Aus aller Welt
Nordirak: Bildungsorte wiedereröffnet

Karakosch (idea) – Im Nordirak sind eine christliche Grundschule und eine Bibliothek wiedereröffnet worden. Das bestätigte das Hilfswerks „Open Doors“. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) hatte die Schule vier Jahre zuvor eingenommen und zu einer Militärbasis umgewandelt. Tausende Christen flohen aus Karakosch – der Stadt mit dem damals höchsten Anteil christlicher Bewohner in der Ninive-Ebene. Nach der Befreiung der Stadt 2016 wurde mit dem Wiederaufbau der zerstörten Schule begonnen. Derzeit werden 130 Schüler unterrichtet. Eine christliche Bibliothek, die beim Angriff durch den IS teilweise zerstört worden war, hat ebenfalls wieder ihren Betrieb aufgenommen.

Autor:

Mirjam Petermann aus Eisenach-Gerstungen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.