Alles zum Thema Skulptur

Beiträge zum Thema Skulptur

Glaube und Alltag Premium
Denkmal: Im Wittenberger Lutherhof erinnert eine Skulptur an die DDR-Friedens­aktion »Schwerter zu Pflugscharen« beim evangelischen Kirchentag 1983. Dort hatte der Theologe Schorlemmer mit etwa 600 Menschen eine »Schmiedeliturgie« im Innenhof des Wittenberger Lutherhauses gefeiert. Dabei war ein Schwert zu einer Pflugschar umgeschmiedet worden. Dieses Ereignis machte »Schwerter zu Pflugscharen« zum Motto der Friedlichen Revolution in Ostdeutschland. Das Denkmal soll ein Zeichen für Zivilcourage darstellen. Es zeigt das Emblem »Schwerter zu Pflugscharen« als scherenschnittartige Negativform.

Frieden stiften durch Wehrlosigkeit

Die Bergpredigt zählt zu den bekanntesten Reden Jesu. An ihrem Anfang stehen die sogenannten Seligpreisungen. Wie sind sie zu verstehen, und was bedeuten sie heute ganz praktisch? Von Tilo Linthe Wahrscheinlich haben viele noch die alte Lutherübersetzung im Ohr: »Selig die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.« Friedfertigkeit hat etwas Passives. Jemand, der keinen Streit sucht und auf Ausgleich bedacht ist. Gemeint ist hier aber etwas Aktives. Jemand, der etwas dafür tut,...

  • 10.01.19
  • 18× gelesen
Kirche vor Ort
Ganz vorsichtig: Diplom-Restauratorin Theresa Bräunig aus Dresden und ihr Helfer Edgar Boczek sind dabei, die beiden kostbaren Figurenreliefs auf das Anbringen in der Wörbziger Kirche vorzubereiten. Sie bekommen auf eigens angefertigten Podesten einen Platz an der Wand des Kirchenschiffes.

Barbara und Katharina sind zurück 

Restaurierung: Zwei spätgotische Schnitzfiguren stehen wieder in der Wörbziger Kirche Von Angela Stoye Freudentag für die Kirchengemeinde Wörbzig: Ende Januar kehrten zwei spätgotische Schnitzfiguren in die Kirche im Kirchenkreis Köthen zurück. Diplom-Restauratorin Theresa Bräunig aus Dresden hatte sich der zerbrechlichen und teilweise zerbrochenen Kunstwerke angenommen. Nun stehen die Heilige Barbara und die Heilige Katharina auf eigens angefertigten Podesten an der Wand des...

  • Köthen
  • 16.02.18
  • 28× gelesen
Feuilleton
Kruzifix von Peter Hinz

Befreit von den Fesseln

Metall-Kruzifix in Marktkirche Halle Von Mechthild Hofmann Welch unerhörte Szenerie! Christus ist nicht tot – er ist sogar sehr lebendig. Er befreit sich von den Fesseln, mit denen er ans Kreuz gebunden war. Steigt er vom Kreuz? Mit dem rechten Arm weist er auf den Betrachter, der linke Fuß tritt auf den Totenkopf, der rechte Fuß überwindet die Schlange und hat festen Boden erreicht. Der Metallgestalter Peter Hinz (1941–2007) aus Halberstadt hat dieses Kruzifix geschaffen – eigens für den...

  • Halle-Saalkreis
  • 08.01.18
  • 89× gelesen
Feuilleton
In der »Kapelle der Einheit« steht die Skulptur.

»Gelbes Lied« steckt am Metallmantel

Erinnerung: Ein vieldeutiges Kunstwerk hat in der Martinikirche seinen Platz gefunden Von Claudia Götze Die Turmkapelle an der Mühlhäuser Martinikirche ist außergewöhnlich: Dank der Deckenmalerei und einer Metallskulptur von Timm Kregel. Dieses Kunstprojekt war vor zwei Jahren von den Rotary Clubs Münster-St. Mauritz, Eschwege und Mühlhausen initiiert und finanziert worden. Der »Metall-Mantel« hatte zunächst seinen Platz im Kirchenraum – nun ist er in die kleine Kapelle umgezogen. »Wir...

  • Bad Frankenhausen-Sondershausen
  • 08.10.17
  • 2× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Stahlskulptur erinnert an die Geburtsstunde von »Schwerter zu Pflugscharen«

Am 24. September 1983 gab es in der Lutherstadt Wittenberg eine denkwürdige Aktion, die vom Wittenberger Pfarrer Friedrich Schorlemmer initiiert wurde: Im Lutherhof feierten etwa 600 Wittenberger Bürgerinnen und Bürger zusammen mit Besuchern des evangelischen Kirchentages eine »Schmiedeliturgie«. Während der Zeremonie brachte der Wittenberger Kunstschmied Stefan Nau ein Schwert in heißer Kohle zum Glühen und schmiedete es auf dem Amboss um – gemäß der prophetischen Forderung, Schwerter zu...

  • Wittenberg
  • 10.08.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Skulpturen in der Marienkirche

Stendal (G+H) – Unter dem Titel »Erdverbunden – himmelwärts« ist eine neue Ausstellung in der Marienkirche zu sehen. Die gebürtige Stendalerin und autodidaktische Künstlerin Ilse-Marie Vogel zeigt Plastiken aus Ton. Fotos der Skulpturen sind bereits in einem gleichnamigen Buch mit Texten von Angelika Zädow, Superintendentin des Kirchenkreises Halberstadt, veröffentlicht worden. Geöffnet bis 3. Oktober, dienstags bis freitags von 10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 12 und 14 bis...

  • Stendal
  • 27.07.17
  • 4× gelesen