Reformation

Beiträge zum Thema Reformation

Blickpunkt
Fit gemacht werden die gespendeten Räder in dieser Werkstatt des 
gemeinnützigen Vereins »Reso-Witt«.
2 Bilder

Auf 400 Drahteseln im Auftrag der Reformation unterwegs

Neu oder gebraucht: Fahrradspender für Wittenberg gesucht – Freiwillige Helfer sollen zum Kirchentag auf zwei Rädern mobil sein Für die Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg ruft der Veranstalter zu einer Fahrradspende auf. »Wir benötigen etwa 400 Räder, damit unsere Volunteers und Mitarbeiter während des Sommers schnell von A nach B kommen«, sagte Stefan Kretschmar vom Verein »Reformationsjubiläum 2017« in der Lutherstadt. »Ob neu oder gebraucht – wir nehmen alles an und...

  • Wittenberg
  • 11.08.17
  • 14× gelesen
Eine Welt

500 Jahre Reformation – ein schwieriges Datum in Polen

Von Jens Mattern Im polnischen Senat entbrannte in der vergangenen Woche ein hitziger Streit – denn anlässlich der Feierlichkeiten zu 500 Jahren Reformation sollten polnische Protestanten gewürdigt werden. »Der Senat der Republik Polen verlangt danach, die polnischen Protestanten zu ehren, die mit am religiösen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Antlitz unseres Vaterlands wirkten«, so der Titel des Beschlusses. Die Resolution wurde von Tadeusz Kopiec eingebracht, der der Regierungspartei...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Originalgemälde der Frauen der Reformationszeit in Eisleben zu besichtigen

Auf der Titelseite der Ausgabe Nummer 4 zum 29. Januar waren Bilder von Frauen der Reformationszeit abgebildet, die Mariana Lepadus gemalt hat. Die Originale hängen im ehemaligen Refektorium des Augustiner-Eremiten-Klosters St. Annen in der Lutherstadt Eisleben. Das Kloster wurde 1516 in Anwesenheit von Martin Luther und Johannes Staupitz geweiht. Der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Joachim Rost, schrieb dazu: »Der Saal wird in den Wintermonaten als Gottesdienstraum genutzt und auch für...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 11.08.17
  • 14× gelesen
Kirche vor Ort
Lydia Schubert, Fachreferentin für die Arbeit mit Ehrenamtlichen im Kirchenkreis Merseburg

Was Reformation heute bedeutet

Universität und kirchliche Basis vernetzen sich und lesen Luther Von Petra Wozny Sich dem Reformator Martin Luther zu nähern, kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Claudia Backhaus aus Langeneichstädt verehrt ihn – Punktum! Gisela Körber-Rumpold ist Pfarrerin im Ruhestand und möchte ihr Wissen über ihn auffrischen. »Das Reformationsjahr eignet sich vortrefflich dazu«, meint die 66-Jährige. Toni Hübner aus Querfurt will »einfach nur mitreden, weil gerade jetzt so viel über Luther diskutiert...

  • Merseburg
  • 10.08.17
  • 211× gelesen
Kirche vor Ort
Auf die Plätze und los: Als der Entwickler des Spiels Domonkos Bence (Mitte) und Illustrator Áron Bence (l.) die ersten 100 Lutherspiele bei Thomas Lösche (2. v. l.) abgaben, wurde gleich ausgepackt und Probe gespielt.

Reformation spielen

Mit ihrem Lutherspiel überzeugten drei Ungarn die Experten beim Spielmarkt Potsdam Von Renate Wähnelt Einst kamen Flugschriften und reformatorische Traktate aus Magdeburg, aus »unsers Herrgotts Kanzlei«. Jetzt ist Magdeburg Auslieferungslager für »Das Lutherspiel«, zumindest für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM), scherzt Thomas Lösche. Er hat die ersten 100 Kartons mit den Spielkarten und bunten Spielsteinen in seiner Wohnung; etliche davon sind bereits vorbestellt. Lösche...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 65× gelesen
Glaube und Alltag

Ganzjährig blühend

Die Lutherrose: Merkzeichen der Theologie des Reformators  Von Karsten Loderstädt Symbole haben es in sich. Je populärer ein Markenzeichen, je offensichtlicher die Reaktion beim Anblick. Der angebissene Apfel auf dem Deckel eines Notebooks vermag ehrfürchtiges Staunen, neidisches Begehren oder hilfloses Versagen bewirken. Was passiert bei Betrachtung einer Lutherrose? Trotz ihres weltweiten Verbreitungsgebietes schränkt sich ihr Bekanntheitsgrad ein. Wer etwas damit anfangen kann, weiß: Jetzt...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 14× gelesen
Aktuelles
Auf der ITB in Berlin: Sachsen-
Anhalts Wirtschaftsminister Armin 
Willingmann (v. li.) mit r2017-
Geschäftsführer Ulrich Schneider und dem Wittenberger Kirchmeister Bernhard Naumann als Luther.

Reformationsfrühling

Reformation und Tourismus: Reicht die Anziehungskraft des Lutherjahres als Touristen-Magnet, um gezielt Menschen nach Mitteldeutschland zu ziehen? Die Stammländer der Reformation scheinen gut vorbereitet und setzen auf das Prinzip Hoffnung. Von Benjamin Lassiwe Das Reformationsjubiläum 2017 ist »eine große Chance« für den Tourismus in Mitteldeutschland. Das sagte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin. Zusammen mit seinen Kollegen...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort
Die Frauen der Reformation aus Torgauer Sicht (von links): Anny Hienzsch als Elisabeth Cruciger, Josephin Heiz als Sarah, Katharina Heinig als Katharina Zell, Annika Stöber als Katharina Luther und Luise Theumer als Luise
2 Bilder

Käthe und ihre Gefährtinnen

Zwei Abiturientinnen aus Torgau bringen die Frauen der Reformation auf die Bühne Von Katja Schmidtke In Torgau feiert am 25. März, 18 Uhr, in der Aula des Johann-Walter-Gymnasiums ein besonderes Stück Premiere. »HerrInnen Käthe« stellt mit Katharina von Bora, Elisabeth Cruciger und Katharina Zell drei Frauen vor, die »den Mut und die Stärke bewiesen, die Reformation weiterzubringen«, sagt Sharifa Sens. Die Abiturientin hat das Stück gemeinsam mit ihrer Freundin und Schulkameradin Pauline...

  • Torgau-Delitzsch
  • 10.08.17
  • 247× gelesen
Aktuelles

Top-Thema: Reformation

Leipziger Buchmesse präsentiert Literatur in allen Gattungen zu Martin Luther Bücher zum 500. Reformationsjubiläum dominieren, laut Renate Nolte von der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger, die diesjährige Leipziger Buchmesse. »Es gibt sicher kein Thema, das in diesem Jahr stärker vertreten ist«, sagte die Geschäftsführerin der Vereinigung. Zur Leipziger Buchmesse werden von Donnerstag bis Sonntag Zehntausende Besucher erwartet. Literatur zum Reformator Martin Luther und zum...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 15× gelesen
Eine Welt

Wo ist die Fahne der Reformation?

Marburg (epd) – Sie hing nicht einmal 24 Stunden: Unbekannte haben in Marburg eine Fahne gestohlen, die anlässlich des Reformationsjubiläums aufgehängt wurde. Es handele sich um das Einzelstück einer Künstlerin, teilte die Polizei mit. Die vier Meter lange und mehr als einen Meter breite Fahne in den Farben Blau und Weiß zeigt in der Mitte eine Lutherrose. Sie hing an der Universitätskirche an einem in sieben Meter Höhe angebrachten Holzmast. Laut Polizei beschädigten die Diebe auch mehrere...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 12× gelesen
Eine Welt
Blick in das Reformationsmuseum im Kreuzgang des Großmünsters in Zürich, einem der Fixpunkte der weltweiten Reformation. Am 1. Januar 1519 trat Ulrich Zwingli hier seine Stelle als Pfarrer an.
2 Bilder

Reformation ohne Luther

Schweiz: Über das Reforma­tionsjahr bei den Eidgenossen und die Rolle der Reformatoren dort sprach Markus Wetterauer mit Gottfried Locher, dem Ratspräsidenten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, zu dem 2,4 Millionen Protestanten gehören. Sie sind am 31. Oktober, am Reformationstag, geboren. Ist das eine Freude oder Last für Sie als Theologe? Locher: Es ist eine Freude! In der Schweiz ist der 31. Oktober nicht so zentral wie hier. Bei uns wird Reformationssonntag gefeiert, nicht...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 22× gelesen
Blickpunkt
Der Theologe und Organisator der Täuferbewegung Menno Simons
2 Bilder

Der linke Flügel der Reformation

Opposition: Radikale Reformation ist der Sammelbegriff für die Gruppierungen, die sich neben den lutherischen und zwinglianischen Bewegungen entwickelt haben: Schwärmer, Wiedertäufer oder Nichttrinitarier (die die Dreieinigkeit Gottes nicht anerkennen). Von Wolfgang Thielmann Die Männer kannten sich in der Bibel aus. Dabei waren sie einfache Leute, vor allem ihr Sprecher Nikolaus Storch, ein Tuchmacher. Sie predigten, dass man an ihren Lippen hing. Sie sagten, dass man das Wort Gottes nicht nur...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 394× gelesen
Aktuelles
In der Mühlhäuser Kornmarktkirche werden Leben und Glauben um 1517 lebendig. Neben einer Druckerpresse sind Gebrauchsgegenstände, Ordenstrachten, Heiligenstatuen und religiöse Schriften ausgestellt, die die Reformatoren inspirierten und beeinflussten.

Reformation ging nicht alleine

Luthers ungeliebte Brüder: Mitteldeutschland hat mehr zu bieten als Martin Luther. Zahlreiche Theologen mit ihren alternativen Reformationsideen will eine Ausstellung in Mühlhausen ins rechte Licht setzen. Von Diana Steinbauer Die Reformation – das ist Martin Luther, aber eben nicht nur. »Wir feiern kein Lutherjubiläum, wir feiern ein Reformationsjubiläum«, betont deshalb der Direktor der Mühlhäuser Museen, der Historiker Thomas T. Müller. »Man muss schauen, wer war damals noch unterwegs? Was...

  • Mühlhausen
  • 04.08.17
  • 69× gelesen
Kirche vor Ort

Francke für junge Leute

Jahresprogramm spürt Reformation nach Das Jahresprogramm der Franckeschen Stiftungen in Halle steht im Jahr des 500. Reformationsjubiläums unter dem Motto »Fragen stellen, Impulse setzen, Reformation verantworten«. Stiftungsdirektor Thomas Müller-Bahlke kündigte an, mit den Angeboten eigene Akzente zu setzen: »Wir wollen deutlich machen, dass die Reformation kein abgeschlossenes, historisches Ereignis, sondern ein immerwährender Prozess ist.« Zudem solle die internationale Dimension der...

  • Halle-Saalkreis
  • 04.08.17
  • 9× gelesen
Blickpunkt

Die Wiege der Konfirmation stand im »Rotkäppchenland«

Wie die hessische Kleinstadt Ziegenhain durch ihre »Kirchenzuchtordnung« in der Reformation weltweite Bedeutung erlangte Touristisch gesehen verkauft sich der Schwalm-Eder-Kreis in Hessen gern als »Rotkäppchenland«. In der Tat weist die traditionelle Tracht der Schwälmer Mädchen mit ihrem roten Käppchen, die bei besonderen Anlässen hier immer noch gern und stolz getragen wird, frappierende Parallelen zur Protagonistin des Grimm-Märchens Rotkäppchen auf. Doch nun haben die Touristiker eine neue...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 12× gelesen
Feuilleton
Nach der Restaurierung: Farbenprächtig und deutlich aufgehellt können die einzelnen Motive aus nächster Nähe bewundert werden.
3 Bilder

Die Predigten des Tafelaltars

Das bilderreichste Werk der Reformationszeit ist nach seiner Restaurierung und Präsentation in den USA jetzt im Herzoglichen Museum in Gotha zu sehen. Von Hartmut Ellrich Die Inszenierung »seines« Altars durch die Gothaer Ausstellungsmacher um Kurator Timo Trümper anlässlich der Reformationsdekade hätte vermutlich auch Herzog Ernst I., dem Frommen, gefallen. Vom 30. Juli bis 5. November steht »Der Gothaer Tafelaltar« in der Säulenhalle des Herzoglichen Museums Gotha im Blickpunkt der...

  • Gotha
  • 04.08.17
  • 63× gelesen
Aktuelles

Vorsicht an der Bahnsteigkante: Die Reformations-Lokomotive nimmt Fahrt auf

Aus 240 Vorschlägen zur Gestaltung einer Lok zum Jubiläum »500 Jahre Reformation« hat eine Jury den Entwurf der 18-jährigen Schülerin Ileana Berning aus dem niedersächsischen Nordhorn ausgewählt. Die Deutsche Bahn als Mobilitäts- und Logistikpartner für das Reformationsjubiläum hatte den Gestaltungswettbewerb veranstaltet. Bevor die mit dem Siegermotiv gestaltete Fernverkehrslok der Baureihe 101 als Botschafterin des Jubiläums Intercity-Züge durch ganz Deutschland zieht, wurde sie am Mittwoch...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 25× gelesen
Kirche vor Ort
Auf der Wartburg in Eisenach steht ein detailgetreuer Nachbau des Reisewagens von Martin Luther. Der Braunschweiger Stellmacher Theo Malchus (Foto) lieferte die Einzelteile des »Kobelwagens«, die vor Ort zusammengesetzt wurden.

Reisen wie der Reformator

Nationale Sonderausstellung nimmt Gestalt an Auf der Wartburg im thüringischen Eisenach steht ein detailgetreuer Nachbau von Martin Luthers Reisewagen. Das Gefährt wird in der bevorstehenden Nationalen Sonderausstellung »Luther und die Deutschen« auf der Wartburg vom 4. Mai bis 5. November zu sehen sein. Ausstellungsgäste sollen sich dort in den Wagen setzen können und nachempfinden, wie der Reformator durch die Lande fuhr. Gut drei Wochen vor ihrer Eröffnung nehme damit die Nationale...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 03.08.17
  • 49× gelesen
Kirche vor Ort
Bald wieder in voller Blüte: Die Parkanlage aus der Vogelperspektive im August 2016. In diesem Jahr sollen 500 Bäume auf dem ovalen Gelände wachsen. In der Mitte eine stilisierte Lutherrose mit dem »Himmelskreuz«. Im Hintergrund die Altstadt von Wittenberg mit der Schlosskirche, dem Ausgangspunkt der Reformation.

… noch ein Apfelbäumchen pflanzen

Der Luthergarten ist Wittenbergs lebendigstes Denkmal der Reformation. Auf einem Terrain, das einst vom Militär genutzt wurde, wachsen heute Bäume. 500 sollen es bald sein. Von Christina Özlem Geisler Noch sehen sie alle gleich aus, karg und zerbrechlich: der Rotdorn, die Kugelesche, die Traubenkirsche oder Mehlbeere. Aus einem Grünstreifen zwischen Rathaus­parkplatz und Straße ragen die jungen Bäume in den klaren Frühlingshimmel. Kleine Knubbel an ihren Ästen lassen erahnen, dass bald die...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 63× gelesen
Aktuelles

Reformationslied als Popsong

Nürnberg (epd) – »Allein aus Gnade« heißt das offizielle Mottolied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zum Reformationsjubiläum. Der Nürnberger Musikproduzent Jonny Pechstein hat daraus eine neue Popfassung gemacht, die kürzlich ins Internet gestellt wurde. Im Mittelpunkt steht das vierfache »Solus« (»Allein«) Martin Luthers, der damit auf die Bedeutung von Bibel, Gnade, Glauben und Jesus Christus hingewiesen hatte. Gesungen wird das Lied von Nicola Nitz und Helge Halmen....

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 13× gelesen
Eine Welt
Zwei Beispiele für von den Studenten ins Portugiesische übersetzte Poster einer deutschen Luther-Ausstellung
2 Bilder

Madeira: Reformation auf Portugiesisch

Von Hanfried Victor Als eine Gruppe von 27 Kirchenzeitungs-Lesern aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen erlebten wir eine Märzwoche in guter Gemeinschaft auf der Frühlings- und Blumeninsel im Atlantik. Neben touristischem Besichtigungsprogramm, das uns die herrliche Natur und die subtropische Vegetation nahe brachte, waren wir auch einen Nachmittag lang in der kleinen Deutschen Evangelischen Kirchengemeinde in Funchal, der Hauptstadt Madeiras, zu Gast. Auf der ganzen Insel leben etwa...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 33× gelesen
Kirche vor Ort

Reformationstruck in der Renaissance-Stadt Torgau

Der graue Himmel konnte die Stimmung nicht trüben, als am Dienstag der himmelblaue Reformationstruck Station auf dem Torgauer Marktplatz machte. Friederike Westphalen, Jan Goik, Emilia Diers und Lukas Renau (v. l.) waren Ansprechpartner für Besucher, die sich im Multi-Media-Mobil umschauen und ihre eigenen Geschichten rund um Reformation und Glauben erzählen konnten. In Torgau ging es auch um die jüngere deutsche Geschichte: Immer Ende April erinnert die Stadt an das Zusammentreffen...

  • Torgau-Delitzsch
  • 03.08.17
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort

Luther-Linie verbindet Reformationsstädte

Wittenberg/Torgau (epd) – Die sogenannte Luther-Linie soll Gästen der Städte Wittenberg und Torgau in diesem Sommer die Reise zwischen den beiden Orten erleichtern. Zwischen Mai und dem Reformationstag (31. Oktober) verkehren die Buslinien 759 und 760 zwischen Wittenberg, dem Zentrum des 500. Reformationsjubiläums, und Torgau, dem Sterbeort der Luthergattin Katharina von Bora, wie die Omnibus-Verkehrsgesellschaft »Heideland« (OVH) mitteilt. www.ov-heideland.de

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 7× gelesen
Blickpunkt
Klaus-Rüdiger Mai bei einer Lesung in der Potsdamer Friedenskirche

Der Gesellschaftsreformer

Mit Blick auf Europa können wir von Martin Luther noch eine Menge lernen, findet Klaus-Rüdiger Mai. Mit dem Schriftsteller sprach Sabine Kuschel. Herr Mai, Sie beschäftigen sich in Ihren Büchern als Historiker und Philosoph mit Martin Luther. Was interessiert Sie an ihm? Mai: Wir machen einen Fehler, wenn wir Luther als Theologen im heutigen Sinne verstehen. Denn heute ist die Theologie eine Fachwissenschaft – wie Medizin, Geschichte, Philosophie und Physik. Im Mittelalter war sie...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 79× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.