Wort zur Woche – 3. November 2019
Worte, Worte, nichts als Worte?

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist
und was der Herr von dir fordert:
nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben
und demütig sein vor deinem Gott.
Micha 6, Vers 8

Es ist dir gesagt, Mensch …« Gesagt, Mensch … Worte, Worte. Du hast sie tausendmal gehört – und oft getan. Hast welche vernommen und welche verneint. Man hat sie Dir gesagt und Du hast sie wieder vergessen. Mal hast Du sie zu Herzen genommen, mal waren sie Dir gleichgültig. Manchmal hast Du ja dazu gesagt, so richtig ganz, und ein anderes Mal hast Du sie ignoriert, mit Absicht.
Weißt Du noch: Einmal haben sie zu Deiner Seele gesprochen, sind sogar zu Taten geworden. Und dann war es wieder so: Zum einem Ohr rein – zum anderen raus. Wie ist das mit den Worten und Dir? So der so?
»Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist …« Gesagt, Mensch … Worte, Worte. Du hast sie gelernt und wieder vergessen. Manche hast Du geliebt, und jetzt sind sie Dir gleich. Aufgerüttelt haben sie Dich, und ein andermal berühren sie Dich nicht. Das eine Wort hat Dich beunruhigt, so dass Du nicht wieder davon losgekommen bist. Bis jetzt. Und das andere Wort hat Dir gar nichts gesagt. Wie ist das mit den Worten und Dir? Mal so? Mal so?
»Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert …« Gesagt, Mensch … Worte, Worte. Fordern sie Dich? Tust Du dann was? Oder wendest Du Dich um und gehst traurig davon? Treffen sie Dich? Oder lassen sie Dich kalt? Gelten sie überhaupt für Dich? Oder meinst Du: Das sollen die anderen mal machen? Ziehst Du Dir die Worte an? Oder lässt Du sie liegen? Greifen sie nach Dir? Oder heftest Du sie bei den Richtigkeiten ab? Worte. So oder so?
»Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: Nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.« Gesagt, Mensch … Worte, Worte: »Gottes Wort halten. Liebe üben. Demütig sein vor Deinem Gott." Und nichts anderes als das. Worte, das Wort. Das Eine. Sein Wort. Wie ist das mit diesem Wort? Und mit Dir? So? Oder so? Oder beides?
Pfarrer Michael Greßler, Camburg-Leislau

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.