Oper

Beiträge zum Thema Oper

Eine WeltPremium
Singen tröstet: In der Zeit des rassistischen Apartheid-Regimes sei Chormusik ein Ventil für die Menschen gewesen, um ihren Schmerz zu betäuben, sagt die Opernsängerin Zandile Mzazi.
2 Bilder

Vom Kirchenchor zur Oper
Südafrikanischer Kanarienvogel

Stimmgewaltig: Zandile Mzazi ist Opernsängerin und aus Südafrika. Damit gehört sie zu einer wachsenden Zahl schwarzer Sängerinnen aus ihrer Heimat auf internationalen Bühnen. Der Schlüssel liege in der südafrikanischen Chortradition, sagt sie. Von Sylvia Lyall Schon ihre Großmutter nannte sie Kanarienvogel – jetzt singt Zandile Mzazi auf den Bühnen der Welt. Ihre Laufbahn begann im Kirchenchor im kleinen Ort Elliot in der Provinz Ostkap, wo sie bei Großmutter und Tante aufwuchs. Ihre Familie...

  • 12.05.22
  • 5× gelesen
Aktuelles
Die Opernsängerin Miriam Sabba in der Rolle der Anne Frank

Kammeroper
„Das Tagebuch der Anne Frank“ im Livestream

Bernburg (red) – Die Kammeroper „Das Tagebuch der Anne Frank“ wird am 27. Januar ab 19.30 Uhr aus dem Theater in Bernburg live gestreamt. Anlass ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Das Tagebuch des jaüdischen Mädchens Anne Frank zählt zu den bekanntesten Dokumenten über die Schrecken der Shoa. Der russische Komponist Grigori Frid (1915–2012) hat den Stoff 1969 einfühlsam vertont. Seine etwa 60 Minuten dauernde Mono-Oper schildert in knappen Bildern das Schicksal des...

  • Bernburg
  • 26.01.21
  • 101× gelesen
FeuilletonPremium
Provokant: »Dead Man Walking«

Der Mörder als Gekreuzigter

Von Boris Gruhl Die vergangene Woche am Theater Erfurt uraufgeführte Oper »Dead Man Walking« hat einen grausamen Prolog: Zwei Männer, es sind Brüder, vergewaltigen und ermorden ein junges Paar. Der eine wird zu lebenslanger Haft verurteilt, der andere zum Tod. Zu Beginn der Oper hat Ordensschwester Helen Prejan Briefkontakt mit dem Todeskandidaten Joseph de Rocher. Sie entschließt sich, den Mörder dazu zu bewegen, seine Schuld einzugestehen und ihm in der letzten Stunde beizustehen. Kraft ihres...

  • 07.04.19
  • 27× gelesen
Feuilleton

Fontane-Jahr mit 150 Veranstaltungen
Ehrung eines großen Autors

Mit rund 150 Veranstaltungen will Brandenburg den 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers Theodor Fontane (1819–1898) in diesem Jahr feiern. Das Jubiläumsprogramm mit Kultur, Bildung und Wissenschaft werde am 30. März 2019 in Neuruppin eröffnet und bis zum 30. Dezember 2019 andauern, kündigte Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) in Potsdam an. Geplant seien Ausstellungen, Workshops und Projekte in ganz Brandenburg. Dabei werde ein besonderer Schwerpunkt auf...

  • 07.01.19
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.