Junge Gemeinde

Beiträge zum Thema Junge Gemeinde

Feuilleton
Kristine Braden
5 Bilder

Menschen der Woche
Braden: Berufsleben mit Jesus Christus führen

Die Europa-Chefin der drittgrößten US-Bank Citygroup, Kristine Braden, hat dazu ermuntert, das Berufsleben mit Jesus Christus zu führen. Christen dächten oft, „dass Gott sich nicht mit unserer Arbeitswelt beschäftigt“, weil sie keine geistliche Welt sei. Braden hält diese Sichtweise für falsch. „Gott leitet uns in allen unseren Bereichen.“ Am Anfang ihrer Karriere war sie von einer Bekannten gefragt worden: „Wie kannst du als Christin bloß Bankerin werden? In diesem Geschäft gibt es keine...

  • 28.06.21
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Wettbewerb
Junge Gemeinde will Preis gewinnen

Schenkenberg (red) – Die junge Gemeinde des Pfarrbereichs Schenkenberg (Kirchenkreis Torgau-Delitzsch) möchte den Publikumspreis des Sächsischen Mitmach-Fonds 2020 gewinnen. Das Schenkenberger Projekt sieht die Anschaffung eines Schäferwagens vor, der dann als eine Art „Mobile Kirche“ von Ort zu Ort ziehen beziehungsweise umgesetzt werden kann. Der Hintergrund ist leicht erklärt: Im Pfarrbereich Schenkenberg gibt es 16 Gemeinden, in denen die rund 100 Mitglieder der Jungen Gemeinde wohnen....

  • Torgau-Delitzsch
  • 11.09.20
  • 72× gelesen
  • 1
Kirche vor OrtPremium
Neue Stadtjugendpfarrerin: Sie wisse, dass sie in große Fußstapfen trete, sagt Johanna Bernstengel, aber sie freue sich auf die Herausforderung.

Nachfolgerin von Lothar König
"Ich hatte Angst und Lust"

Seit wenigen Wochen ist Johanna Bernstengel, die neue Pfarrerin der JG-Stadtmitte in Jena, im Amt. Von Doris Weilandt Sie kam aus einem Pfarramt bei Goslar mit mehreren Dörfern. Seelsorge stand im Mittelpunkt ihrer Arbeit, Gottesdienste und viele Beerdigungen. Als sie Anfang letzten Jahres die Stellenausschreibung für die Nachfolge des bundesweit bekannten Stadtjugendpfarrers Lothar König las, hat sie zunächst überlegt, wer das machen kann. Nach einiger Selbstbefragung begriff sie diese Aufgabe...

  • Jena
  • 06.02.20
  • 502× gelesen
Aktuelles
Undatiertes Archivfoto von Matthias Domaschk, der vor 30 Jahren in Stasi-Haft gestorben ist

Christen in der DDR
Fall Domaschk: Ramelow appelliert an Gewissen der Ex-Stasi-Leute

Die Aufarbeitung des SED-Unrechts ist aus Sicht von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) noch längst nicht abgeschlossen. Noch immer litten Opfer, Betroffene und Angehörige unter den Folgen systematischer Unterdrückung und Verfolgung, sagte Ramelow am Dienstag vor der Premiere eines Films zum Schicksal des 1981 in Stasi-Haft ums Leben gekommenen Matthias Domaschk dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Erfurt. "Viele haben erst jetzt ihre Sprache wiedergefunden oder können sich...

  • 13.08.19
  • 564× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.