Premium

Du meine Kehle, singe

Angestimmt: Wie hoch die Infektionsgefahr durch Covid-19 beim Musizieren ist, hat eine Studie der Weimarer Bauhaus-Universität untersucht (G+H berichtete). Dafür nahm Star-Bariton Uwe Schenker-Primus (Foto) am Schlierenspiegel Platz und erfüllte den kargen Untersuchungsraum mit einer Arie aus Mozarts "Le nozze di Figaro". Die Messungen hätten gezeigt, dass die Atemluft teilweise weiter in den Raum transportiert würde, als es der Spiegel erfassen kann, so Lia Becher, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bauphysik. Auffällig sei, dass mehr Aerosole ver-breitet werden, wenn mit viel Artikulation gesungen wird.
  • Angestimmt: Wie hoch die Infektionsgefahr durch Covid-19 beim Musizieren ist, hat eine Studie der Weimarer Bauhaus-Universität untersucht (G+H berichtete). Dafür nahm Star-Bariton Uwe Schenker-Primus (Foto) am Schlierenspiegel Platz und erfüllte den kargen Untersuchungsraum mit einer Arie aus Mozarts "Le nozze di Figaro". Die Messungen hätten gezeigt, dass die Atemluft teilweise weiter in den Raum transportiert würde, als es der Spiegel erfassen kann, so Lia Becher, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bauphysik. Auffällig sei, dass mehr Aerosole ver-breitet werden, wenn mit viel Artikulation gesungen wird.
  • Foto: Lia Becher
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Corona: Die Sehnsucht, das Gotteslob wieder gemeinsam anzustimmen, ist groß. Die dabei zu erfüllenden Auflagen fallen in den Landeskirchen recht unterschiedlich aus.

Von Michael von Hintzenstern

In Sachsen, Anhalt und Württemberg ist es wieder möglich, im Gottesdienst zu singen. Während in Sachsen und Württemberg ein Mund-Nasen-Schutz getragen und ein Abstandsgebot von mindestens 1,5 bis 2 Metern eingehalten werden muss, reicht es in Anhalt, den Abstand von 1,5 Meter zu wahren. In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), deren Gebiet vier Bundesländer berührt, wird im Rahmen der „SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnungen" auf das Singen in Gottesdiensten weitgehend verzichtet (EKM-Rundverfügung 10. 6. 2020).

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen