Premium

Netzwerk Rüstungskonversion
Kein Frieden ohne Gerechtigkeit

Aktivist: „Wir bezahlen unseren Reichtum mit dem Leben anderer“, sagt Jo Misselwitz. Seit über 40 Jahren engagiert er sich in der Friedensarbeit, so auch im Netzwerk Rüstungskonversion.
  • Aktivist: „Wir bezahlen unseren Reichtum mit dem Leben anderer“, sagt Jo Misselwitz. Seit über 40 Jahren engagiert er sich in der Friedensarbeit, so auch im Netzwerk Rüstungskonversion.
  • Foto: Doris Weilandt
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Friedensbewegt: Jo Misselwitz ist überzeugt, dass mit militärischen Einsätzen kein Frieden zu machen ist. Darum betreibt der Jenaer Arzt und Wissenschaftler Aufklärungsarbeit – und sagt der Rüstungsproduktion in seiner Heimatstadt den Kampf an.

Von Doris Weilandt

Der Slogan des Berliner Appells, den Robert Havemann und Rainer Eppelmann 1982 verfasst haben, steht noch immer für ein jahrzehntelanges Ringen um Abrüstung. Joachim Misselwitz, von seinen Freunden „Jo“ genannt, Arzt, Wissenschaftler und Hochschullehrer in Jena, verbindet damit ein langwährendes Engagement in der Friedensbewegung.

Auf der Höhe des Wettrüstens schloss er sich 1986 gemeinsam mit seiner Frau Irene der Organisation Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) an: „Wir sind bis heute dabei.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen