Willkommenskultur

Beiträge zum Thema Willkommenskultur

AktuellesPremium

Kirchenöffner
Wer zu mir kommt …

Willkommenskultur: Die EKM plant eine neue Fortbildung für Kirchenöffner und Kümmerer. Sie sollen lernen, die Sehnsucht der Menschen nach Spiritualität in den offenen Kirchen zu stillen. Von Katja Schmidtke Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen" – so heißt es in der Jahreslosung für 2022, einem Vers aus dem Johannesevangelium (6. Kapitel, Vers 37). Was für ein Versprechen! – Können sich auch Kirchengemeinden daran messen, können sie das Versprechen, für andere Menschen da zu sein,...

  • 01.04.22
  • 19× gelesen
BlickpunktPremium
Ein Ort der Begegnung – der gedeckte Frühstückstisch. Und unser Autor ist der Meinung: Eine gute Geschichte sind eine Übernachtung und ein Frühstück wert – auch für Fremde.
2 Bilder

Gastfreundschaft auf der Pilgerreise
Unangemeldet aufkreuzen

Gastfreundlich sein: Die eine ist es leidenschaftlich, dem anderen schafft es Leiden. Wie weit und für wen wir unsere Türen öffnen, wird aber auch von unseren persönlichen Erfahrungen geprägt. "Die richtige Bewährungsprobe für Gastfreundschaft ist, wenn ein fremder Mensch unangemeldet vor der Tür steht und um einen Schlafplatz bittet" Von Eberhard Grüneberg Ein weites Feld. Schon in der Familie und im engen Freundeskreis. Die einen sind eben mit mehr Lockerheit und Entspanntheit gesegnet als...

  • 01.01.22
  • 17× gelesen
AktuellesPremium
Der Schornstein raucht: Auch am Sonntag ist im Zellstoffwerk Betrieb. In der Nikolauskirche in Harra blieb der Ofen aus. Der Gottesdienst wurde wegen Corona ins Internet verlegt. Die Gemeindeglieder wussten Bescheid.

Klopfet an, so wird euch …

Willkommen in der Kirche: Der letzte Teil unserer Adventsserie mit dem Selbstversuch eines Gottesdienstbesuchs endet unerwartet. Von André Poppowitsch Es ist der zweite Advent, als ich früh am Morgen nach Harra, einem Ortsteil von Rosenthal am Rennsteig im Kirchenkreis Schleiz, aufbreche. Das 800-Seelen-Dorf liegt idyllisch am Thüringer Meer nahe der Bleilochtalsperre. Ein paar Tage zuvor hatte es geschneit, Schneereste liegen noch auf den Wiesen und Feldern am Ortsrand. Die Schornsteine der...

  • 30.12.21
  • 43× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Dankbar für das Vertrauen: Zahra Famarini lebt seit vier Jahren in Deutschland, seit dem vergangenen Herbst arbeitet sie im Kirchenvorstand ihrer Gemeinde in Homburg mit.

Willkommen in der Gemeinde
Ein Platz für mich

Eine stille Umarmung hat Zahra Famarini die Tür zur Homberger Kirchengemeinde geöffnet. Dort habe sie viel Gutes erfahren und zum Christentum gefunden. Nun will die Iranerin den Menschen in ihrer Gemeinde etwas zurückgeben. Von Nils Sandrisser Es war am Ostersonntag. An diesem Tag im Jahr 2018 erhielt Zahra Famarini in der Homberger Stadtkirche ihre Taufe. „Das war so schön“, erinnert sie sich. Ordentlich Lampenfieber habe sie gehabt. „Ich hatte einen Text geschrieben, den ich in der Kirche...

  • 30.12.21
  • 13× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Wo bleibt der Mutmacher?

Derzeit bekommen wir nahezu täglich Leserbriefe, die mehr oder weniger gleichen Inhalts sind: „Nie hätte ich gedacht, dass ich mich von meiner Kirche abwenden werde“ und „Dass selbst unsere Bischöfe den Gläubigen Moral und Nächstenliebe absprechen, erschüttert mich besonders“ oder „Wo bleibt der Mutmacher?“. Von Willi Wild Die Jahreslosung ist eindeutig: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Und weiter: „Das ist aber der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich nichts verliere...

  • 30.12.21
  • 19× gelesen
  • 1
Aktuelles

Mit Talar und Beffchen Gebete gesammelt
Kirche auf dem Markt

Auf Anregung der Gothaer Vikarin Lydia Fellmann trafen sich die Pfarrerinnen Anette Denner, Angela Fuhrmann, Anette Uhle und Superintendent Friedemann Witting am 22. Dezember auf dem Gothaer Marktplatz im Talar und mit Beffchen. Mit dabei hatten die Geistlichen neben einem „Briefkasten Gottes“ Transparente mit der Frage: „Wofür sollen wir beten?“. Von Willi Wild Die Reaktionen waren ganz unterschiedlich, schildert Witting, aber überwiegend positiv. Viele waren überrascht und wollten wissen, was...

  • 30.12.21
  • 23× gelesen
AktuellesPremium
Kirche auf dem Marktplatz: Kurz vor Weihnachten haben sich Pfarrerinnen und Pfarrer aus Gotha mit "Gottes Briefkasten" auf den Marktplatz gestellt und Gebetsanliegen für den Weihnachtsgottesdienst gesammelt. Superintendent Friedemann Witting (l.) mit dem Schild "Wofür soll ich beten?".

Gebetsanliegen auf dem Marktplatz gesammelt
Wozu Kirche zu gebrauchen ist

Willkommenskultur: Um sie etablieren zu können, muss man auch wissen, was Menschen brauchen. In Springe bei Hannover ist eine Diakonin dabei als «Kirchenpionierin» unterwegs. Von Michael Grau Wenn Janette Zimmermann in der Stadt Springe unterwegs ist, kann sie zu vielen Häusern eine Geschichte erzählen. «Die Bäckerei da drüben», sagt die evangelische Diakonin und deutet mit dem Finger über die Straße, «da ist jetzt ein Café drin, wo man auch mit dem Kinderwagen durch die Tür kommt.» Und in dem...

  • 30.12.21
  • 9× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Das Kind entscheidet: Ob während der Volkszählung oder auf der Baustelle – eine Geburt lässt sich nicht planen, wissen die Hebammen aus der Rhön.
2 Bilder

Zwei Hebammen erzählen
"Ich fühle mich geführt"

Willkommen: Für die beiden Hebammen Kathrin Knapp und Stephanie Weih ist jede Geburt ein ehrfurchtsvoller Moment, für den sie ein Gebet gen Himmel schicken. Von Susann Eberlein Ich glaube, wir haben einen ganz guten Draht nach oben“, sagt Stephanie Weih und lacht. Wenn eine Frau in Wehen liegt, schicken Katrin Knapp und Stephanie Weih ein Gebet gen Himmel, zumindest aber den Wunsch nach einer glücklichen, komplikationsfreien Geburt. „Wenn viele Geburten anstehen und wir überlegen, wie wir das...

  • 17.12.21
  • 7× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
Schutzraum Kirche: Ein Schlafsack und ein Rucksack liegen auf einer Kirchenbank. Im Hintergrund steht ein Zelt. Dieses Symbolfoto steht für Kirchenasyl oder generell für die Öffnung von Kirchen für Hilfesuchende. Das Gebot der Nächstenliebe hat Jesus seiner Gemeinde gegeben.

Adventsserie
Türen öffnen im Advent

Sie hatten keinen Platz in der Herberge, heißt es im Lukasevangelium. Wie ist es heute um die Willkommenskultur für Fremde in der Kirche bestellt? Von Petra Albert Migration polarisiert die gesellschaftliche Debatte, insbesondere dann, wenn Menschen aus Krisenstaaten kommen, um einen Asylantrag zu stellen. Was lösen die Nachrichten und Bilder aus, die uns vom Mittelmeer, von der belarussisch-polnischen Grenze, aus Griechenland, Afghanistan oder den Folterlagern in Libyen erreichen? Welche...

  • 04.12.21
  • 7× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Legitimation für Kirchgang

Es ist schon beklemmend und irritierend: Einlasskontrolle am Kircheneingang. Von Willi Wild Später im Kantatengottesdienst heißt es „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an“ oder „Komm, Jesu, komm zu deiner Kirche“. – Er würde ja gern, aber er kommt nicht rein, denn er hat das erforderliche Zertifikat nicht dabei. Es nützt nichts, der staatlichen Anordnung muss Folge geleistet werden. Aber von Einschränkung der Religionsfreiheit könne keine Rede sein. Ja, sicher, aber was wissen staatliche...

  • 01.12.21
  • 447× gelesen
  • 3
  • 2
Blickpunkt
Mit Tests und Impfzertifikat: Albrecht Stoß war in Dosdorf bei einem Adventsgottesdienst unter der 3G-Regel vorbereitet.
2 Bilder

Adventsserie
Zwischen 3G und Dreifaltigkeit

Willkommen in der Kirche, das heißt seit Sonntag in Thüringen: mit 3G-Kontrolle. Und so hat es in Dosdorf im Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau zum 1. Advent funktioniert. Von Paul-Philipp Braun Es sind keine guten Nachrichten, mit denen Pfarrer Thomas Kratzer am Nachmittag des ersten Adventssonntags in der Dorfkirche St. Otmar zu Dosdorf seinen Gottesdienst beginnt: Er gedenkt des ehemaligen GKR-Vorsitzenden, der erst wenige Tage zuvor verstorben ist. "Im Krankenhaus, mit Corona", fügt der Pfarrer...

  • 30.11.21
  • 80× gelesen
  • 3
  • 3
AktuellesPremium
Offen und erleuchtet: Die Kirche St. Georg im Luftkurort Neustadt im Kirchenkreis Südharz ist tagsüber verlässlich geöffnet. In der EKM laden etwa ein Drittel der 4000 Kirchen und Kapellen Besucher und Pilger ein – auch außerhalb der Gottesdienstzeiten: zu Rast, Gebet, Ausstellungen oder Orgelmusik.

Adventsserie
Willkommen in der Kirche

Sie hatten keinen Platz in der Herberge, heißt es im Lukasevangelium. Wie ist es heute um die Willkommenskultur in der Kirche bestellt? Von Gerlinde Sommer Danke für die Ausführungen über die Geschichte.“ Diesen Satz hat ein Besucher der Dreifaltigkeitskirche in Eisfeld im Netz hinterlassen. Und ich kann nur beipflichten: Danke für das nette Gespräch mit dem kenntnisreichen älteren Herrn in der Kirche. Und: Danke, dass diese Kirche überhaupt geöffnet ist. Das ist keine Selbstverständlichkeit....

  • 28.11.21
  • 9× gelesen
BlickpunktPremium
Warm ums Herz wird es der Autorin beim Gottesdienst im Erfurter Augustinerkloster. In den 700 Jahre alten Mauern wurde schon immer Gemeinschaft gelebt – unter Mönchen, Gymnasiasten und Waisenkindern.
3 Bilder

Selbstversuch
Nur zwei Sätze

Advent bedeutet Ankunft. Eine Zeit, in der Christen sich darauf vorbereiten, den Sohn Gottes willkommen zu heißen. Doch wie steht es heute, 2000 Jahre nach Jesu Geburt, um die Willkommenskultur in unserer Kirche? Ein Gottesdienst-Check im Erfurter Augustinerkloster. Von Angelika Reiser-Fischer Sonntagmorgen in der Erfurter Altstadt. Die Luft zittert vom Klang der Kirchenglocken. Die sonst von Touristen bevölkerten Straßen sind jetzt fast menschenleer. Ein paar Einzelne huschen durch das Tor zum...

  • 26.11.21
  • 35× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.