge, wo Caroline Bungeroth ab 12 Uhr ein Konzert mit jüdischen Liedern gibt.

  • Landeskirche Anhalts
  • 12.04.19
  • 6× gelesen
Aktuelles Premium
Solidarität: Vor dem Hintergrund zunehmender verbaler und körperlicher Gewalt gegen Israelis und Juden hatten die Achava Festspiele Thüringen und der Evangelische Kirchenkreis Erfurt am 25. April des vergangenen Jahres zu einem Gang durch die Erfurter Innenstadt aufgerufen.

Wirksam gegen Antisemitismus

Jüdisches Leben: Eine jüdische Gemeinde in Magdeburg wird bereits in einer Urkunde Kaiser Ottos I. aus dem Jahre 965 erwähnt. Trotz Pogromen und Vertreibungen entwickelt sich heute wieder jüdisches Leben in der Stadt. Von Waltraud Zachhuber Da denke ich an die Synagogengemeinde, mit der ich verbunden bin. Mir stehen Bilder vor Augen, wie die öffentliche Entzündung des ersten Chanukkalichtes im Hundertwasserhaushof durch Rabbiner Shlomo Sajatz oder der Chanukkaball, bei dem die...

  • 24.01.19
  • 23× gelesen
Kirche vor Ort Premium

Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog verliehen
Jüdische Kultur pflegen

Die jüdische Kultur soll nicht ausgelöscht werden, auch wenn es in der Stadt keine jüdische Gemeinde mehr gibt, sagt Jonas Reichenbach. Deshalb gibt es in Mühlhausen Führungen durch die Synagoge. Schüler führen Kinder und Jugendliche, Einheimische und Touristen, ihre Mitschüler und sogar Lehrer. »Die Resonanz ist positiv«, freut sich Jonas. Freude auch bei seinen Mitschülern und Lehrern, denn für ihr Engagement, ihre Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, aber auch mit heutigen Fragen ist...

  • 24.01.19
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

»DenkOrt« erinnert an zerstörte Synagoge

Seit zehn Jahren besteht am Ort der einstigen Halberstädter Barocksynagoge das Kunstprojekt »DenkOrt« (im Foto die Synagogenmauer). Eingeweiht wurde es Ende November 2008. Der Künstler Olaf Wegewitz aus Huy-Neinstedt folgt mit seinem Werk dem Grundriss der Synagoge. Ein streng gefasster Weg führt zu den Orten der Liturgie des jüdischen Gottesdienstes wie Thoraschrein oder Vorlesepodest. Weil die Synagoge zerstört ist, erobert die Natur den Platz zurück. Die 1712 eingeweihte Halberstädter...

  • Halberstadt
  • 28.11.18
  • 18× gelesen
Kirche vor Ort

Förderung für Dessauer Synagogenneubau
Pläne nehmen Gestalt an

In Dessau-Roßlau soll eine neue Synagoge gebaut werden. Dafür übertrug die Stadt am 8. November das Grundstück für den Anbau an das bestehende Gemeindezentrum an die Jüdische Gemeinde. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sprach von einem Tag der Zuversicht und Freude: »Jüdisches Leben wird in der Stadt wieder deutlich sichtbar«, betonte er. Zugleich mahnte Haseloff mit Blick auf den 80. Jahrestag der Pogromnacht: »Diese Geschichte verjährt nicht. Man kann sie auch nicht...

  • 23.11.18
  • 5× gelesen
Blickpunkt
Die Magdeburger Synagoge wurde 1938 zerstört. An 
das Schicksal der jüdischen Gemeinde erinnert dieses Denkmal.

Magdeburg: Stadt soll wieder eine Synagoge bekommen
Ort der Begegnung

Magdeburg ist einen Schritt weiter auf dem Weg zu einer neuen Synagoge. Die sachsen-anhaltische Landesregierung möchte den Bau der Synagogengemeinde unterstützen und hat in den Entwurf für den neuen Landeshaushalt 2,8 Millionen Euro eingestellt. »Schlussendlich entscheidet der Landtag«, betont Stephan Hoenen. Der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Magdeburg ist Vorsitzender des Kuratoriums für den Bau der Synagoge. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden...

  • Magdeburg
  • 14.09.18
  • 11× gelesen
Aktuelles

Jüdisches Leben

In Magdeburg soll wieder eine Synagoge entstehen. Ein Förderverein engagiert sich für den Neubau. Das Banner steht am zukünftigen Bauplatz. Es wurde mehrfach mutwillig beschädigt. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 37), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • Magdeburg
  • 14.09.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Synagogenkolleg  startet im Februar 

Erfurt (epd) – Das Netzwerk »Jüdisches Leben Erfurt« bietet in Kooperation mit der Volkshochschule ab Februar 2018 wieder ein zehnwöchiges Synagogenkolleg an. Es richte sich an alle, die sich für jüdische Kultur, Geschichte und Sprache sowie für das jüdische Leben in Erfurt in der Geschichte und Gegenwart interessierten. Die geplanten Vorträge widmen sich unter anderem der zweiten jüdischen Gemeinde in Erfurt von 1354 bis 1454 sowie dem Hochzeitsring aus dem Erfurter Goldschatz und der...

  • Erfurt
  • 24.01.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Rundbau: Der Entwurf des Architekten Alfred Jacoby zeigt, wie die neue Synagoge einmal aussehen soll. (Repro: Lutz Sebastian)

Der Traum soll wahr werden

Neue Synagoge: Jüdische Gemeinde zu Dessau will in diesem Jahr den Grundstein legen Von Danny Gitter Es war eine große Überraschung«, erzählt Alexander Wassermann, wenn er an den Februar 2014 zurückdenkt. Zur Eröffnung des 22. Kurt-Weill-Festes im Anhaltischen Theater regte die Kurt-Weill-Gesellschaft den Neubau einer Synagoge in Dessau an. In der Pogromnacht 1938 brannte der mächtige Kuppelbau mit dem goldenen Davidstern als einer der ersten im Deutschen Reich. Nach dieser Nacht...

  • Dessau
  • 22.01.18
  • 14× gelesen
Kirche vor Ort

Synagogen-Banner erneut zerstört

Magdeburg (G+H) – Zum dritten Mal innerhalb eines guten halben Jahres wurde das Banner »Otto braucht eine Synagoge«, das auf dem für den Bau geplanten Grundstück aufgestellt ist, zerstört. Wie Waltraut Zachhuber vom Förderverein »Neue Synagoge Magdeburg« mitteilte, wurde wie bereits im Juni und Oktober das Wort »Synagoge« herausgeschnitten. »Der oder die Täter zeigen damit eine eindeutig antisemitische und synagogenfeindliche Einstellung«, so Zachhuber. Bisher hatten die polizeilichen...

  • Magdeburg
  • 16.01.18
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Banner zur Synagoge wiederholt beschädigt

Magdeburg (G+H) – Unbekannte haben ein Banner mit dem Hinweis auf einen geplanten Synagogenbau zerstört. Wie der Förderverein »Neue Synagoge Magdeburg« mitteilte, ist es in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal geschehen. Der Verein geht von einer mutwilligen Zerstörung aus und hat Anzeige erstattet. Der Förderverein will zusammen mit der Synagogengemeinde die 1938 durch Nazis zerstörte Syna­goge wieder aufbauen lassen.

  • Magdeburg
  • 20.10.17
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort

Spende für neue Synagoge

Etwa 8 000 Menschen besuchten am 21. Januar die 9. »Meile der Demokratie« in Magdeburg. Rund 100 Gruppen und Akteure gestalteten das Programm im Zentrum der Landeshauptstadt. Landesbischöfin Ilse Junkermann (re., li. im Bild: Superintendent Stephan Hoenen) rief zu Respekt voreinander auf. Sie überreichte dem Förderverein »Neue Synagoge Magdeburg«, vertreten durch Dr. Rüdiger Koch (Mitte), eine Spende der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland über 30 000 Euro für den geplanten Neubau einer...

  • Magdeburg
  • 14.09.17
  • 7× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.