Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

Glaube und Alltag
Die Hände, die zum Beten ruhn, die macht er stark zur Tat. Und was der Beter Hände tun, geschieht nach seinem Rat, dichtete Jochen Klepper (1903–1942).

Friedensgebete – wir brauchen sie

Jeden Donnerstag kommen im Magdeburger Dom Menschen zum Friedensgebet zusammen, seit 35 Jahren. Manchmal ist es nur eine Handvoll. Von Giselher Quast Aber wenn die Welt in Flammen steht, sind es auf einmal Hunderte, Tausende. So war es zur Zeit der Friedensbewegung »Schwerter zu Pflugscharen«, so war es in der friedlichen Revolution des Herbstes 1989, so während der Golf- und Balkankriege, so war es auch am 11. September 2001. Die wenigen Beter zwischen den Schreckensereignissen sind...

  • Magdeburg
  • 15.01.18
  • 17× gelesen
Aktuelles

Kirchen fordern Stopp der Rüstungsausfuhren

Berlin (epd) – Die beiden großen Kirchen werfen der Bundesregierung vor, die humanitäre Katastrophe im Jemen durch Rüstungsexporte zu verschärfen. »Der Krieg im Jemen wird auch mit deutschen Waffen geführt«, sagte der evangelische Vorsitzende der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE), Martin Dutzmann, bei der Vorstellung des Rüstungsexportberichts. Auf scharfe Kritik stoßen vor allem die Waffenexporte an Saudi-Arabien. Zwischen Januar 2014 und April 2017 hatten die Exporte nach...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 3× gelesen
Eine Welt
Die Atomkriegsuhr soll 
verdeutlichen, wie groß das derzeitige Risiko einer globalen Katastrophe, insbesondere eines Nuklearkrieges, ist.

Zweieinhalb Minuten vor Zwölf

Früher war mehr Friedens­bewegung – auch in der Atommacht USA ringt sie um Relevanz. Die Zeit der großen Opposition gegen Kriege und nukleare Waffenarsenale scheint dort vorbei zu sein. Von Konrad Ege Millionen hatten in den 1980er- Jahren gegen Ronald Reagans Aufrüstung demons- triert und wohl auch Millionen gegen George W. Bushs Irakkrieg. Nach der Nordkorea »Feuer und Wut«-Rede von Donald Trump ging kaum jemand auf die Straße. Doch Meckern über die »lahme« Friedensbewegung ist...

  • Weimar
  • 30.11.17
  • 14× gelesen
Aktuelles

Provokant: Anti-Kriegs-Skulptur vor dem Brandenburger Tor

Vor dem Brandenburger Tor in Berlin, dem Symbol der Teilung Deutschlands, ist bis 26. November die Anti-Kriegs-Skulptur »Monument« des deutsch-syrischen Künstlers Manaf Halbouni zu sehen. Die zwölf Meter hohe Installation aus drei hochkant stehenden, aus­rangierten Bussen symbolisiert Barrikaden, die Zivilisten im syrischen Aleppo 2015 mit Bussen während der Kampfhandlungen in der Stadt aufgerichtet hatten, um sich vor Scharfschützen zu schützen. Die Skulptur »Monument« hatte von Anfang Februar...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort

Viele Angebote in der Friedensdekade

Dessau-Roßlau (G+H) – Mit Gottesdiensten, Friedensgebeten und Veranstaltungen beteiligen sich die Kirchengemeinden der Landeskirche Anhalts vom 12. bis 22. November an der bundesweiten Ökumenischen Friedensdekade. Die Aktion steht 2017 unter dem Motto »Streit«. Sie fordert vor dem Hintergrund steigender Militärausgaben dazu auf, für einen Ausbau der zivilen Konfliktbearbeitung zu streiten. Gleichzeitig soll das Thema Meinungsfreiheit angesichts zunehmender rechtspopulistischer Tendenzen...

  • Dessau
  • 10.11.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Fokus stärker auf Friedensfragen richten

Bonn/Detmold (epd) – Die evangelische Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat die Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ermutigt, sich stärker mit Friedensfragen zu beschäftigen und sich so in gesellschaftliche Diskussionen einzubringen, erklärte AGDF-Geschäftsführer Jan Gildemeister. Wichtige Handlungsfelder seien die Diskussionen um Atomwaffen, Rüstungsexporte, Militärausgaben und die Auslands­einsätze der Bundeswehr.

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 2× gelesen
Aktuelles
Der griechisch-orthodoxe Erzbischof Boulos (Paul) Yazigi (re.) wurde 2013 verschleppt. Ebenso der syrischorthodoxe Erzbischof Mor Gregorios Yohanna Ibrahim
2 Bilder

Auf der Suche nach Frieden

Weltfriedenstreffen der internationalen Gemeinschaft Sant’ Egidio Von Benjamin Lassiwe Wege des Friedens« war das Motto des Internationalen Weltfriedenstreffens der katholischen Gemeinschaft Sant’ Egidio vom 10. bis 12. September im westfälischen Münster. Es dürfte die größte Veranstaltung der christlichen Friedensbewegung in einer Zeit sein, in der in Nordkorea Atomwaffen getestet werden und der blutige Bürgerkrieg in Syrien von einem Frieden weit entfernt zu sein scheint. »Die...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 35× gelesen
Kirche vor Ort

Blaue Schafe des Friedens

Kirche auf der Landesgartenschau Bei der 4. Thüringer Landesgartenschau in Apolda wird das Reformationsjahr eine Rolle spielen. So führt nicht nur der »Lutherweg« durch die Herressener Promenade, dem Durchführungsgelände der Landesgartenschau »Blütezeit Apolda«. Mit »Gottes Gartenhaus« präsentiert sich die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM). Dort haben die Besucher an 149 Tagen die Möglichkeit, ein vielfältiges Programm aus Musik und Tanz sowie Geistliches und Meditatives, aber...

  • Apolda-Buttstädt
  • 15.09.17
  • 7× gelesen
Aktuelles

In Davos für soziale Gerechtigkeit einsetzen

Der Weltkirchenrat hat Politiker und Unternehmer beim Weltwirtschaftsforum in Davos aufgerufen, sich für Frieden und soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Die Führungspersönlichkeiten in Staat und Firmen hätten eine besondere Verantwortung für die Menschheit, erklärte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Olav Fykse Tveit, zum Auftakt des Forums am Dienstag. Die Schwachen hätten das Recht, von den Mächtigen einen großen Beitrag für das Wohlergehen der Gesellschaften zu...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Menschenkette für Frieden und Toleranz

Rund 2 500 Bürger haben sich am 11. März in Dessau-Roßlau an einer Menschenkette für Frieden und Toleranz beteiligt. Unter der Überschrift »Dessau-Roßlau ist bunt statt braun« waren zum fünften Mal in Folge Einwohner aufgerufen, sich friedlich gegen eine Demonstration von Neonazis in der Stadt zu engagieren. Zahlreiche Institutionen, Unternehmen, Kirchengemeinden und Parteien hatten ihre Teilnahme zugesagt, die mit einem Glockenläuten ab 14 Uhr begann. Zudem gab es Mahnwachen, ein...

  • Dessau
  • 10.08.17
  • 20× gelesen
Glaube und Alltag
Christen beten gemeinsam um den Frieden.

Auf dem Weg zueinander

Die Hoffnung bleibt, dass evangelische und katholische Christen eines Tages gemeinsam am Tisch des Herrn sitzen Ökumenische Gottesdienste sind für uns heute nichts Außergewöhnliches mehr. In vielen Gemeinden existieren etablierte ökumenische Gottesdienstformen zu besonderen Anlässen, wie gemeinsame Wort-Gottes-Feiern, etwa zur Gebetswoche für die Einheit der Christen am Pfingstmontag oder zu kirchlichen Festen. Auch ökumenische Feiern der Trauung oder doch zumindest die Feier der Trauung bei...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 4× gelesen
Eine Welt

Korea: Gebetssonntag für Wiedervereinigung

Genf (epd) – Der Weltkirchenrat und die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen haben zu Gebeten für eine friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel aufgerufen. Am 13. August sollten Kirchen überall auf der Welt einen Gebetssonntag für Nord- und Südkorea begehen, erklärten die ökumenischen Dachverbände. Der Gebetssonntag werde zwei Tage vor dem Tag der Befreiung, dem 15. August, stattfinden, an dem die japanische Kolonialherrschaft 1945 in Korea endete. Das gemeinsame Gebet sei vom...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 6× gelesen
Eine Welt

Rebellenführer lehnt Friedensgespräche ab

London/Juba (epd) – Im Bürgerkriegsland Südsudan hat Rebellenkommandant und Oppositionsführer Riek Machar Gespräche mit der Regierung abgelehnt. Der von Präsident Salva Kiir angebotene Dialog und die ausgerufene Waffenruhe seien nichts weiter als ein Versuch, den langfristigen Friedensprozess zu behindern, erklärte Machars Bewegung SPLM laut dem britischen Sender BBC. Kiir hatte auf einer Versöhnungskonferenz am Montag alle Konfliktparteien außer Machar zum Dialog eingeladen.

  • Weimar
  • 27.07.17
  • 7× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.