Wartburg-Experiment

Beiträge zum Thema Wartburg-Experiment

Kirche vor OrtPremium
Iris Wolff und Uwe Kolbe in der Lutherstube auf der Wartburg

Der Himmel über der Wartburg – Experiment geglückt

Den Himmel über der Wartburg wird Iris Wolff vermissen. „Jeden Morgen, jeden Abend so viel Himmel, manchmal steigt Nebel auf, und man sitzt hier wie über den Wolken“, sagt sie. Von Renate Kortheuer-Schüring Dies sei ein Ort, „an dem man abrückt von der Welt“. Die aus Siebenbürgen stammende Schriftstellerin hat vier Wochen fern ihres Freiburger Alltags in dem alten Gemäuer verbracht – in einer Art innerem Dialog mit Martin Luther, der hier vor 500 Jahren das Neue Testament ins Deutsche...

  • 02.12.21
  • 2× gelesen
FeuilletonPremium
"Im Wort ist der Ort schon angelegt", sagt Schriftstellerin Iris Wolff. Ein Schwerpunkt ihrer literarischen Arbeit ist das Thema Heimat. Die 44-Jährige residiert noch bis Ende November auf der Wartburg bei Eisenach.
2 Bilder

Wartburg-Experiment
Gott spricht deutsch

Zwiesprache mit der Schrift: Jeweils vier Wochen haben drei Schriftsteller Gelegenheit, sich in allernächster Nähe der Lutherstube mit Bibeltexten zu beschäftigen. Gerade ist mit Iris Wolff die letzte Autorin auf der Wartburg eingezogen. Von Doris Weilandt Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Bibelübersetzung haben die Internationale Martin Luther Stiftung und die Deutsche Bibelgesellschaft zum „Warburg-Experiment“ eingeladen. Die Eichendorff-Preisträgerin Iris Wolff, der...

  • 18.11.21
  • 10× gelesen
Aktuelles
v.l.Oberbürgermeisterin Katja Wolf, Burghauptmann Franziska Nentwig, Iris Wolff, Uwe Kolbe, Thomas A. Seidel, Michael Jahnke
2 Bilder

Start in Eisenach
Wartburg Experiment

Das Wartburg Experiment ist heute in Eisenach gestartet. Eine Autorin und zwei Auroren werden auf der Wartburg für jeweils vier Wochen auf der Wartburg, gleich neben Luthers Schreibstube residieren. Dort führen Iris Wolff, Uwe Kolbe und Senthuran Varatharajah einen inneren Dialog mitLuthers Bibel und verfassen einen literarischen Text. Hintergrund: Vor 500 Jahren übersetzte Martin Luther auf der Wartburg das Neue Testament. Varatharajah konnte krankheitsbedingt nicht an der...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 07.09.21
  • 95× gelesen
Kirche vor Ort
Lutherstube: Ganz in der Nähe werden die Schriftsteller arbeiten.

Drei Schriftsteller arbeiten jeweils einen Monat in Eisenach
"Wartburg-Experiment" startet

Am 7. September startet das „Wartburg-Experiment – Zwiesprache mit der Lutherbibel“. 500 Jahre nach Martin Luther begeben sich Schriftsteller in eine Schreib-Klausur an den Originalschauplatz von Luthers Jahrhundert-Übersetzung. Jeweils für einen Monat halten sich die Eichendorff-Preisträgerin Iris Wolff, der Heinrich-Mann-Preisträger Uwe Kolbe und der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Senthuran Varatharajah auf der Wartburg auf, wo sie einen inneren Dialog mit Luthers Übersetzung des Neuen...

  • 02.09.21
  • 32× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.