Weltkrieg

Beiträge zum Thema Weltkrieg

BlickpunktPremium
Von Coventry nach Eisenach: der englische Dompropst John Witcombe mit dem Nagelkreuz
9 Bilder

Welt übersetzen
Nägel, die Versöhnung übersetzen

500 Jahre Bibelübersetzung: Eisenach feiert in diesem Jahr die Geburtsstunde unserer Sprache. Zum Jubiläum setzt die Kirchengemeinde ein Zeichen für Frieden und Verständigung. Als Nagelkreuz-Zentrum will man sich hier für Versöhnung einsetzen. Von Beatrix Heinrichs Nichts Geringeres als Weltgeschichte hat Martin Luther geschrieben, als er vor 500 Jahren auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche übertrug. Vor dem Hintergrund der zahlreichen Auftaktveranstaltungen, mit denen die Stadt...

  • 12.05.22
  • 51× gelesen
Blickpunkt
Das Kriegerehrenmal vor der Peterskirche Leipzig. Aufnahme Gründonnerstag 2020.

Ev. Akademie Thüringen: Neue Videos online
Wie umgehen mit Kriegerdenkmalen?

Im Januar 1942 begann eine der blutigsten und brutalsten Schlachten des 2. Weltkriegs. 180 km westlich von Moskau sollten um Rschew ca. 1,2 Millionen Menschen den Tod finden. Erst 2020 wurde in der 62.000-Einwohner-Stadt zum Gedenken eine etwa 25 Meter hohe Metallskulptur eines sowjetischen Soldaten errichtet. Dessen realistisch dargestellter Oberkörper löst sich nach unten hin in einen Schwarm von Kranichen auf, die symbolisch für die Gefallenen stehen. Solch neue 2. Weltkriegs-Denkmale gibt...

  • Gotha
  • 10.01.22
  • 140× gelesen
  • 1
  • 1
Service + Familie
Unkenntlich gemachtes Hakenkreuz an der Mauer der Lutherkirche Wellingsbüttel.
Video

Tagungsbeiträge online
Nazi-Glocken, NS-Kirchenbau, NS-Kirchenkunst

1945 war nicht alles vorbei. Zwar wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, den Nazi-Deutschland am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen begonnen hatte, vielerorts zum Meißel, zum Schleifgerät, zur Rasierklinge oder zum Pinsel gegriffen, um NS-Symbole zu entfernen. Doch manches von damals hat bis heute überdauert. Denn etliches, was wir aus der Nazi-Zeit geerbt haben, wird bisweilen gar nicht als „Braunes Erbe“ wahrgenommen. NS-Architektur bleibt oft unerkannt stehen. NS-Kunst...

  • Gotha
  • 01.09.21
  • 54× gelesen
Eine WeltPremium
Die Ruine der Kathedrale von Coventry: Am 14. 11. 1940 wurde die englische Stadt von 500 deutschen Bombern angegriffen.
2 Bilder

80. Jahrestag
Drei Nägel für den Frieden

Versöhnungsappell inmitten verrußter Trümmer: Vor 80 Jahren zerstörten deutsche Bomber das britische Coventry. Der Geistliche Richard Howard reichte dem Feind die Hand. Von Dirk Baas Was wir der Welt erzählen wollen, ist dieses: Christus ist heute in unseren Herzen wiedergeboren worden. Und so schwer es auch sein mag: Wir verbannen jeden Gedanken an Rache.» Unfassbare Worte sind das am ersten Weihnachtstag 1940 für britische Ohren: Coventrys Dompropst Richard Howard predigt Vergebung, in einer...

  • 10.11.20
  • 75× gelesen
Glaube und Alltag

Wir führen einen Weltkrieg gegen die Natur

Der Journalist und Umwelt-Experte Franz Alt hält eine rechtzeitige Umkehr zu einem global nachhaltigen Lebensstil noch für möglich. «Chancen sehe ich noch für die Energiewende, die Verkehrswende, die Bauwende, die Wasserwende, die Waldwende», sagte der 81-Jährige dem Evangelischen Pressedienst (epd): «Die dafür notwendigen neuen Technologien sind längst vorhanden.» Die alles entscheidende Frage sei, «ob Bürgerinnen und Bürger die Chancen nutzen. Und ob Politiker endlich mutiger und ehrlicher...

  • 05.10.19
  • 17× gelesen
Kirche vor Ort

Tagungsband zu Anhalt und Erstem Weltkrieg

Dessau-Roßlau (G+H) – Ein neu erschienener Tagungsband der Landeskirche Anhalts ist dem Thema »Anhalt und der Erste Weltkrieg« gewidmet. Er enthält sechs Referate, die bei einer Tagung in Bernburg im November 2014 zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor damals 100 Jahren gehalten wurden. Die Texte beleuchten die Auswirkungen dieser »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« unter anderem für die Menschen und die evangelische Kirche in Anhalt. Herausgegeben hat das Buch im Auftrag der...

  • Dessau
  • 11.08.17
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.