Interview

Beiträge zum Thema Interview

Blickpunkt
Neurologe und Autor Christof Kessler

Glücksforschung

Was passiert im Gehirn, wenn wir uns glücklich fühlen? Christof Kessler, Neurowissenschaftler an der Uni Greifswald, hat darüber ein Buch geschrieben. »Glücksgefühle« steht auf der Longlist für das beste Wissenschaftsbuch 2018. Professor Kessler, was ist Glück? Kessler: Aus Sicht der Hirnforschung hängt das Erleben von Glücksgefühlen sehr eng mit Motivation und Belohnung zusammen. Es gibt im Gehirn ein spezielles Zentrum, das »Belohnungs- und Motivationssystem«, welches dafür sorgt, dass...

  • Weimar
  • 13.04.18
  • 27× gelesen
Aktuelles
Dietlind Jochims

Schutz unter dem Kirchendach

Kirchenasyl: Politiker kritisieren es. Pastorin Dietlind Jochims, Bundesvorsitzende der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft »Asyl in der Kirche«, findet es unabdingbar. Wie dringend ist das Kirchenasyl? Jochims: Sehr dringend. Denn leider kommt es immer noch vor, dass Menschen bei der Prüfung ihres Schutzbegehrens nicht zu ihrem Recht kommen. Die Folge: Leib und Leben dieser Menschen wären bei einer Abschiebung bedroht. Wer geht in Deutschland ins Kirchenasyl? Jochims: Es sind einzelne...

  • Weimar
  • 12.04.18
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Beate Weber-Kehr, Weimar, ehem. stellv. Bundes­vorsitzende der Tafeln in Deutschland

Der Kuchen wird kleiner

Tafeln: Vor den Feiertagen erleben die Ausgabestellen einen großen Ansturm. Über die Situation in Mitteldeutschland sprach Willi Wild mit der Seminarleiterin der Tafelakademie, Beate Weber-Kehr. Ist die von der Essener Tafel geschilderte Situation ein Einzelfall? Weber-Kehr: Der Umgang mit den Tafelbesuchern und die Bewältigung des Ansturms ist bei jeder Tafel ein Thema. Bei Menschen mit Migrationshintergrund geht es vor allem darum, zu erklären, was es mit den Tafeln auf sich hat. Viele...

  • Weimar
  • 28.03.18
  • 42× gelesen
Glaube und Alltag
Leiden an der Einsamkeit: Nur rund ein Drittel der Patienten in Psychotherapien sind männlich. Dabei leiden Männer genauso häufig an psychischen 
Erkrankungen wie Frauen – nur wird das seltener diagnostiziert. Es fällt ihnen schwerer, über Gefühle wie Ängste oder Schuldgefühle zu berichten.
2 Bilder

Die Bibel ist kein Therapiehandbuch

Leidenszeit: Die Passionszeit gibt Anlass, um über Leid zu reflektieren. Dr. Christian Schäfer, Leiter der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Altenburg, erklärt, wie er mit dem Leid in seinem beruflichen Alltag umgeht. Welche Erfahrungen machen Sie als Mediziner im Umgang mit Patienten und deren Leid? Schäfer: Leid als zum Leben gehörig wird nur noch von wenigen akzeptiert. Wir leben in einer Gesellschaft, die seit Jahrzenten keine tiefgreifende Leiderfahrung mehr...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Zwickmühle am Feiertag

Sonntagsarbeit bei Kirche und Diakonie - die Sonn- und Feiertagsarbeit ist ein Dauerthema bei der kirchlichen Arbeitnehmervertretung. Markus Böttcher, Vorsitzender des Verbandes kirchlicher Mitarbeitender der evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland (VKM), dazu: In der Pflege ist es unerlässlich auch am Wochenende zu arbeiten. Sitzen Sie da nicht im Glashaus? Böttcher: Als kirchlicher Dienstnehmerverband kommen wir da sehr schnell in eine Zwickmühle. In diakonischen Einrichtungen...

  • Erfurt
  • 05.01.18
  • 10× gelesen
Feuilleton
Alexander Garth ist Pfarrer in Wittenberg
2 Bilder

Die Kirche könnte vom Apple-Gründer lernen

Religionslose Gesellschaft: Gespräch mit Alexander Garth über sein Buch »Gottloser Westen?« Herr Garth, fast überall in der Welt boomt Religion, nur nicht in unserem Land. Mit diesem Phänomen beschäftigen Sie sich in Ihrem Buch. Sie haben viele Faktoren und Ursachen für unsere religionslose Gesellschaft zusammengetragen. Gibt es Hoffnung? Garth: Ja, es gibt absolut Hoffnung. Dafür gibt es zwei Faktoren. Erstens: Jesus Christus ist der Auferstandene und die Kraft des Evangeliums ist...

  • Weimar
  • 12.12.17
  • 24× gelesen
Glaube und Alltag

Trauer ist wie Liebeskummer

Der Tod des eigenen Kindes ist das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Hans Schneiderhans’ Sohn Till ist bei einem Busunglück in Argentinien ums Leben gekommen. Nach dem Abitur war der 19-Jährige zusammen mit einer Freundin zu einer Weltreise aufgebrochen. Beide starben bei dem Unfall. Herr Schneiderhans, was macht die Nachricht vom Tod des Sohnes mit einem Vater? Schneiderhans: Die erste Reaktion war Ungläubigkeit. Ich dachte, das kann nur eine Verwechslung sein. Es ist natürlich...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 20× gelesen
Kirche vor Ort
Tonangebend: Präses Dieter Lomberg bei der Frühjahrstagung der Landessynode der EKM

Kirchenparlament auf dem Weg

Nach dem Reformationsjahr und vor der Herbstsynode: Dieter Lomberg, Präses der Landes­synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), stellt sich den Fragen von Willi Wild. Thema: Reformationsjahr Wie haben Sie das Reformationsjahr erlebt? Lomberg: Es war ein Jahr mit vielen Veranstaltungen, die alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sehr stark gefordert haben. Alle haben ihr Bestes gegeben. Kirche ist im Gespräch gewesen. Wie fällt Ihre Bilanz aus? Lomberg: Die...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 13× gelesen
Feuilleton
Christian Nürnberger und Petra Gerster: »… das Verliebtsein ist nur eine List der Natur, um die beiden Geschlechter zur Fortpflanzung zu bringen.«

Zu weise, um verliebt zu sein

Beide glauben, eine Ehe hält mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede aus. Fernseh­moderatorin Petra Gerster und Publizist Christian Nürnberger sind seit vielen Jahren verheiratet. Über ihre Ehe sprachen sie mit Mirjam Petermann. Frau Gerster, Herr Nürnberger, sind Sie noch verliebt? Nürnberger: Nein. Dafür sind wir längst zu weise, denn dass das Verliebtsein nur eine List der Natur ist, um die beiden Geschlechter irgendwie zur Fortpflanzung zu bringen, haben wir schon seit mindestens vier...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 286× gelesen
Aktuelles
Dr. Michael Inacker

Der Reformation mehr Gewicht geben

Der Publizist Michael Inacker ist Vorsitzender der Internationalen Martin-Luther-Stiftung, die am Martinstag ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Mit ihm sprach Benjamin Lassiwe. Was hat die Stiftung bislang erreicht? Inacker: Sie hat dem Gedanken der Reformation mehr Gewicht und Gesicht gegeben, auch außerhalb der kirchlichen Mauern. Für uns ist es wichtig, Luther aus einer kirchlich-theologischen Engführung zu befreien und deutlich zu machen, dass man den Bereich Wirtschaft nicht außen vor...

  • Weimar
  • 09.11.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Wer oder was ist am Ende?

Landesbischöfin erklärt Äußerung zur Kirche Sie haben mit dem Satz aufhorchen lassen, dass die Kirche am Ende sei. Was meinen Sie damit? Junkermann: Der Satz wird mir in den Mund gelegt, ich würde ihn nie so sagen, denn die Kirche ist erst am Ende, wenn ihr Herr sichtbar wiederkommt. Allerdings sind wir in vielerlei Hinsicht mit unseren Modellen und Bildern von Kirche und Gemeinde am Ende. Das ist nicht nur schlimm, denn: Wenn etwas zu Ende ist, eröffnet sich gleichzeitig ein Raum für...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 6× gelesen
Blickpunkt
Gute Nachbarschaft: Landesbischöfin Ilse Junkermann und Kirchenpräsident Joachim Liebig bilanzieren in Magdeburg das Reformationsjahr.
2 Bilder

Quintessenz: Es geht doch!

Premiere: Zum ersten Mal standen sie gemeinsam Rede und Antwort, die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, und Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig. Im Gespräch mit Katja Schmidtke und Willi Wild ziehen sie eine Bilanz des Reformationsjubiläums. Sind Sie froh, dass es nun endlich vorbei ist? Junkermann: Ich bin froh, dass es so gut gelaufen ist. Und dass wir so einen starken Doppelpunkt setzen für die vielen Jubiläen, die jetzt noch kommen. Aber...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 21× gelesen
Aktuelles
Willi Wild

Mit Gott und Sonnenschein

Kommentar von Willi Wild Siehe, wie fein und lieblich ist’s, dass Schwestern und Brüder einträchtig beieinander wohnen! (Psalm 133) Es war Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig wichtig, dass wir bei der Berichterstattung über das erste gemeinsame Interview der beiden mitteldeutschen evangelischen Bischöfe die herzliche Atmosphäre und das gute Miteinander nicht unerwähnt lassen. Landesbischöfin Ilse Junkermann schob nach, dass das natürlich auch für das Verhältnis mit den katholischen...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 10× gelesen
Feuilleton
»Bevor man aus dem Leben geht, hat man noch viel zu tun«: Mit ihrem Engagement in 
der Hospizarbeit setzt sich Marianne Sägebrecht dafür ein, dass der Tod wieder einen Platz im Leben der Menschen bekommt.
2 Bilder

»Ich habe nie Angst vor dem Tod gehabt«

Bodenständig und eigenwillig: Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht gilt vielen als bayerisches Unikum. Die 72-Jährige engagiert sich als Patin in der Hospizarbeit. Im Gespräch anlässlich des Welthospiztages am 14. Oktober beschreibt sie ihre Beweggründe. Frau Sägebrecht, welche Begegnungen mit dem Sterben hatten Sie in Ihrem Leben? Sägebrecht: Schon als ich 13 Jahre alt war, hat mich unser Kaplan mit ins Krankenhaus zu Sterbenden genommen. Er hat zu mir gesagt: »Marianne, du hast so eine...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 21× gelesen
Blickpunkt
Volker Resing

Welche Rolle spielen Christen in der Politik, Herr Resing?

Die Fragen stellte Diana Steinbauer. Nahezu 60 Prozent Christen leben in Deutschland. Wie groß ist der Einfluss in Politik und Gesellschaft? Der Journalist und Buchautor Volker Resing (»Angela Merkel – Die Protestantin«) hat darauf geantwortet: Welche Rolle spielen Christen in der Politik? Resing: Christen spielen in der Politik eine maßgebliche Rolle. Gerade in den neuen Bundesländern sind engagierte Christen nach 1990 in wichtige Positionen gekommen. Ohne das soziale Engagement von...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 34× gelesen
Feuilleton
Das Ehepaar Trautel und Werner Leich. Die Kirchenzeitung gratuliert dem ehemaligen Thüringer Landesbischof herzlich zum 90. Geburtstag.

Eindeutig und geradlinig

Dr. Werner Leich, der frühere Thüringer Landesbischof, wird am 31. Januar 90 Jahre alt. Er lebt mit seiner Frau Trautel in Eisenach und stand den Redakteuren Michael von Hintzenstern und Willi Wild Rede und Antwort. Herr Landesbischof Dr. Leich, wie geht es Ihnen? Leich: Man merkt das Alter, Schwäche und Vergesslichkeit nehmen zu. Aber solange wir als Ehepaar zusammen sind, geht’s mir gut. Das ist ein außergewöhnliches Geschenk Gottes. Wir sind 2017 65 Jahre verheiratet, eiserne...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 151× gelesen
Kirche vor Ort
Prädikantin Cornelia Gebhardt

Bereicherung

Ehrenamtliche in der Verkündigung Die Prädikantinnen und Prädikanten der EKM haben sich auf der Huysburg bei Halberstadt getroffen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Verkündigungsdienst hatten dazu mit Propst Christian Stawenow, Oberkirchenrat Michael Lehmann und Kirchenrat Thomas Schlegel Vertreter der Kirchenleitung eingeladen. Dietlind Steinhöfel sprach mit Prädikantin Cornelia Gebhardt (Greiz) über das Treffen. Wer oder was sind die Prädikanten in der EKM? Gebhardt: Das sind...

  • Halberstadt
  • 14.09.17
  • 56× gelesen
Blickpunkt
Jürgen Schmidt und Nicole Strauch

»Eine Bereicherung für alle«

Fazit von Behindertenvertretern: Inklusion ist noch keine Normalität Von Susann Winkel Jürgen Schmidt aus Wasungen ist der Vorsitzende des Behindertenverbandes des Landkreises Schmalkalden-Meiningen. Ein Gespräch mit ihm und der ebenfalls im Vorstand engagierten Nicole Strauch aus Meiningen über Chancen und Barrieren. Herr Schmidt, Sie engagieren sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderung. Überschneidet sich der Begriff mit Integration? Schmidt: Vorsicht! Integration heißt,...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort
Blickt nach vorn: Hanna Kasparick an Bord des Hotelschiffs »Junker Jörg« auf der Elbe in Wittenberg.
2 Bilder

Auf zu neuen Ufern

Leinen los: Mit Dr. Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars in Wittenberg, traf sich Willi Wild zum Interview an Bord des Hotelschiffs »Junker Jörg«. Wo halten Sie sich am liebsten auf? Wäre an Deck von »Junker Jörg« ein Lieblingsort? Kasparick: Er könnte es werden, weil es hier wunderbar ist, direkt an der Elbe, am Wasser, gegenüber den Elbauen, ein weiter Blick unter freiem Himmel. Ich bin das erste Mal hier. Mein absoluter Lieblingsort ist allerdings mein Balkon....

  • Wittenberg
  • 24.08.17
  • 31× gelesen
Glaube und Alltag
Physiker und Astronom Gerhard Ackermann

Wissen und Glauben gehören zusammen

Gerhard Ackermann, der Physiker und Astronom, ehemals Professor an der Berliner Beuth-Hochschule, beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Theologie. Darüber sprach er mit Tilman Asmus Fischer. Herr Ackermann, Naturwissenschaft und Glaube werden oft als Gegensatz verstanden. Vor welchen Fragen stehen beide jedoch gemeinsam? Ackermann: Es gibt eine Frage, die bis heute nicht ausdiskutiert ist. Die Theologen nennen es Theodizee. Und von den Naturwissenschaften her...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 74× gelesen
Blickpunkt
Christof Vetter
3 Bilder

Für wen sind die Kirchentage gedacht?

Interview: Im Mai finden in acht Städten Mitteldeutschlands die Kirchentage auf dem Weg statt. Benjamin Lassiwe sprach dazu mit dem Marketingchef des Trägervereins für das Reformationsjubiläum, Christof Vetter. Herr Vetter, wann sind die Kirchentage auf dem Weg eigentlich ein Erfolg? Vetter: Ich glaube, da muss man unterscheiden – zwischen dem inhaltlichen Erfolg und dem Zahlenerfolg. Der inhaltliche Erfolg wird dann eintreten, wenn wir es schaffen – und die Programme sehen so aus, als...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 8× gelesen
Aktuelles
Bundespräsident Joachim Gauck (li.) übergab am 27. Januar dem scheidenden Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) die Entlassungsurkunde. Steinmeier schied aus dem Kabinett aus, weil er am 12. Februar als Kandidat bei der Wahl des Bundespräsidenten antritt.

Luthers Choral hat mich geprägt

Interview mit dem scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck Herr Bundespräsident, Sie waren selbst evangelischer Pfarrer. Was fasziniert Sie an Luther? Gauck: Angefangen hat es mit dem Choral »Ein feste Burg ist unser Gott«. Schon als relativ kleiner Junge, geboren im Krieg und als Schüler in der DDR-Diktatur, erlebte ich, wie eine ganze Gesellschaft aus Angst Anpassungsmechanismen entwickelte und ihre Knie beugte vor den Herren dieser Welt. Dann lernte ich in der Christenlehre: »Ein...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 5× gelesen
Feuilleton
Wolf Biermann

»Ich kann kein Kommunist mehr sein«

Als junger Kommunist hat sich Wolf Biermann 1953 kurz nach seiner Übersiedlung von Hamburg in die DDR für eine Mitschülerin eingesetzt. Sie war Mitglied der evangelischen Jungen Gemeinde und sollte zum Austritt gezwungen werden. So schildert es der heute 80-jährige Liedermacher und Dichter in seiner Autobiografie. Im Gespräch mit Elvira Treffinger (epd) äußert sich Biermann auch zu religiösen Fragen. Herr Biermann, wie würden Sie Ihr Verhältnis zur Religion beschreiben? Biermann: Ich bin ja...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 5× gelesen
Blickpunkt
4 Bilder

Diakone im Dialog

Falk-Schüler unter sich: Verena Armstroff (39) und Jörg Rumpf (47) sind gelernte Erzieher mit Diakonenausbildung. Beide wohnen mit ihren Familien in Eisenach. Während Verena Armstroff seit 2009 die evangelische Kindertagesstätte in Herda leitet, arbeitet Jörg Rumpf seit über 20 Jahren als Jugenddiakon in der Kirchengemeinde Eisenach. Beide trafen sich zu einem Gespräch mit Mirjam Petermann über die Ausbildung, ihren Beruf und die Mitgliedschaft in einer diakonischen Gemeinschaft. Wie kam...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 62× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.