Sant Elm - Ein Ort für Liebhaber historischer Kirchen

Sant Elm ist kleiner Ort mit einem 180 m langen Sandstrand. Der Ort besteht vor allem aus kleineren Hotels und Sommerresidenzen, Dauerbewohner bzw. Einheimische findet man nur wenig.  Allerdings ist die Kirche umso berühmter.  Sant Elm (San Telmo) liegt im Westen Mallorcas. Man erreicht Sant Elm von Andratx aus über das Dorf S'Arraco auf gewundener Straße durch die Berge.

Vor dem Strand von Sant Elm erstreckt sich die Insel Sa Dragonera, die zu einem Symbol des Kampfes um die Erhaltung der Natur auf den Balearen wurde, als Umweltschützer bis vor das oberste spanische Landgericht zogen, um den Bau einer Feriensiedlung auf der Insel zu verhindern. Das Gericht nahm schließlich deren These an und Sa Dragonera wurde vom Consell Insular de Mallorca, dem Inselrat, erworben. Heute ist sie ein Naturschutzpark, in dem noch sargantanes (endemische Echsen), falcons marins (Eleonorenfalken) und gavines de bec roig (Korallenmöwen) überleben.

Santa Posas Kathedrale

Ca. 20 Km sind es von Palma auf der neuen Schnellstrasse. Der Ort verfügt mit der Platja Palmira, Platja de Tora und der Platja de la Romana über insgesamt drei Badestrände und eine mehr als wunderschöne Kathedrale. Die ausgesprochen sauberen Strände fallen sehr flach ins Wasser ab und sind somit auch für Kleinkinder geeignet. Alle drei Badestrände werden tagsüber in der Hauptsaison von Rettungsschwimmern überwacht. Die Strände sind durch eine schön angelegte Promenade verbunden.

Peguera wird vornehmlich von deutschen Familien besucht. Das Unterhaltungsangebot ist entsprechend ausgerichtet, das Nachtleben ist für Jugendliche sehr einladend. Wie häufig auf Mallorca werden auch in Paguera zunehmend bessere Sportmöglichkeiten angeboten. So gibt es zum Beispiel zwei Tauchschulen, Fahrradverleihe, Quadfahren und vieles mehr. Von hier aus starten auch viele Ausflugsboote.

Poxitol

Die Promenade von POTIXOL hat sich in den letzten Jahren zu einer eleganten und exclusiven Ausgehmeile entwickelt. Sie liegt nur einige Minuten zu Fuß am Ende des Strandes westlich von Palma.

Das vor einigen Jahren renovierte Hotel Portixol war das einzige Highlight, mittlerweile haben sich hier schicke, hipe & elegante Restaurants und Cocktailbars angesiedelt, mit einer sehr exclusiven Küche. Trotzdem ist es möglich außerhalb der Saison, das eine oder andere Urlaubsschnäppchen zu ergattern. Ebenso die Promenade wurde neu "alt" gestaltet und gleitet abends in ein wunderschönes Sonnenlicht.

Leckeren Fisch & Fisch Tapas, allerdings nicht sehr günstig kann man z.B in den Restaurants "el tula" oder "rocamar" essen. Das "el peñon ist aber schon seit 1957 am Platz. Hier kann man den schönen Sonnenuntergang genießen und sich unter die hauptsächlich Einheimischen mischen.

Autor:

Klara Bremer aus Eisenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen